Verhandlungen laufen: Queen könnte Musikkatalog für eine Milliarde Dollar verkaufen

Musikkataloge sind attraktive Investitionen, da sie jahrzehntelang über Filme, Radio und Werbung Tantiemen einbringen. Entsprechend begehrt sind die Rechte an Songs von Queen. "We Will Rock You" oder "Bohemian Rhapsody" könnten den verbliebenden Bandmitgliedern noch einmal sehr viel Geld einbringen.

verhandlungen laufen: queen könnte musikkatalog für eine milliarde dollar verkaufen

Die verbliebenen Bandmitglieder Brian May, Roger Taylor, John Deacon und der Nachlass Freddie Mercurys würden in zu gleichen Teilen bei einem Verkauf mitverdienden.

Zwischen ihrer Gründung im Jahr 1970 und dem Tod ihres Sängers Freddie Mercury (1946-1991) im Jahr 1991 entwickelte sich die britische Rockband Queen zu einer regelrechten Hit-Maschine. Mit Songs wie "We Will Rock You", "Another One Bites the Dust" oder "Bohemian Rhapsody" schrieben sie weltweit Musikgeschichte. Nun sollen ihre Mega-Hits Berichten zufolge im Paket den Besitzer wechseln und könnten dabei eine Rekordsumme einbringen.

Laut eines Berichts von "Bloomberg" verhandelt derzeit der Musikgigant Sony Music gemeinsam mit einem weiteren Investor über den Ankauf des gesamten Musikkatalogs der Kultband. Neben den Musikrechten könnte dieser Mega-Deal auch weitere Vermarktungsmöglichkeiten wie das Merchandising beinhalten. Im Gespräch sei ein potenzieller Kaufbetrag von bis zu einer Milliarde US-Dollar.

Wie das Magazin weiter berichtet, sind die verbliebenen Bandmitglieder Brian May, Roger Taylor, John Deacon und der Nachlass Freddie Mercurys zu gleichen Teilen Anteilseigner der Queen Productions Ltd, welche laut Unternehmensangaben im Jahr 2022 einen Umsatz von 52 Millionen Dollar erzielte.

Songwriting-Kataloge gelten als attraktive Investitionen, da sie jahrzehntelang in Filmen verwendet, im Radio gespielt oder für Werbung genutzt werden können - was den Inhabern der Rechte Tantiemen einbringt. In den vergangenen Jahren haben einige bekannte Musikgrößen ihre Songwriting-Kataloge veräußert. So wurde Bruce Springsteens Backkatalog 2021 für geschätzte 500 Millionen Dollar an Sony verkauft, während Warner Music für Songs von David Bowie (1947-2016) 2022 rund 250 Millionen Dollar ausgab.

Noch mehr aktuelle Nachrichten finden Sie auf ntv.de

OTHER NEWS

28 minutes ago

Thiem durch Sonderregel zu Olympia in Paris?

28 minutes ago

FC Schalke 04: Hammer um Ex-Coach! Thomas Reis hat einen neuen Verein

28 minutes ago

Diese iPads werden von iPadOS 18 nicht mehr unterstützt – und nur diese bekommen AI

28 minutes ago

EM-Sensation mit Beigeschmack

28 minutes ago

Netz-Reaktionen zur Can-Nominierung: DFB-Fans stinksauer: „Das ist doch ein schlechter Scherz“

28 minutes ago

Armenien will von Russland geführtes Militärbündnis OVKS verlassen

28 minutes ago

"Ich höre euch" – Nehammer über Kanzler-Duell mit Kickl

28 minutes ago

Bericht: So stehen die BVB-Bosse zueinander

28 minutes ago

Fünf Fillialen betroffen - Kaufland: Welche Filialen müssen schließen?

28 minutes ago

Sky-Kunden müssen bangen: Starke Konkurrenz nimmt Deutschland ins Visier

28 minutes ago

Inflation überrascht: Diese Aktien profitieren vor dem Fed-Entscheid besonders stark

28 minutes ago

Für Tegel, Tempelhofer Feld und Container: Unterbringung Geflüchteter in Berlin wird eine Milliarde teurer

28 minutes ago

Web- und Games-News: Die Überwachungspläne des Innenministeriums

28 minutes ago

Urteil gegen Hunter Biden: Wie reagieren Joe Biden und Donald Trump?

28 minutes ago

IG Metall beklagt rasanten Stellenabbau in Schweinfurt

28 minutes ago

Für 450 Euro im Monat vom Wehrdienst freigekauft

28 minutes ago

Schwarzer Tag für die Marktwirtschaft

28 minutes ago

Erneute Sorge um die Oder

28 minutes ago

Polizei rettet wenige Tage altes Seehundbaby in Bremerhaven

31 minutes ago

Ukraine-Krieg: USA legen neues Sanktionspaket gegen Russland vor

31 minutes ago

Israel-Hamas-Krieg: Schwere Vorwürfe der UN

31 minutes ago

Uniper kann Verträge mit Gazprom kündigen und soll 13 Milliarden Euro Schadenersatz bekommen

38 minutes ago

Energiemarkt - Schock für „Big Oil“: Energie-Agentur erwartet drastischen Überschuss bei Rohöl

38 minutes ago

Transferticker VfL Bochum: Der erste externe Zugang ist fix

38 minutes ago

Neues Rechtsbündnis: Le Pen trifft Salvini und Wilders in Brüssel

38 minutes ago

FPÖ hofft nun auf vier Bezirksvorsteher bei Wien-Wahl 2025

38 minutes ago

EU erhöht Zoll auf chinesische Elektroautos auf bis zu 38%

38 minutes ago

Aminata Belli zur Europawahl 2024: "Ich gucke jeden, der an mir vorbei geht, an und denke: Wen hast du gewählt?"

38 minutes ago

„Robin-Hood-Baum“ gefällt: Zwei Männer vor Gericht

45 minutes ago

"Leitungswasser mit Zitrone" – Wienerin zahlt über 5 €

45 minutes ago

Bischöfe mahnen Parteien: Lösungen statt Polemik

45 minutes ago

Unzufriedene Patienten treiben Kassenärzte in Privatordinationen

45 minutes ago

Fix! Querfeld bleibt auch nach der EURO in Berlin

48 minutes ago

Lada e-Niva Travel: Kult-Russe unter Strom

48 minutes ago

Bekommt die Bundesliga ein 19. Team?

48 minutes ago

Zerstörte Ernten, tote Bauern: Thailand hat ein Elefanten-Problem

48 minutes ago

Polizei rettet Babykatze von Autobahn

49 minutes ago

24h Le Mans 2024 FT1: Toyota vorn, neue Hoffnung für Mick Schumacher

49 minutes ago

Donald Trumps Großvater: Stammt der Reichtum der Familie wirklich aus einem Freudenhaus?

49 minutes ago

„Noch 95 Prozent der ‚Leopard‘-Panzer stehen in den deutschen Kasernen“