Dieser Satz hilft sofort, wenn unsere Kinder sich benachteiligt fühlen

dieser satz hilft sofort, wenn unsere kinder sich benachteiligt fühlen

(Bildquelle: Getty Images/Paulo Sousa)

Egal, in welchem Alter unsere Kinder bisher waren: Es gab immer wieder Situationen, in denen sie sich benachteiligt gefühlt haben – ob gegenüber dem Geschwisterkind oder in Situationen in Schule und Kita. Was hilft: Trösten. Da sein. Und dieser eine Satz.

Ihr kümmert euch um mich immer zuletzt! Das ist ein Satz, der häufiger von einem meiner Kids gesagt wird. Auch, wenn wir versuchen, ihnen durch intensive Phasen der Geschwisterrivalität durchzuhelfen, ist sie bei uns immer wieder Thema. Aber auch Situationen in Kita uns Schule, weil eins der Kinder zu Unrecht Ärger bekam oder Freund*innen es vom Spielen ausgeschlossen oder nicht zur Geburtstagsfeier einladen wollen, sind Themen, die viele Familien beschäftigen.

Selbst wenn wir es gerne würden: Wir können unsere Kids nicht vor Enttäuschungen bewahren. Und leider ist die Welt oft alles andere als gerecht. Dazu kommt, dass bei Kindern die Emotionen schnell hochkochen, aber ihre Frustrationstoleranz noch ziemlich gering ist.

Und besonders, wer sensible Kids mit einem großen Gerechtigkeitssinn zu Hause hat, wird häufig längere Gespräche darüber führen, was alles gerade unfair läuft.

Aber was sagen wir dann am besten? Wie helfen wir unserem Kind, seine Gefühle zu verarbeiten und verhindern, dass sein Selbstwert einen Knick bekommt?

Oft neigen wir Bezugspersonen dazu, erst mal zu beschwichtigen: Das ist doch alles gar nicht so schlimm mein Schatz. Oder wir möchten uns rechtfertigen: Das stimmt doch überhaupt nicht, dass ich xy gemacht habe. Und noch öfter versuchen wir, die Situation zu relativieren: Das hast du bestimmt falsch verstanden. Bist du sicher?

Alles ok, aber es hilft nicht, unserem Kind das miese Gefühl zu nehmen. Meistens verschlimmern unsere wohlwollenden Worte einen Wutanfall sogar, denn wir nehmen die Gefühle und Gedanken unseres Kindes nicht ernst – und das merkt es sofort. Und lernt schlimmstenfalls daraus, dass es seiner eigenen Wahrnehmung nicht trauen kann. Super blöd.

Was stattdessen hilft, und zwar wirklich hilft, ist es, einfach zuzuhören und zu bestätigen, wie wir unser Kind gerade wahrnehmen:

"Das muss schwierig für dich sein."

Dieser Satz zeigt, dass wir verstehen, dass unser Kind gekränkt ist, und dass wir mitfühlen. Er ist auch ein tolles Statement, das einfach so stehen bleiben kann, während wir uns zu unserem Kind setzen oder es in den Arm nehmen. Das muss schwierig für dich sein, lädt dazu ein, alle Emotionen rauszulassen und mehr zu erzählen, wenn unser Kind sich bereit dazu fühlt. Gute Alternativen sind:

・Das klingt hart.

・Du bist verletzt.

・Du fühlst dich traurig/wütend.

Und einmal ausprobiert, ist die Formel auch nicht schwer nachzuvollziehen: Denn wenn wir ehrlich mit uns sind, ist das doch genau die Reaktion, die wir uns wünschen, wenn wir uns benachteiligt fühlen, oder?

Jemanden, der uns zuhört, der uns Zeit gibt, alles herauszulassen und uns bestätigt, dass unsere Gefühle so sein können, wie sie sind. Statt zu sagen: Ist doch alles halb so wild, Kopf hoch!

Wenn das Schlimmste der Gefühle überstanden ist, hilft es, besonders viel Nähe zu schaffen, damit unser Kind seinen emotionalen Becher wieder auffüllen kann. Ein toller Weg: Zusammen lesen! Im Video haben wir acht schöne Kinderbücher, die wir echt empfehlen können.

» Video ansehen:Diese 8 Kinderbücher gehören in jedes Regal

dieser satz hilft sofort, wenn unsere kinder sich benachteiligt fühlen

Quiz: Ist unsere Familie ein gutes Team?

Frage 1 von 10

Dein Kind kommt mit Mathe nicht klar. Und nun?

A) Erstmal trösten - und dann setzen wir uns regelmäßig zusammen hin und üben.

B) Mal sehen, wer in der Familie am besten helfen kann.

C) Mein Kind muss sich mehr anstrengen. Und ich mache mich gleich daran, Nachhilfe zu organisieren.

OTHER NEWS

3 hrs ago

Prinz Harry bald pleite? Royal-Experte vermutet Schlimmes

3 hrs ago

China kündigt Sanktionen gegen US-Rüstungsunternehmen an

3 hrs ago

Nach Antisemitismus-Prozess: Gil Ofarim will Geldstrafe nicht zahlen!

3 hrs ago

Dringende Aufforderung, Vorrat an Nahrungsmitteln und Wasser anzulegen!

4 hrs ago

Tatort Favoriten – wer erkennt diese Frau?

4 hrs ago

Daten lügen nicht: Das sind die 3 beliebtesten Sternzeichen auf Tinder

4 hrs ago

Erster FC-Abgang perfekt: VfB Stuttgart schlägt in Köln zu: „Zählt zu den spannendsten Spielern“

4 hrs ago

Lieferung komplett: Türkische Atak-Kampfhubschrauber für die Philippinen

4 hrs ago

Neue Umfrage - Quiet-Vacationing: Millenials nehmen Urlaub, ohne Chef zu informieren

4 hrs ago

Gutscheincodes ergaunert: Angestellte in Kirchberg fiel auf Telefonbetrug herein

4 hrs ago

Laut Steffen Henssler: Diesen Pasta-Fehler machen wir alle

4 hrs ago

Unglaublich, aber bald da? Apple artbeitet wohl an iPhone mit Selbstheilungskräften

4 hrs ago

Horror-Game "Pneumata" mit starken "Outlast"-Vibes

4 hrs ago

Betrunken bei der Arbeit! Davina Geiss fliegt vom Set

4 hrs ago

Heldts Lieblingstrainer: 3 von 4 sind für den 1. FC Union frei!

4 hrs ago

Kommentar - Vollbitter-Kasper Pocher! Dieser Mann ist niemandem mehr zumutbar

4 hrs ago

Deutscher Eishockey-Star glänzt

4 hrs ago

VfB Stuttgart: Boss reagiert auf mögliche Abgänge von Guirassy, Führich und Undav

4 hrs ago

Ländle-Biomüll wird in Niederösterreich entsorgt

4 hrs ago

Netflix-Nutzer bekommen Geld zurück: Wer darf sich freuen?

4 hrs ago

Geoffrey Hinton, Andrew Yao und weitere Forscher: KI-Koryphäen warnen erneut vor »Auslöschung der Menschheit«

4 hrs ago

- Markus Lanz und Co: Dann verabschieden sich die Polit-Talker in die Sommerpause

4 hrs ago

Hector kritisiert Kölns Plan: "Ich hätte mir gewünscht, dass es brennt"

4 hrs ago

Nvidia: Europa schwächelt, Wall Street boomt – Kippt der Erfolg?

4 hrs ago

Habeck: Schwarz-Grün nach nächster Bundestagswahl ist möglich

4 hrs ago

Irans unantastbare Schattenherrscher: So groß ist der Einfluss der Revolutionsgarde

4 hrs ago

Gérard Depardieu prügelt Paparazzo ins Krankenhaus

4 hrs ago

Schon der dritte Anlauf: Landet 22-Tore-Knipser endlich bei Borussia? Gladbach hat diesmal einen Vorteil

4 hrs ago

Gruppe schlägt 36-Jährigen mit Metallstangen zusammen

4 hrs ago

Viertelfinale bei der Eishockey-WM: Die besseren Nerven sprechen für das deutsche Team

4 hrs ago

Kurz vor dem Tod: Forscher machen erstaunliche Entdeckung

4 hrs ago

ÖTV-Youngster glänzt und stürmt ins Viertelfinale

4 hrs ago

Im Namen des Menschenrechts: Amal Clooney ist weit mehr als „die Frau von“

4 hrs ago

"Herz des Glaubens" hat Risse: Dom-Sanierung kostet 8 Millionen Euro

4 hrs ago

Ostsee-Insel als nächstes Ziel von Putin? Schwedens Armeechef warnt vor „Ende von Frieden und Stabilität“

4 hrs ago

Borussia Dortmund: Anzeichen verdichten sich – BVB will Mega-Talent abwerben

4 hrs ago

Wolff widerspricht Horner: Keine Ahnung, woher er diese Zahlen hat

4 hrs ago

Herrenloses Kajak trieb in der Trisanna: Polizei bittet um Hinweise

4 hrs ago

Drama bei GZSZ: Lilly und Nihat verlieren ihr ungeborenes Kind

4 hrs ago

Können auch Babys schon Albträume haben?

Kênh khám phá trải nghiệm của giới trẻ, thế giới du lịch