F16-Kampfjets erzürnen Kreml: Putin-Scherge droht mit atomarer Reaktion

Übungen mit Belarus

F16-Kampfjets erzürnen Kreml: Putin-Scherge droht mit atomarer Reaktion

f16-kampfjets erzürnen kreml: putin-scherge droht mit atomarer reaktion

Sergej Lawrow geht durch eine Tür, ein F16-Kampfjet macht eine Drehung in der Luft

Mit langem Anlauf landen wohl F16-Kampfjets in den Händen der ukrainischen Militärführung. Russlands Außenminister Sergej Lawrow reagiert mit einer Warnung.

Moskau – Öffentliche Drohungen gehören in der russischen Regierung beinahe schon zum guten Ton. Nicht nur, aber vor allem im Zusammenhang mit dem Ukraine-Krieg. Adressaten sind dann zumeist die Unterstützer Kiews: der Westen im Allgemeinen und die USA im Besonderen.

Neben Kreml-Chef Wladimir Putin, der gerade erst bei einer seiner typischen Warnungen kleinere Nato-Staaten ins Visier nahm, tut sich vor allem Ex-Präsident Dmitri Medwedew hervor. Der stellvertretende Leiter des Sicherheitsrates, der dem Vorsitzenden Putin damit im Grunde doppelt unterstellt ist, zieht häufiger die Nuklearwaffen-Karte.

F16-Kampfjets für Ukraine? Lawrow sieht „Signalaktion der NATO im Nuklearbereich“

Nun tat es dem einstigen westlichen Hoffnungsträger auch der Außenminister gleich. In einem Interview mit der staatlichen Nachrichtenagentur RIA Novosti wurde Sergej Lawrow auf die über viele Monate angekündigten und wohl kurz bevorstehenden Lieferungen von F16-Kampfjets an die Ukraine angesprochen.

In diesem Zusammenhang fand auch der 74-Jährige schnell den Dreh hin zu den wohl tödlichsten Waffen, mit deren Einsatz Putin und seine Gefolgsleute immer wieder kokettieren. Laut Lawrow sind die F16 „seit langem das Haupttransportmittel im Rahmen der sogenannten gemeinsamen NATO-Atommissionen“.

Folglich wären für Moskaus obersten Diplomaten, seit mehr als 20 Jahren im Amt, die Lieferungen an Kiew „als eine bewusste Signalaktion der NATO im Nuklearbereich“ zu verstehen. Ähnlich hatte sich Lawrow bereits im vergangenen Sommer und auch vor wenigen Wochen geäußert. Er gewinnt nach eigener Aussage den Eindruck, „dass die USA und die NATO in der Ukraine buchstäblich zu allem bereit sind“.

f16-kampfjets erzürnen kreml: putin-scherge droht mit atomarer reaktion

Demonstrant mit Putin-Maske und Nachbildung einer Atomwaffe, Wladimir Putin schaut nach oben

Lawrow warnt vor F16-Lieferungen im Ukraine-Krieg: „Werden wie andere Arten von Waffen zerstört“

Beinahe im gleichen Atemzug erinnert Lawrow die Unterstützer der Ukraine daran, dass Moskau jederzeit Massenvernichtungswaffen zur Hand hätte: „Dennoch hoffen wir, dass die russisch-belarussischen Übungen, die in diesen Tagen durchgeführt werden, um den Einsatz nicht-strategischer Atomwaffen zu testen, unsere Gegner zur Besinnung kommen lassen und sie an die katastrophalen Folgen eines weiteren Fortschritts auf der Leiter der nuklearen Eskalation erinnern werden.“

Zugleich suggeriert der wichtige Putin-Vertraute aber auch, dass die Jets auf den Fortgang des Kriegs gar keinen Einfluss hätten: „Die Versorgung mit amerikanischen F-16-Kampfflugzeugen wird die Situation an der Kampfkontaktlinie nicht ändern. Diese Flugzeuge werden zerstört, ebenso wie andere Arten von Waffen, die NATO-Staaten an die Ukraine liefern.“ Allerdings würden die Lieferungen „das Desinteresse des Westens an einer Beendigung des Konflikts“ zeigen.

Video: Kreml-Sprecher nennt Schweizer Friedenskonferenz ohne Russland „absurd“

Lawrow über Frieden in der Ukraine: „Vorerst keine andere Möglichkeit als militärische Spezialoperation“

In dem Interview darf Lawrow auch aufzeigen, wie ein Frieden nach seinen und wohl auch Putins Vorstellungen aussieht. Voraussetzung ist wenig überraschend, dass die Regierung von Wolodymyr Selenskyj abtreten müsste. Wobei er auch erwähnt, dass die Amtszeit des 2019 gewählten Staatsoberhauptes im Mai abgelaufen wäre.

„In Kiew regiert die ‚Kriegspartei‘, die zumindest in Worten danach strebt, Russland ‚auf dem Schlachtfeld‘ zu besiegen. Unter solchen Bedingungen ist ein Dialog über Frieden kaum vorstellbar“, schießt Lawrow gegen Selenskyj, der aus Moskauer Sicht offenkundig zu europafreundlich regiert.

Zudem erweckte er einmal mehr den Eindruck, die Mehrheit der Ukrainer würde sich wieder eine Annäherung an Russland wünschen: „Hoffen wir, dass in der Ukraine früher oder später politische Kräfte auftauchen, denen die Interessen des Volkes am Herzen liegen. Vorerst gibt es keine andere Möglichkeit, als die militärische Spezialoperation fortzusetzen, bis ihre Ziele erreicht sind.“

Lawrow will nicht nur Waffenstillstand: „Feind darf sich nicht neu gruppieren und aufrüsten“

Verhandlungen sind in seinen Augen nur möglich, wenn klar sei, „dass es sich um Frieden und nicht um einen Waffenstillstand handelt. Es hat keinen Sinn, dem Feind eine Pause zu gönnen, die er erneut nutzen wird, um sich neu zu gruppieren und aufzurüsten.“ Damit liefert Lawrow den gleichen Vorwurf, der andersherum auch aus Kiew und von den ukrainischen Unterstützern zu hören ist: Schweigen auf beiden Seiten die Waffen, könnte Putin seine Armee weiter hochrüsten, um nach einer Feuerpause erneut vorzustoßen und weitere Gebiete einzunehmen.

Lawrow nutzt derweil auch die Gelegenheit, sich artig für Chinas Friedensbemühungen zu bedanken und lobt „Pekings konstruktive Linie im Kontext der Ukraine-Krise“. Konkreter betont er mit Blick auf die Initiative des wohl wichtigsten und mächtigsten Partners: „Wir teilen die Position, dass es zunächst notwendig ist, die Grundursachen zu beseitigen, die legitimen Interessen aller Parteien zu wahren und dann Vereinbarungen zu treffen, die auf dem Prinzip der gleichen und unteilbaren Sicherheit basieren.“

Dabei müsse jedoch immer bedacht werden: „Dies setzt Respekt vor den Realitäten voraus, die sich ‚auf der Erde‘ entwickelt haben und den Willen der dort lebenden Menschen widerspiegeln.“ Also den Willen, den Moskau wahrnimmt. (mg)

OTHER NEWS

36 minutes ago

Russland meldet ukrainische Drohnenangriffe auf Öl-Raffinerie

36 minutes ago

Das neue Kino-Projekt von Steven Spielberg liefert uns einen völlig anderen Blick auf einen Klassiker – ein MCU-Regisseur soll ihm helfen

36 minutes ago

"Skandal" – Kickl wirft Van der Bellen Staatsverrat vor

36 minutes ago

Makabrer Weltrekord: Dieser "Herr der Ringe"-Star starb mehr Leinwand-Tode als jeder andere Schauspieler

36 minutes ago

Microsoft Edge gefährdet: Neue Sicherheitslücke! Mehrere Schwachstellen ermöglichen Manipulation von Dateien

36 minutes ago

Wisst ihr noch? Als wir Angst hatten, dass Irak die Playstation 2 benutzt

36 minutes ago

Ukraine und Moldau EU-Beitrittsgespräche können beginnen

36 minutes ago

Mit Schalke-Hüten: Spanien-Fans feiern S04 und Raúl

36 minutes ago

Bayerns Krätzig kurz vor der Unterschrift beim VfB

40 minutes ago

TikTok-Trend: Was hinter dem "Soft Girl Look" steckt

43 minutes ago

Rybakina gibt auf: Asarenka im Halbfinale

43 minutes ago

Nissan schließt wegen sinkender Absatzzahlen Werk in China

50 minutes ago

FC legt los: Eine Ausstiegsklausel ist noch offen – Zukunft von Köln-Duo in der Schwebe

50 minutes ago

Varta-Aktie mit Kurssturz: Batteriehersteller kappt Umsatzprognose

50 minutes ago

Deutsche Bahn mit klarer Ansage – Passagiere schuld an Verspätung?

51 minutes ago

IG Metall Mitte will 7 Prozent mehr Geld

51 minutes ago

Fernseher: Wer das tut, zahlt 50 Euro Strafe

51 minutes ago

Filialschließungen kosten Jobs: Postbank streicht wohl rund 1000 Stellen

51 minutes ago

Wie man Klee im Rasen wieder loswird

57 minutes ago

Lena Schilling schwänzt Gerichtsprozess in Wien

57 minutes ago

Rodriguez warnt vor "überragender deutscher Mannschaft"

57 minutes ago

Dax am Verfallstag im Minus, Bitcoin mit Kursrutsch auf Monatstief an der Börse

57 minutes ago

iPhone- und Smartphone-Nutzer machen Druck – Autohersteller hört hin

57 minutes ago

Prozess gegen Lena Schilling: „Sie soll zugeben, dass es eine dreiste Lüge ist“

57 minutes ago

Pier 22-Test: Was das neue Chill- und Badeareal an der Neuen Donau kann

57 minutes ago

Dubioses Abkommen mit Vietnam: Was verschweigen Putin und Lam?

57 minutes ago

Ullrich packt über Drogendeal aus

57 minutes ago

Sesselmann in Sonneberg - Erster und einziger AfD-Landkreis fast pleite? Was dahinter steckt

57 minutes ago

ÖFB muss nach Fan-Fehlverhalten über 50.000 Euro zahlen

1 hour ago

Klarheit nach Rückzugsdrohung

1 hour ago

Rückruf von Graved Lachs wegen Listerien

1 hour ago

Familiennachzug: Bis Mai fast 5000 genehmigte Einreisen nach Österreich

1 hour ago

Fragen und Antworten zum Start: FC-Auftakt ohne einen Stürmer, aber mit Wechselkandidaten

1 hour ago

Ex-DFB-Boss: "Kroos hat den Libero neu erfunden"

1 hour ago

Apple-Angebote nach der WWDC: Geräte und Zubehör, das sich jetzt lohnt

1 hour ago

Restaurant in Günther Jauchs "Villa Kellermann" ist Geschichte

1 hour ago

Sound aus dem Bilderrahmen – Das kann Samsungs Lautsprecher-Idee fürs Regal

1 hour ago

"System Kickl demaskiert" – ÖVP hat bösen Verdacht

1 hour ago

Auch das noch! Zweite Unwetter-Walze rollt auf uns zu

1 hour ago

Österreich trifft im EM-Schlüsselspiel auf Polen