Ein Ritter von freundlicher Gestalt für Borussia Dortmund

Bundesliga

Ein Ritter von freundlicher Gestalt für Borussia Dortmund

ein ritter von freundlicher gestalt für borussia dortmund

Mehr BVB geht nicht: Lars Ricken auf der Tribüne.

Lars Ricken stellt sich als neuer Sportchef bei Borussia Dortmund vor und wird sogleich an die Champions League-Finals 1997 und 2013 erinnert.

Es ist ein kurioser Zufall, dass Lars Ricken auch bei der dritten Teilnahme von Borussia Dortmund an einem Champions-League-Finale irgendwie beteiligt sein wird. „Ich war 1997 im Blickpunkt durch das Tor“, erinnerte sich der neue Geschäftsführer Sport des BVB bei seiner Vorstellung im Dortmunder Stadion an seinen Siegtreffer zum 3:1 im Endspiel von München gegen Juventus Turin – und ergänzte mit Blick auf das 1:2 im Londoner Wembley-Stadion gegen den FC Bayern vor elf Jahren: „2013 dann ein bisschen unfreiwillig...“ Die etwas skurril anmutende Szene, wie Ricken damals vor dem Anpfiff gemeinsam mit Bayern-Legende Paul Breitner – beide in eine Ritterrüstung gewandet – die Trophäe aufs Spielfeld brachte, findet dieser Tage gelegentlich wieder Erwähnung in den sozialen Netzwerken.

Das hat zum einen mit Rickens Beförderung vom Direktor Nachwuchsleistungszentrum (NLZ) zum Geschäftsführer Sport zu tun, die zum 1. Mai in Kraft getreten ist. Zum anderen aber auch damit, dass die Borussia erneut in Wembley am 1. Juni gegen Real Madrid wieder um Europas größten Titel im Klubfußball kämpfen wird. Ricken machte aber klar: „In London soll der Raum jetzt den Leuten gehören, die ein Jahr lang dafür gekämpft haben und es sich verdient haben.“

Am Mittwoch gehörte die Bühne erst einmal dem BVB-Urgestein. „Für den einen oder anderen mag es überraschend gekommen sein, für mich eigentlich nicht“, sagte Ricken über sein neues Amt, für das lange Sportdirektor Sebastian Kehl als heißer erster Anwärter gegolten hatte.

Hans-Joachim Watzke, der die Verantwortung für den Sport abgegeben hat, aber zunächst Vorsitzender der Geschäftsführung bleibt, habe ihm „vor vier, fünf Jahren schon einmal gesagt, dass er mich mittelfristig in der Geschäftsführung sieht“, führte Ricken aus. Schließlich fragte Watzke seine Bereitschaft ab. „Da brauchte ich keine Nacht, um darüber zu schlafen, sondern ich bin bereit für diese Verantwortung“, versicherte der 47-Jährige.

Watzke betonte: „Wir haben Anforderungsprofile gehabt, verschiedene Szenarien diskutiert. Aber ein finales Gespräch ist nur mit Lars geführt worden.“ Dass dieser gebürtiger Dortmunder ist, sei „eher zu vernachlässigen“, so der Klubchef: „Das war kein Auswahlkriterium. Nichtsdestotrotz ist es gut, denn als gebürtiger Dortmunder hast du einen etwas größeren Kreditrahmen.“

Bei den Fans dürfte Ricken den nicht nur wegen seiner Verdienste um das NLZ – eines der erfolgreichsten in Deutschland – haben. Es ist seine Verbundenheit zum Verein und zur Stadt, durch die Ricken einen Sonderstatus genießen dürfte. „Das ist mein Verein, ich bin hier geboren. Seit über 40 Jahren gehe ich in dieses Stadion“, erklärte Ricken, der als Profi nie für einen anderen Klub spielte und mit den Westfalen als Aktiver dreimal Deutscher Meister wurde.

„Andere stark machen“

Als Direktor des NLZ verrichtete der frühere Offensivspieler sein Werk etwas außerhalb des Scheinwerferlichts. Das wird nun anders. Ricken wird das interne Zusammenspiel etwa zwischen dem Technischen Direktor Sven Mislintat und Kehl, mit dem er ein „klärendes Gespräch“ gehabt habe, moderieren müssen – und nach außen die Entscheidungen erklären. „Die Öffentlichkeit ist für mich keine neue Rolle, weil ich als Spieler schon sehr stark in der Öffentlichkeit war“, sagt Ricken.

Zuvor hatte er bereits seine Auffassung von Führung skizziert: „Ich verstehe unter moderner Führung, andere stark zu machen. Dementsprechend muss ich die Rahmenbedingungen schaffen, dass jeder für sich in seinem Bereich optimal arbeiten kann und alle optimal zusammenarbeiten können.“ So weit die langfristige Idee. Kurzfristig gehen aber auch Rickens Gedanken Richtung Wembley. „Ich hoffe nicht, dass ich irgendeine Rolle auf dem Platz haben werde, sondern natürlich auf der Tribüne sitzen werde“, sagte er. Die Ritterrüstung dürfte diesmal also außen vor bleiben.

OTHER NEWS

58 minutes ago

Annalena Baerbock: Schreie und Buhrufe überschatten Baerbock-Veranstaltung in Berlin

58 minutes ago

AfD-Spionageskandal | Politiker-Reaktion: "Es handelt sich um Kriminelle"

58 minutes ago

Liveticker zur Wahl im Saale-Holzland: Erste Entscheidungen gefallen

1 hour ago

Film mit Demi Moore in Cannes ausgezeichnet

1 hour ago

Münchnerin (25) an Supermarkt-Leergutabgabe von Mann belästigt – als Vater zur Hilfe kommt, eskaliert die Lage

1 hour ago

Nächste Schalke-Eskalation: Bericht über Machtkampf zwischen Manga und Wilmots!

1 hour ago

Rückkehr mit langem Vertrag fixiert: Rapid kauft Louis Schaub

1 hour ago

Wetter in NRW: Auch das noch! Jetzt fällt ausgerechnet Fronleichnam ins Wasser

1 hour ago

Buhrufe und Pfiffe bei Veranstaltung - Baerbock kontert wütende Protestler: „Hier wird nicht gedroht!“

1 hour ago

French Open: Siegemund scheitert an Kenin

1 hour ago

"Alpen-Clown": Aufregung um Gabalier im "Fernsehgarten"

1 hour ago

Die Hamas feuerte nach vier Monaten wieder Raketen auf Tel Aviv

1 hour ago

OB-Wahl in Gotha: Trendwende nach 18 Jahren? SIE wollen den großen Wurf gegen Kreuch – alle Infos im Newsblog

1 hour ago

Andie MacDowell trägt den perfekten Sommerlook mit Bauernbluse für ü60-Frauen

1 hour ago

Brandenburg: Gefährliche Quälerei – diesem skurrilen Hobby soll der Riegel vorgeschoben werden

1 hour ago

Kommentar zu CDU-Verbrennerumfrage: Grüne Häme über die Auto-Kehrtwende

1 hour ago

Neue Corona-Dokumente zum Impfstoff: „Düsteres Bild“

1 hour ago

Verstappen braucht einen besseren Teamkollegen bei Red Bull Racing

1 hour ago

Verstappen musste sich zurückhalten: ,,vier Sekunden unter dem normalen"

1 hour ago

Marko nach Crash: ,,Auswirkung auf Red Bulls Budget-Obergrenze''

1 hour ago

Primera Division: Barca: Flick will offenbar Ex-Bayern-Spieler ins Trainerteam holen

2 hrs ago

Wahl-Ticker zur Kommunalwahl in Jena: Viele geben Wahlbrief persönlich ab

2 hrs ago

Angst vor Supervulkan bei Neapel: Urlauber stornieren Reisen

2 hrs ago

Knallhart-Kritik Teil 3: Littbarski schlägt Vorstand mit drei FC-Legenden vor: „Hole ihn mit dem Mofa nach Kölle“

2 hrs ago

Robert Habeck nimmt die Sorgen der Bürger ernst – endlich!

2 hrs ago

Dritte Liga: Die „fetten Jahre“ sind vorbei – Viktoria Köln steht vor großem Umbruch

2 hrs ago

Tränen-Schock und Latten-Drama: Farke verpasst Historisches

2 hrs ago

Kuriose Wette zwischen Sané und Kompany

2 hrs ago

Trotz SS-Skandals: AfD in Umfrage stabil

2 hrs ago

Betreiber zeigen neue Videoaufnahmen: Gäste äußern sich nach Rassismus-Eklat auf Sylt zum Skandal-Abend im Pony

2 hrs ago

Hochmoderne Einsatz-Lkw rollen demnächst an

2 hrs ago

6000 Euro teurer Streit - Familie legt sich wegen Allergie mit Piloten an und wird von Bord verwiesen

2 hrs ago

Steinmeier empfängt Macron in Berlin: Warum wurde der polnische Präsident nicht eingeladen?

2 hrs ago

„Mit Kettensägen gegen Grüne?“ – CDU-Post erregt Gemüter

2 hrs ago

Blitzschläge hielten die Feuerwehren auf Trab

2 hrs ago

Achtung: Das sind die 3 größte Fehler beim Erdbeeren waschen

2 hrs ago

Giorgia Meloni als Verbündete? Diese Küsse sind gefährlich

2 hrs ago

Max Verstappen: "Kommt mir vor, als hätte ich keine Radaufhängung!"

2 hrs ago

13 Anfängerfehler im Wohnmobil : Was Sie auf keinen Fall machen sollten

2 hrs ago

Pyro: Ist der „Krieg“-Sager in der ARD zulässig?

Kênh khám phá trải nghiệm của giới trẻ, thế giới du lịch