Bei Indonesien - Mittelstarkes Seebeben am 27.05.2024: Die aktuelle Lage zum Beben 241 km südsüdwestlich von Boyolangu

bei indonesien - mittelstarkes seebeben am 27.05.2024: die aktuelle lage zum beben 241 km südsüdwestlich von boyolangu

Symbolbild: Ein Seebeben erschüttert eine Küstenstadt ©picture alliance / Yasar Anter/AP/dpa | Yasar Anter

Am Montag, den 27.05.2024 ereignete sich ein Seebeben der Stärke 5 auf der Richter-Skala. Doch was bedeutet diese Einordnung eigentlich und durch welche Werte lässt sich das Ereignis noch genauer einordnen?

Das sind die Details zum Seebeben bei Indonesien

Das Beben hat sich um 21:53 Uhr im Meer, 241 km südsüdwestlich von Boyolangu, Indonesien ereignet. Im näheren Umkreis des Epizentrums sind keine Städte bekannt, auf die das Seebeben einen direkten Einfluss hat. Auf der Richter-Skala wird das Beben auf der Stufe 5 eingeordnet. Neben dieser Skala gibt es jedoch noch andere Details, die bei der Bewertung des Naturereignisses aufschlussreich sein können. Der Eruptionsursprung des Seebebens ist etwa bedeutend für die Einschätzung der Schwere des Bebens. Bei diesem Ereignis wird derzeit von einer Tiefe von 12 Kilometern ausgegangen.

Wie präzise sind diese Angaben zum Seebeben bei Indonesien?

Je mehr seismische Stationen zur Bestimmung des Erdbebenorts verwendet wurden, desto präziser können die Angaben zu einem Beben berechnet werden. Bei diesem Beben ist die Zahl durchschnittlich, wodurch die aktuellen Erkenntnisse über das Beben im Verhältnis zu anderen Messungen zunächst als durchschnittlich präzise eingestuft werden können. Ergänzt wird die Beurteilung der Präzision durch den Abstand, den die benachbarten Stationen zueinander haben. Je kleiner dieser nämlich ist, desto zuverlässiger ist im Allgemeinen die berechnete horizontale Position des Erdbebens. Im vorliegenden Fall ist dieser Abstand relativ gering, weshalb die Positionsbestimmung des Erdbebens als sehr zuverlässig eingeschätzt werden kann.

Schnell-Check: Der Überblick zum Seebeben

***Lesen Sie auch bei uns:

Eilmeldung: Medien: IOM befürchtet 670 Tote nach Erdrutsch in Papua-Neuguinea

China - Mittelstarkes Erdbeben am 27.05.2024: Das wissen wir aktuell über das Beben der Stufe 5,1***

Was bedeutet die Richter-Skala bei einem Seebeben?

Die Richter-Skala, die von dem US-amerikanischen Seismologen Charles Francis Richter in den 1930er Jahren entwickelt und eingeführt wurde, ermöglicht Aussagen über die Stärke von Erd- und Seebeben durch die Verwendung der Magnitude, einem Begriff, der aus dem Lateinischen "magnitudo" (Größe) stammt. Um diese zu bestimmen, braucht man ein Seismogramm, dass sehr präzise die Bodenbewegungen aufzeichnen kann. Der maximale Ausschlag des Messgeräts – die Amplitude – wird mit der Entfernung zwischen Messstation und Erdbebenherd kombiniert und so erhält man die Magnitude des Bebens. Damit die Ausschläge auf dem Seismogramm besser lesbar und einheitlich bestimmbar sind, hat der Seismologe eine logarithmische Skala entwickelt. Ein Erdbeben mit einer Magnitude von 7 ist somit zehnmal stärker als eines der Stärke 6, 100 Mal stärker als eines der Stärke 5 und 1.000 Mal stärker als eines der Stärke 4.

Die Richter-Skala für Erdbeben: Das Wichtigste auf einen Blick

Bevor die Richter-Skala eingeführt wurde, verwendete man zum Messen von Erdbeben andere Skalen, auf die sich die Richter-Werte nicht gut übertragen lassen, weshalb damit auch Erdbeben, die vorher gemessen wurden, nicht übertragen werden können. Seit Beginn der Messungen mit dieser Skala gab es jedoch immerhin schon fünf dokumentierte Erdbeben, die die Stärke 9 oder höher erreichten. Diese ereigneten sich in Russland (1952), Chile (1960), Alaska (1964), Indonesien (2004) und Japan (2011).

Die Hauptursache für die meisten Erdbeben liegt in der Bewegung der Erdplatten. Unsere Erdkruste ist in zahlreiche große Platten unterteilt, die auf der halbflüssigen Asthenosphäre treiben. Wenn diese Platten aneinander vorbeigleiten, aufeinanderprallen oder sich voneinander entfernen, entstehen Spannungen. Wenn diese Spannungen eine gewisse Schwelle überschreiten, kommt es zum Bruch der Gesteinsschichten entlang von Verwerfungen oder Bruchlinien, was zu einem Erdbeben führt. Diese Art von Erdbeben wird als tektonisches Erdbeben bezeichnet.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Twitter, Pinterest und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos und den direkten Draht zur Redaktion.

+++ Redaktioneller Hinweis: Dieser Text wurde auf der Basis von aktuellen Daten des U.S. Geological Survey (USGS) generiert. Datenupdates gibt es täglich (zuletzt: 27.05.2024 - 22:13 Uhr). Bei Anmerkungen oder Rückfragen wenden Sie sich bitte an [email protected]. +++

OTHER NEWS

45 minutes ago

International: "Grenzt an Illegalität": CR7 macht Legende fassungslos

45 minutes ago

Liebeshoroskop vom 24.06. bis 30.06.2024: Zweite Chance für die Liebe

45 minutes ago

Auf Matsch folgt Sonne beim «Southside»

45 minutes ago

Politischer Paukenschlag – Innenminister wollen Bürgergeld für Ukrainer abschaffen

45 minutes ago

Insa: BSW wieder bei acht Prozent - Union doppelt so stark wie SPD

57 minutes ago

Trump schlägt Kampfsportliga für Migranten vor

57 minutes ago

Völlig losgelöst: Prinz William tanzt wild bei Taylor Swift Konzert

58 minutes ago

Mehrere Millionen Euro Schaden bei Brand von Holz-Betrieb

58 minutes ago

Praktische Wegbegleiter für Wohnmobil und Campen: 6 spannende Smartphone-Gadgets

58 minutes ago

Wartungsarbeiten Tannhausen am 23.06.2024: Wo mit Störungen zu rechnen ist

60 minutes ago

Missbrauch in der Katholischen Kirche Unter den Augen des Bistums

1 hour ago

Deutsche Volleyballer beenden Nationenliga mit klarem Sieg

1 hour ago

Polaschek will noch Freizeitpädagogik-Reform durchsetzen

1 hour ago

Russland und der Kult um den toten Wagner-Chef Prigoschin

1 hour ago

Trump will „religiöse Freiheit aggressiv verteidigen“

1 hour ago

Villgratental-Landesstraße in Osttirol nach Unwettern gesperrt

1 hour ago

ZDF: Es ist schon wieder passiert – und keiner sagt etwas

1 hour ago

EM 2024: Chaos bei Türkei-Niederlage gegen Portugal

1 hour ago

Wetter in NRW: Kommt jetzt der richtige Sommer? Experte deutlich – „Zweifel kommen auf“

1 hour ago

Darum solltest du mindestens einmal im Leben alleine verreisen

1 hour ago

Wer steht noch an Russlands Seite?

1 hour ago

Studie zeigt: Mit einer Blutgruppe wird man besonders oft von Mücken gestochen

1 hour ago

Medien: Bayern verleiht Youngster Wanner an Heidenheim

1 hour ago

Das wären die möglichen ÖFB-Gegner im Achtelfinale

1 hour ago

Fünf Tipps von Apple-CEO Tim Cook, wie man ein Unternehmen leitet und ein Team führt

1 hour ago

Kritik: Smashing Pumpkins in Berlin – Können’s nicht mehr, trifft dennoch ins Herz

1 hour ago

Gelöste Atmosphäre im ÖFB-Camp am Tag nach Sieg gegen Polen

1 hour ago

Hausberg der Grazer: Die sagenumwobenen Geheimnisse des Schöckls

1 hour ago

„Arbeitsaufnahme oder Rückkehr“: CSU-Landesgruppenchef Dobrindt droht Ukrainern ohne Job

1 hour ago

„Es muss was Größeres sein!“ Erinnerungen an tödlichen Flugzeugabsturz in kleinem HSK-Dorf

1 hour ago

Neue Retro-Modelle von Kawa für 2025: Kawasaki W 230 kommt nach Deutschland

1 hour ago

Ukraine: Warum der Krieg durch Eskalation nicht verkürzt werden kann

1 hour ago

Formel 1 gratis anschauen: So sehen Sie den Spanien-GP in Barcelona live

1 hour ago

Erstes EU-Land führt Sechs-Tage-Woche ein

1 hour ago

Am Grünen See: Helmut Marko kauft ehemaligen Gasthof

2 hrs ago

Kommentar: Unfair! EM-Modus muss geändert werden

2 hrs ago

Bis zu 24 Euro Stundenlohn: Ich helfe Familien nachts mit ihren Babys

2 hrs ago

Olympia! Sprintqueen läuft Fabelzeit

2 hrs ago

Trotz drohender Sperre: Tah wird sich nicht schonen

2 hrs ago

Wie Verstappen seit Monaten ernsthafte Bedenken andeutet