Trump-Prozess gleicht Kindergarten: Anwalt grillt Zeugen, weil der den Ex-Präsidenten als "Cartoon-Bösewicht" bezeichnet hat

trump-prozess gleicht kindergarten: anwalt grillt zeugen, weil der den ex-präsidenten als

Der ehemalige US-Präsident Donald Trump (M.) steht wegen Schweigegeldzahlungen vor Gericht.

Der ehemalige US-Präsident Donald Trump (M.) steht wegen Schweigegeldzahlungen vor Gericht.

Donald Trumps Hauptverteidiger Todd Blanche ging am Dienstag auf Angriff: Das Kreuzverhör mit Michael Cohen, dem Ex-Anwalt und Fixer des ehemaligen Präsidenten, begann. Cohen ist der Hauptbelastungszeuge der Staatsanwaltschaft in Trumps New Yorker Prozess wegen Schweigegeldzahlungen. Blanche befragte ihn zu den zahlreichen Beleidigungen, die Cohen in den sozialen Medien gegen Trump und gegen ihn selbst ausgesprochen hat.

"Sie haben Präsident Trump als 'Diktatoren-Arschloch' bezeichnet, nicht wahr?", sagte Blanche, als er Cohen zu einem Tiktok vom 23. April befragte. Trumps Ex-Anwalt hatte es nur wenige Tage nach Beginn des historischen Prozesses veröffentlicht. Cohens Antwort im Zeugenstand: "Klingt wie etwas, das ich sagen würde."

Journalisten und Zuschauer, die den Prozess auf Videobildschirmen im überfüllten Nebensaal des Gerichts verfolgten, brachen in Gelächter aus. Blanche konfrontierte Cohen auch mit seinem jüngsten Tiktok-Video, indem er schimpfte, dass Donald Trump "in einen verdammten Käfig gehört".

"Sie sagten, 'er geht zurück in diesen kleinen Käfig, wo er hingehört, in einen verdammten Käfig, wie ein Tier'", so Blanche zu Cohen. Dieser entgegnete: "Ich erinnere mich, das gesagt zu haben." Während der Vernehmung von Cohen fragte Blanche ihn dann, ob er Trump als „rüpelhaften Cartoon-Frauenfeind“ bezeichnet habe.

„Das klingt wie etwas, das ich gesagt habe“, antwortete Cohen erneut. Später fragte Blanche: „Erinnern Sie sich daran, dass Sie Präsident Trump einen ‚Cartoon-Bösewicht mit Cheetos‘ genannt haben?“ (Cheeto-Chips sind in den USA für ihre orange Farbe bekannt.) Wieder gab Cohen zurück: „Das hört sich an wie etwas, das ich gesagt habe“.

Die Sticheleien gingen zwar auf Kosten seines eigenen Mandanten. Aber Blanches Angriff hatte einen Pro-Trump-Zweck: Cohens Glaubwürdigkeit in Frage zu stellen. Der Ex-Anwalt hatte sich bei seiner direkten Zeugenaussage als zurückhaltend und höflich präsentiert. Aber Cohens Auftritt in den sozialen Medien und in seinen Podcasts kann schroff, gemein und aggressiv gegenüber Donald Trump wirken.

trump-prozess gleicht kindergarten: anwalt grillt zeugen, weil der den ex-präsidenten als

Michael Cohen, der Ex-Anwalt des ehemaligen US-Präsidenten Donald Trump, vor seinem Haus in Manhatten.

Michael Cohen, der Ex-Anwalt des ehemaligen US-Präsidenten Donald Trump, vor seinem Haus in Manhatten.

Cohens Beleidigungen gegen seinen ehemaligen Chef sind Thema

Blanche begann sein Kreuzverhör mit der Frage an Cohen, ob sie sich jemals getroffen hätten – was nicht der Fall war. Doch sie hatten eine Vorgeschichte, bemerkte Blanche. "Am 23. April gingen Sie auf Tiktok und nannten mich einen weinenden kleinen Scheißer, nicht wahr?"

"Klingt wie etwas, das ich sagen würde", sagte Cohen. Das führte zu einer weiteren Welle des Gelächters im sogenannten Overflow-Room. Bei diesem Raum handelt es sich um einen zweiten Gerichtssaal im Gebäude, in dem Mitglieder der Öffentlichkeit und der Presse den Prozess auf Bildschirmen verfolgen können.

Der Richter des Obersten Gerichtshofs von New York, Juan Merchan, gab einem Einspruch der Staatsanwaltschaft rasch statt und strich die Frage aus dem Protokoll. Im weiteren Verlauf des Kreuzverhörs brachte Blanche weitere Begebenheiten zur Sprache, bei denen Cohen sich über Donald Trump lustig machte. So fragte er nach einem T-Shirt mit einer Abbildung von Trump in einem orangefarbenen Overall und hinter Gittern, das Cohen in seinem Tiktok-Video vom 23. April trug.

"Es ist Teil des Merch-Stores", erklärte Cohen. Außerdem warb er für Artikel, die vom MeidasTouch Network verkauft werden. Das ist das linksgerichtete Medienunternehmen, bei dem er einen seiner Anti-Trump-Podcasts aufnimmt.

Die Website verkauft auch eine Tasse, auf der Trumps typische Frisur abgebildet ist, erklärte Blanche den Geschworenen. Mit dem Satz "Schickt ihn ins große Haus, nicht ins Weiße Haus" wird auf eine Gefängnisstrafe angespielt. Cohens Kreuzverhör findet statt, nachdem er die vergangenen anderthalb Tage im Zeugenstand verbracht hat und von Staatsanwältin Susan Hoffinger befragt wurde.

Cohen soll für Donald Trump Schweigegeldzahlung abgewickelt haben

Der Ex-Anwalt sagte aus, dass Trump ihn angewiesen habe, vor der Wahl 2016 eine Schweigegeldzahlung an den Pornostar Stormy Daniels zu leisten. Ein großer Teil seiner belastenden Aussage bestand in Zitaten von – seiner Aussage nach – Trumps eigenen Worten.

"Kümmern Sie sich einfach darum", soll Trump zu Cohen gesagt haben, als er in anwies, Daniels zum Schweigen zu bringen. Die Staatsanwaltschaft von Manhattan hat Trump aufgrund von 34 Straftaten wegen Fälschung von Geschäftsunterlagen angeklagt.

Die Staatsanwaltschaft wirft Donald Trump vor, Unterlagen zur Erstattung einer Schweigegeldzahlung in Höhe von 130.000 US-Dollar (umgerechnet etwa 120.000 Euro) an Daniels vor der Wahl 2016 unrechtmäßig verschleiert zu haben. Mit der Zahlung wollte sich Daniels laut Staatsanwaltschaft das Schweigen über eine einmalige sexuelle Begegnung erkaufen. Das Treffen hat laut dem Pornostar 2006 während eines Promi-Golfturniers in einer Hotelsuite in Lake Tahoe stattgefunden.

Trump hat bestritten, Sex mit Daniels gehabt zu haben. Die Staatsanwaltschaft hofft, dass Cohens Aussage ihre Argumente untermauern wird. Sie werfen Trump vor, die Zahlung an Daniels als Teil einer illegalen Verschwörung zur Beeinflussung der Wahl inszeniert zu haben.

"Er hat nicht an Melania gedacht", so Cohen über Donald Trump, "es ging nur um den Wahlkampf".

Lest den Originalartikel auf Business Insider

OTHER NEWS

31 minutes ago

Fünf Abgänge bei Hamburgs Bundesliga-Handballern

31 minutes ago

Abschieds-Interview: Timo Schultz verlässt Köln mit weinendem Auge – er hat eine wichtige Botschaft

31 minutes ago

Neuer BVB-Sponsor wohl fix

31 minutes ago

Mainz chancenlos bei van den Berg? Liverpool ruft Mega-Ablöse auf

36 minutes ago

Bas und Sobotka gegen Kooperation mit EU-Skeptikern

36 minutes ago

AfD-Politiker Bystron soll Scheinadresse genutzt haben

36 minutes ago

Marko zählt Monaco-GP an: "Wird auf die Dauer nicht gehen"

36 minutes ago

OMV: Milliarden-Schlacht mit Gazprom

36 minutes ago

Wetter in Deutschland: Jahrhunderthochwasser droht am Wochenende

36 minutes ago

Chinesische E-Autos aus Graz? Wie ein Zollkrieg die Karten in der Branche neu mischen könnte

41 minutes ago

Dragovic feiert Traumhochzeit, Arnautovic gratuliert

41 minutes ago

Geheimdienste schlagen Alarm: Russland will offenbar Sabotageakte in Europa verstärken

41 minutes ago

Explosion zu hören! Flugzeug fängt Feuer - Start abgebrochen

41 minutes ago

Über Beine gefahren: Seitenspiegel verrät Lenker

42 minutes ago

In enger Korsage: Sylvie Meis lässt tief blicken

42 minutes ago

Neuer Batteriespeicher für PV-Anlagen: Er hat einen entscheidenden Vorteil

46 minutes ago

Krankenkassen erwarten offenbar Anstieg des Pflegebeitrags

46 minutes ago

Vulkanausbruch in Hawaii: Forscher machen ungewöhnliche Entdeckung

46 minutes ago

„Verheerendes Signal“: Hessens Landesregierung will weg vom Elektroauto

46 minutes ago

Starkregenfälle in Grimmen: Feuerwehr im Dauereinsatz

46 minutes ago

Volkswagen will E-Kleinstwagen für 20.000 Euro auf den Markt bringen

47 minutes ago

Verstappen-Papa fordert Änderungen bei Red Bull

47 minutes ago

GZSZ-Hammer: Diese Serienfigur stirbt den Serientod

47 minutes ago

Judenfeindliche Beschimpfungen bei Stolperstein-Verlegung

47 minutes ago

Celtics stehen nach Sieg über Pacers in den NBA-Finals

48 minutes ago

Regenbogen-Binde bei Heim-EM? DFB trifft Entscheidung

48 minutes ago

Frau Engelhorn will Steuern zahlen

48 minutes ago

Herzogin Meghan wollte nach Rücktritt, wieder "ein Superstar" sein

51 minutes ago

Der Staat treibt den Gaspreis

51 minutes ago

Israel – Lage am Morgen: UN-Sicherheitsrat kommt zu Sondersitzung wegen Rafah-Angriff zusammen

52 minutes ago

MotoGP-Sonderlackierung: Ducati tritt beim Heimspiel in Mugello in Blau an

53 minutes ago

Putin droht dem Westen: „Eskalation kann zu ernsten Konsequenzen führen“

54 minutes ago

Laut Sternzeichen hast du diese Aurafarbe, die dein Leben bestimmt

54 minutes ago

Wirtschaftsliberale Denkfabrik - Werbung raus, ZDF verkaufen: Was radikale Reformer mit Öffentlich-Rechtlichen vorhaben

54 minutes ago

Amazon Prime Video: Neue Serien und Filme im Juni 2024

54 minutes ago

Der CDU-Hardliner, die Großspenden und der mutmaßliche Schleuserchef

54 minutes ago

Unwetter fordert Einsatzkräfte: Garten in Bad Waltersdorf verwandelt sich in See

54 minutes ago

Bericht: Rheinmetall neuer Dortmund-Sponsor

59 minutes ago

Sylt-Video: Eklats sollen auch in Kärnten stattgefunden haben

59 minutes ago

Nach deutlichen Rückgängen: iPhone-Verkäufe in China ziehen wieder an