Elbtower: Hamburg meldet Wiederkaufsrecht für Grundstück an

Seit Monaten stehen die Bauarbeiten am geplanten Hamburger Renommierprojekt Elbtower still. Nun soll es mehrere Interessenten dafür geben. Die Hansestadt möchte sich dabei ein Mitspracherecht bewahren.

elbtower: hamburg meldet wiederkaufsrecht für grundstück an

Elbtower: Hamburg meldet Wiederkaufsrecht für Grundstück an

Für den Elbtower-Rohbau in der Hamburger Hafencity gibt es mehrere Interessenten. Dies haben Hamburgs Stadtentwicklungssenatorin Karen Pein (50, SPD) und Hafencity-Chef Andreas Kleinau nach Angaben des NDR im Haushaltsausschuss der Bürgerschaft bekannt gegeben. Zudem hat die Hansestadt demnach zum 1. Mai beim Insolvenzverwalter der Signa-Gruppe ihr Wiederkaufsrecht angemeldet.

Pein sagte dem Bericht zufolge im Ausschuss, dieser Schritt sei nötig geworden, weil die Stadt im aktuellen Verkaufsverfahren keinerlei Mitspracherecht habe. Sie wisse noch nicht einmal, wer sich beim Insolvenzverwalter um den Weiterbau des Elbtowers beworben habe. Zuletzt hatte etwa die Baugruppe des Bremer Unternehmers Kurt Zech ihre Chancen beim Elbtower ausgelotet.

Das manager magazin fasst den Tag für Sie zusammen: Die wichtigsten Wirtschaftsnachrichten im Überblick als Newsletter. Jetzt kostenfrei abonnieren.

Die vertraglich festgelegte Frist für Hamburg, um die Option des Wiederkaufs zu ziehen, beträgt neun Monate. Der Rückkauf des Grundstücks könnte beispielsweise dann greifen, wenn der Insolvenzverwalter einen Investor bevorzugen würde, der für die Stadt nicht infrage kommt. Damit könnte eine Situation drohen, die die Stadt immer vermeiden wollte: Sie wäre faktisch der neue Bauherr des Milliardenprojekts.

Entweder es gibt bis Ende Januar nächsten Jahres einen Investor, mit dem die Stadt leben kann, oder sie muss vor Ablauf der neun Monate kaufen, wenn sie Herr des Verfahrens bleiben will. Entscheiden werde man, wenn es so weit ist, sagte Pein dem Bericht zufolge.

Der Elbtower sollte der krönende Abschluss der Hamburger Hafencity werden. Seit Ende Oktober herrscht auf der Baustelle jedoch Stillstand. Bei 100 Meter Höhe hatte das beauftragte Bauunternehmen die Arbeiten eingestellt, weil die Signa-Gruppe des österreichischen Immobilienunternehmers René Benko (46) Rechnungen nicht bezahlt hatte. Die Elbtower Immobilien GmbH & Co. KG meldete im Januar dieses Jahres Insolvenz an. Sie ist eine mittelbare Tochter der ebenfalls bereits insolventen Signa Prime Selection.

OTHER NEWS

2 hrs ago

Bericht: Spanien liefert Ukraine Patriot-Raketen und Panzer

2 hrs ago

Greenpeace blockiert Anbau von Goldenem Reis

2 hrs ago

„Es ist nicht mein Moment“: Viele Stars schauten zu: Hat Zverev die Ära des Sandplatz-Königs beendet?

2 hrs ago

Merkel hält Laudatio bei Ehrung von prominentem Schauspieler

2 hrs ago

ICE-Tunnel zwischen Göttingen und Kassel wieder frei

2 hrs ago

Erziehung: Diese häufigen Fehler können der Psyche von Kindern langfristig schaden

2 hrs ago

Nordkorea: Rakete mit Spionagesatellit explodiert kurz nach Start

2 hrs ago

Formel 1 in Monaco - Pressestimmen: »Leclerc, du bist der Prinz von Monaco!«

2 hrs ago

Familie isst Kebab aus Bärenfleisch - und bekommt Gehirnwürmer!

2 hrs ago

Handy weg, und dann? Das sind die neuen Möglichkeiten für Android-Nutzer

2 hrs ago

Laut WHO sind dies die zehn häufigsten Todesursachen

2 hrs ago

Neandertaler: Frühes Abstillen könnte zum Aussterben beigetragen haben

2 hrs ago

ARD-Sprecher Constantin Schreiber: Sein neuer Job in München verblüfft - „Der Ehrgeiz, die Wahrheit zu finden“

2 hrs ago

Stadtenergie GmbH: Verdacht auf Abrechnungsbetrug bei Energieversorger

2 hrs ago

„Ausgrenzung wird schwieriger“ - Experte erklärt, warum die AfD in Thüringen jetzt Erpressungsmacht hat

2 hrs ago

Ukraine-Krieg: EU beschließt neue Regelung für Russland-Sanktionen

2 hrs ago

Arbeitsrechtsexperte: Sylt-Skandal rechtfertigt keine Kündigungen

2 hrs ago

EU-Wahl: Ex-ÖVP-Chef Mitterlehner liebäugelt mit Stimme für Neos

2 hrs ago

Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat: Pit Beirer

2 hrs ago

Krieg in der Ukraine: Nato-Chef: Ukraine soll westliche Waffen in Russland einsetzen dürfen

2 hrs ago

One Piece: Wann erscheint Kapitel 1116? Was wir bisher über Release, Leaks und Spoiler wissen

2 hrs ago

Schülerdisco wegen Nazi-Parolen abgebrochen

3 hrs ago

News des Tages am 27.05.2024: Prinzessin Kate: Sie geht durch die Hölle! / Donald Trump: Warum zum Teufel?

3 hrs ago

Bochum bleibt oben - Fortuna im Tal der Tränen

3 hrs ago

Einst gefeiert, werden die Durchbrüche eines Erfinders heute als Katastrophen angesehen — und die Welt erholt sich noch immer davon

3 hrs ago

NRW: Manfred will noch einmal seine Liebste sehen – es ist vielleicht das letzte Mal

3 hrs ago

Hype um Asiatische Hornisse? Wird zu oft verwechselt

3 hrs ago

Bochum steigt doch nicht ab - Comeback dank Stöger

3 hrs ago

Boeing heftig abgesackt: Dreamliner gerät plötzlich in schwere Turbulenzen – erneut viele Verletzte

3 hrs ago

Bochum-Held tritt nach Wunder zurück

3 hrs ago

Filmpremiere: Hollywood-Star Will Smith in Berlin

3 hrs ago

Noch immer keinen Bescheid: Vermieter warten weiter auf Zahlen

3 hrs ago

Öl-Land setzt jetzt auf Windräder: Ihr Strom ist viel billiger als bei uns

3 hrs ago

Auto Insider: Mercedes CLA 2025 - Mit dem neuen CLA hofft Mercedes endlich auf seinen Tesla-Moment

3 hrs ago

Iron Butterfly-Sänger Doug Ingle ist gestorben

3 hrs ago

Rezept für perfekte Pfannkuchen – mit Geheim-Teig!

3 hrs ago

Das passiert mit deiner Kopfhaut, wenn du nur einmal die Woche Haare wäschst

3 hrs ago

Autos weg – Schottenring wird am 29. Mai zur Spielzone

3 hrs ago

Notfallplan für Supervulkan bei Neapel sorgt für Empörung

3 hrs ago

Umstrittene Superliga mit Klage erfolgreich