"Ich reiße dir beide Ohren ab": Aggressions-Eklat kostet Juve-Trainer wohl den Job

Juve gewinnt wieder einmal den italienischen Pokal - zum 15. Mal. Trainer Allegri soll anschließend aber ausgerastet sein und einem Journalisten gedroht haben, ihn "ins Gesicht schlagen" zu wollen. Jetzt wird sogar über Allegris Entlassung spekuliert. Gesperrt ist er schon.

Massimiliano Allegri könnte bei Juventus Turin rausfliegen.

Der Trainer des italienischen Pokalsiegers Juventus Turin, Massimiliano Allegri, muss trotz des Erfolgs um seinen Job fürchten. Der 56-Jährige steht nach Medienberichten kurz vor der Entlassung. Allegri hatte beim 1:0-Erfolg gegen Atalanta Bergamo kurz vor Schluss am Spielfeldrand eine Rote Karte kassiert. Anschließend soll er einen Journalisten übel beleidigt und auch persönlich bedroht haben.

Der Juve-Trainer war am Mittwochabend in der Nachspielzeit vom Schiedsrichter vorzeitig in die Kabine geschickt worden, weil er sich im Olympiastadion von Rom mit dem vierten Offiziellen angelegt hatte. Daraufhin riss er sich die Krawatte vom Hals und stürmte davon. Auf dem Weg zur üblichen Pressekonferenz soll er auf den Chefredakteur der Sportzeitung "Tuttosport", Guido Vaciago, losgegangen sein.

Vaciago behauptete am Donnerstag in einem Online-Artikel, dass Allegri ihn einen "Scheiß-Direktor" genannt habe, der Lügen verbreite. Anschließend habe er ihn sogar gestoßen, ihm den Finger unter die Nase gehalten und gedroht: "Ich weiß, wo ich dich abholen kann. Ich weiß, wo ich auf dich warten muss. Ich komme und reiße dir beide Ohren ab. Ich komme und schlage dir ins Gesicht." Allegri sei dann von einer Sprecherin des Vereins und einem Offiziellen zurückgehalten worden.

Geht riskanter Titelplan mit dieser "fragilen" DFB-Elf auf?

Zwei Spiele Sperre für Allegri

Juventus Turin - nunmehr 15-maliger Pokalsieger - entschuldigte sich für das Verhalten. Von Allegri selbst gab es zunächst keine Stellungnahme. Nach einem Bericht der Zeitung "La Repubblica" wird seine fristlose Entlassung erwogen. Für die letzte beiden Spiele in der Serie A könnte U19-Trainer Paolo Montero übernehmen, schrieb das Blatt. Auch die italienische Nachrichtenagentur Ansa berichtete am Nachmittag über eine mögliche Trennung.

So oder so ist die Saison für ihn bereits beendet. Die Liga brummte ihm wegen der Roten Karte eine Sperre von zwei Spieltagen sowie 5000 Euro Geldstrafe auf. In der Meisterschaft hat Turin als Tabellenvierter die Qualifikation für die Champions League aber bereits sicher. Den Meistertitel holte sich Inter Mailand.

Allegri arbeitete schon zwischen 2014 und 2019 sehr erfolgreich als Juve-Trainer. Seit 2021 ist er dort zurück. Der gegen Turin unterlegene Verein Atalanta Bergamo spielt nächste Woche im Finale der Europa League gegen Bayer Leverkusen.

Noch mehr aktuelle Nachrichten finden Sie auf ntv.de

OTHER NEWS

2 hrs ago

USA erlauben Kiew begrenzt Einsatz von US-Waffen in Russland

2 hrs ago

„Let’s Dance“: Stunden nach ihrem Sieg herrscht üble Stimmung

2 hrs ago

150 Einsatzkräfte rücken zu Scheunenbrand aus: Hoher Schaden

2 hrs ago

USA erlauben begrenzt Einsatz von US-Waffen in Russland

2 hrs ago

Dritter Titel perfekt: Magdeburg deutscher Handball-Meister

2 hrs ago

BVB-Fanabteilung mit Bedenken wegen Rheinmetall-Deal

2 hrs ago

Ukraine-Krieg im Newsblog | Biden soll Ukraine Angriffe auf russischem Boden erlaubt haben

2 hrs ago

"Fridays For Future" streiken für EU-Wahl und Green Deal

2 hrs ago

„Da wird auch mal die AfD gewählt“: Jugend probt die Europawahl

2 hrs ago

Verhandlungen laufen: Queen könnte Musikkatalog für eine Milliarde Dollar verkaufen

2 hrs ago

750 Menschen deminstrieren gegen Kundgebung der AfD

2 hrs ago

Umweltminister unterstützt geplanten Wolfs-Abschuss

2 hrs ago

Arbeit als Lifestyle: Kompany sucht «hungrigste» Bayern

2 hrs ago

Asiens vergessener Krieg: Wo Russlands Kampfjets Tod und Zerstörung bringen

2 hrs ago

Autos mit Hybridantrieb: Die angesagtesten Modelle für 2024

2 hrs ago

Singleplayer-Hoffnung für Xbox: Microsoft holt sich Experten an Bord

2 hrs ago

Angst vor „Bares für Rares“-Händler Waldi: Horst Lichter schmeißt Ehepaar aus ZDF-Show

2 hrs ago

„Zerebelläre Ataxie“ - Immunsystem greift das Gehirn an! Forscher entdecken neue Krankheit

2 hrs ago

Sex, Fleisch, Alkohol: So verlängerst Du Dein Leben

2 hrs ago

Im Ägypten-Urlaub: Hotelspiegel erschlägt spielende Vierjährige aus Deutschland

2 hrs ago

Sie war "irgendwie sauer": Nicole Kidman zertrümmerte am Set eine Tür

2 hrs ago

Hochumstrittener BVB-Deal: Auch Habeck reagiert

2 hrs ago

„Hallo Niedersachsen“: Nach Flammen-Inferno bei Braunschweig – Jetzt ziehen die Einsatzkräfte Bilanz

2 hrs ago

Charkiw-Verteidigung: Biden erlaubt Angriffe auf Russland mit US-Waffen

2 hrs ago

USA würden die „Nase rümpfen“: Muss das Kanzleramt Dokumente zur Zeitenwende herausgeben?

2 hrs ago

Kroos soll Mitspieler ignoriert haben

2 hrs ago

Neue Version veröffentlicht - Wirbel um geschwärzten Namen in RKI-Protokollen – jetzt ist klar, wer dort stand

2 hrs ago

Explosion bei Fronleichnamsprozession – 1 Toter

2 hrs ago

Sandra Hüller spielt Hauptrolle in riesigem Sci-Fi-Film – neben Ryan Gosling

2 hrs ago

„Golda – Israels eiserne Lady“ zeigt Israel im Krieg: Kommt der Film zu spät?

2 hrs ago

Statt zur EM ging es auf den Operationstisch

2 hrs ago

Mercedes erklärt Start auf harten Reifen: P1 und P3 wären möglich gewesen

2 hrs ago

Formel 1 langweilig? Der GP von Monaco hat die drittgrößte Zuschauerzahl in den USA

2 hrs ago

Borussia Dortmund: Legenden mit Final-Ansage! BVB soll sich Beispiel an Europa-League-Sieger nehmen

2 hrs ago

VW will E-Auto für 20.000 Euro auf den Markt bringen

2 hrs ago

Frankreich: Behörde holt über 600 Schafe aus illegalem Schlachthof

2 hrs ago

F16-Kampfjets erzürnen Kreml: Putin-Scherge droht mit atomarer Reaktion

2 hrs ago

Editorial: Die Inflation verwirrt alle

2 hrs ago

Richter kann nicht fassen, von wo aus sein Angeklagter während Prozess telefoniert

2 hrs ago

Rassismusvorwürfe – Jetzt klagen Passagiere gegen US-Fluglinie