Zwei Traditionsgeschäfte in der Sunderner Innenstadt schließen

Inhaber nennen unterschiedliche Gründe

Zwei Traditionsgeschäfte in der Sunderner Innenstadt schließen

zwei traditionsgeschäfte in der sunderner innenstadt schließen

Jodo Kaiser wird sein Herrenmode-Fachgeschäft in der Sunderner Fußgängerzone Ende des Jahres nach über 45 Jahren schließen.

Gleich zwei Modegeschäfte mit reichlich Tradition – in unmittelbarer Nachbarschaft im Herzen Sunderns – verabschieden sich zum Jahresende aus der Fußgängerzone: Zum einen das Herren-Modehaus Kaiser und zum anderen das Kinder- und Jugendmoden-Geschäft „Piccoli fans“.

Sundern – Während dessen Inhaberin Annette Rogoll aus gesundheitlichen Gründen die Türen schließen wird, ist die Geschäftsaufgabe beim Herrenmoden-Spezialisten Jodo Kaiser dem Alter geschuldet.

So setzt der 65-Jährige mit einem lachenden und einem weinenden Auge in diesen Tagen zum Schlussspurt an: „Meine Mutter hat das Geschäft im Jahr 1955 gegründet. Damals, in Zeiten des Wirtschaftswunders, als Laden für Herren- und Knabenbekleidung. Mitte 1978 habe ich das Geschäft übernommen und mich später rein auf Herrenmode konzentriert. Die rund 45 Jahre unter meiner Führung haben so viele tolle Geschichten zu erzählen. Ich habe eine tolle Zeit gehabt. Daher fällt mir der Abschied wirklich nicht leicht.“ Besonders der Kunden-Kontakt habe ihm stets viel Freude bereitet.

Doch die letzten Jahre seien durchaus schwieriger gewesen – trotz des vorteilhaften Standortes sowie der Tatsache, als Eigentümer des Geschäfts- und Wohngebäudes keine Miete zahlen zu müssen. „Wenn das nicht gewesen wäre, hätte ich wohl schon vor vielen Jahren schließen müssen.“

Griechisches Restaurant geplant

Kulinarik statt Klamotten: Die entstehende Lücke wird künftig ein griechisches Restaurant füllen, mit Terrasse und Außer-Haus-Verkauf. Doch zunächst einmal erst im rückwärtigen Bereich der jetzigen Geschäftsräume. Der neue Eigentümer ist der 53-jährige Stavros Ntoumanzios, der in diesem Segment als Geschäftsführer bereits rund 30 Jahre Erfahrung mitbringt. Und auf köstliche Art und Weise die Innenstadt bereichern möchte: „Der Standort eignet sich bestens für eine neue Gastronomie. Das fehlt in diesem Bereich der Stadt. Wenn alles optimal läuft, planen wir die Eröffnung zu Karneval 2024.“

Jodo Kaiser weiß allerdings aus langer Erfahrung, dass gerade der Modesektor ein Anziehungspunkt für Innenstädte wie Sundern ist und sich das Wegfallen alles andere als positiv auswirken könne.

Daher werden einige Kunden wohl auch das Kindermoden-Geschäft „Piccoli fans“ schmerzhaft vermissen. Genauso schmerzhaft, wie der Abschied auch der Noch-Geschäftsführerin Annette Rogoll fallen wird: „Es war immer mein Baby. Ich war rund 25 Jahre mit dem Geschäft an gleicher Stelle. Nach Zeiten, wo man sich noch die Unterstützung durch Aushilfskräfte leisten konnte, bin ich längst zur Einzelkämpferin geworden. Aufgrund einer vorstehenden schwierigen Operation bin ich nun leider zur Geschäftsaufgabe gezwungen. Das fällt mir unglaublich schwer. Doch heutzutage bekommt man keine Leute mehr für diesen Beruf.“

Neueröffnung: Shop für Backutensilien

Derzeit sind es in Sunderns Fußgängerzone fünf leerstehende Ladenräume, demnächst werden es also vermutlich sieben sein. Doch es gibt auch Positives: Mit reichlich Elan und Zuversicht hat die 42-jährige Kathrin Hüster aus Holzen, die parallel einen Web-Shop betreiben möchte, mit dem „Backzeugkasten“ ein Geschäft für Back- und Torten-Utensilien am Levi-Klein-Platz eröffnet. „Ich habe einen Standort mit Publikumsverkehr gesucht und bin in Sundern fündig geworden. Eine dermaßen teure Miete, wie sie etwa für die Neheimer Innenstadt verlangt wird, konnte ich mir schlichtweg nicht leisten. Entscheidend war zudem, dass ich hier auf einen unfassbar engagierten Makler und eine großartige Unterstützung durch die Wi.Sta und der Stadtverwaltung gestoßen bin. Selbst der Bürgermeister hat mir Brot und Salz zur Eröffnung persönlich überreicht.“ Schon jetzt sei sie sich sicher, die richtige Entscheidung getroffen zu haben. Vor-Ort-Läden mit solch einem Sortiment gebe es nicht viele.

Neben Bürgermeister Klaus-Rainer Willeke waren auch Wirtschaftsförderin Julia Heer und Zentrumsmanager Waldemar Leinweber zur Eröffnung gekommen: „Ihr Geschäft wird sicherlich dazu beitragen, unser Zentrum zu beleben und die Vielfalt des Einzelhandels in Sundern zu unterstreichen“, so Leinweber.

zwei traditionsgeschäfte in der sunderner innenstadt schließen

Zur Neueröffnung ihres Geschäftes gratulierten Kathrin Hüster auch Bürgermeister Klaus-Rainer Willeke (re.) und Zentrumsmanager Waldemar Leinweber.

Das Zentrumsmanagement der Stadt Sundern startet einen Pop-up-Wettbewerb, der darauf abzielt, die Innenstadt zu beleben und Leerständen aktiv entgegenzuwirken. Unter dem Titel „Sundern lebt auf – Innenstadt Pop-up-Wettbewerb“ werden die Immobilieneigentümer dazu aufgerufen, ihre leerstehenden Immobilien anzubieten.

Der Projektstart erfolgt im ersten Quartal 2024 und wird voraussichtlich bis zum ersten Quartal 2025 dauern.

Für ausführliche Informationen und Fragen rund um die Bewerbung steht das Zentrumsmanagement zur Verfügung. Kontakt für Bewerber und Immobilieneigentümer und weitere Informationen unter: https://wista-sundern.de/pop-up-wettbewerb/

News Related

OTHER NEWS

Ukraine-Update am Morgen - Verhandlungen mit Moskau wären „Kapitulationsmonolog" für Kiew

US-Präsident Joe Biden empfängt Wolodymyr Selenskyj im Weißen Haus. Evan Vucci/AP/dpa Die US-Regierung hält Verhandlungen zwischen der Ukraine und Russland zum jetzigen Zeitpunkt für „sinnlos”. Bei einem Unwetter in Odessa ... Read more »

Deutschland im Wettbewerb: Subventionen schaden dem Standort

Bundeskanzler Olaf Scholz am 15. November 2023 im Bundestag Als Amerikas Präsident Donald Trump im Jahr 2017 mit Handelsschranken und Subventionen den Wirtschaftskrieg gegen China begann, schrien die Europäer auf ... Read more »

«Godfather of British Blues»: John Mayall wird 90

John Mayall hat Musikgeschichte geschrieben. Man nennt ihn den «Godfather of British Blues». Seit den 1960er Jahren hat John Mayall den Blues geprägt wie nur wenige andere britische Musiker. In ... Read more »

Bund und Bahn: Einigung auf günstigeres Deutschlandticket für Studenten

Mit dem vergünstigten Deutschlandticket will Bundesverkehrsminister Wissing eine junge Kundengruppe dauerhaft an den ÖPNV binden. Bei der Fahrkarte für den Nah- und Regionalverkehr vereinbaren Bund und Länder eine Lösung für ... Read more »

Die Ukraine soll der Nato beitreten - nach dem Krieg

Die Ukraine soll nach dem Krieg Nato-Mitglied werden. Die Ukraine wird – Reformen vorausgesetzt – nach dem Krieg Mitglied der Nato werden. Das hat der Generalsekretär des Militärbündnisses, Jens Stoltenberg, ... Read more »

Präsidentin droht Anklage wegen Tod von Demonstranten

Lima. In Peru wurde eine staatsrechtlichen Beschwerde gegen Präsidentin Dina Boluarte eingeleitet. Sie wird für den Tod von mehreren regierungskritischen Demonstranten verantwortlich gemacht. Was der Politikerin jetzt droht. Perus Präsidentin ... Read more »

Novartis will nach Sandoz-Abspaltung stärker wachsen

ARCHIV: Das Logo des Schweizer Arzneimittelherstellers Novartis im Werk des Unternehmens in der Nordschweizer Stadt Stein, Schweiz, 23. Oktober 2017. REUTERS/Arnd Wiegmann Zürich (Reuters) – Der Schweizer Pharmakonzern Novartis will ... Read more »
Top List in the World