Youngster Grotian feiert Debüt bei Biathlon-WM

youngster grotian feiert debüt bei biathlon-wm

Biathletin Selina Grotian feiert in Nove Mesto im Einzel ihr WM-Debüt.

Biathlon-Nachwuchshoffnung Selina Grotian steht in Nove Mesto vor ihrem WM-Debüt. Die 19-Jährige geht am Dienstag bei den Titelkämpfen in Tschechien im Einzel über 15 Kilometer an den Start (17.10 Uhr/ARD und Eurosport). Das deutsche Quartett komplettieren Franziska Preuß, Vanessa Voigt und Janina Hettich-Walz. «Selina hat sehr gut trainiert, sowohl in der Vorbereitung in Ridnaun als auch hier. Sie ist sehr stabil, sehr spritzig und war auch am Schießstand wirklich gut», sagte Sportdirektor Felix Bitterling.

Grotian und die 21-jährige Johanna Puff waren auch ohne erfüllte WM-Norm mit zum Saisonhöhepunkt gereist. Jetzt kann zumindest Grotian erste Erfahrungen sammeln. Die fünfmalige Junioren-Weltmeisterin, die als größtes Talent seit Magdalena Neuner und Laura Dahlmeier gilt, war von Beginn an im Weltcup gelaufen. Nach durchwachsenen Leistungen mit Plätzen zwischen 21 und 77 war sie in Ruhpolding nicht mehr im A-Team dabei und lief wieder im zweitklassigen IBU-Cup, ehe sie bei der WM-Generalprobe in Antholz in die Eliteliga zurückkehrte.

«Auch im Weltcup hat sie schon einige Male gezeigt, dass sie läuferisch gut dabei sein kann. Sie hat es nur noch nicht ganz zusammengebracht, dass an einem Tag die Schieß- und Laufleistung wirklich top waren. Aber Nove Mesto wäre kein schlechter Platz, um das zusammenzubringen», sagte Bitterling.

Ein gutes Beispiel war Laura Dahlmeier. Ohne einen Weltcup-Einsatz war die damals 19-Jährige 2013 als WM-Reservistin nach Nove Mesto gereist. Überraschend wurde die spätere zweimalige Olympiasiegerin und siebenmalige Weltmeisterin für die Staffel nominiert und brachte das Team als einzige fehlerfreie deutsche Schützin von Platz acht an die Spitze – auch, wenn es am Ende mit Rang fünf nicht für eine Medaille reichte.

News Related

OTHER NEWS

Ukraine-Update am Morgen - Verhandlungen mit Moskau wären „Kapitulationsmonolog" für Kiew

US-Präsident Joe Biden empfängt Wolodymyr Selenskyj im Weißen Haus. Evan Vucci/AP/dpa Die US-Regierung hält Verhandlungen zwischen der Ukraine und Russland zum jetzigen Zeitpunkt für „sinnlos”. Bei einem Unwetter in Odessa ... Read more »

Deutschland im Wettbewerb: Subventionen schaden dem Standort

Bundeskanzler Olaf Scholz am 15. November 2023 im Bundestag Als Amerikas Präsident Donald Trump im Jahr 2017 mit Handelsschranken und Subventionen den Wirtschaftskrieg gegen China begann, schrien die Europäer auf ... Read more »

«Godfather of British Blues»: John Mayall wird 90

John Mayall hat Musikgeschichte geschrieben. Man nennt ihn den «Godfather of British Blues». Seit den 1960er Jahren hat John Mayall den Blues geprägt wie nur wenige andere britische Musiker. In ... Read more »

Bund und Bahn: Einigung auf günstigeres Deutschlandticket für Studenten

Mit dem vergünstigten Deutschlandticket will Bundesverkehrsminister Wissing eine junge Kundengruppe dauerhaft an den ÖPNV binden. Bei der Fahrkarte für den Nah- und Regionalverkehr vereinbaren Bund und Länder eine Lösung für ... Read more »

Die Ukraine soll der Nato beitreten - nach dem Krieg

Die Ukraine soll nach dem Krieg Nato-Mitglied werden. Die Ukraine wird – Reformen vorausgesetzt – nach dem Krieg Mitglied der Nato werden. Das hat der Generalsekretär des Militärbündnisses, Jens Stoltenberg, ... Read more »

Präsidentin droht Anklage wegen Tod von Demonstranten

Lima. In Peru wurde eine staatsrechtlichen Beschwerde gegen Präsidentin Dina Boluarte eingeleitet. Sie wird für den Tod von mehreren regierungskritischen Demonstranten verantwortlich gemacht. Was der Politikerin jetzt droht. Perus Präsidentin ... Read more »

Novartis will nach Sandoz-Abspaltung stärker wachsen

ARCHIV: Das Logo des Schweizer Arzneimittelherstellers Novartis im Werk des Unternehmens in der Nordschweizer Stadt Stein, Schweiz, 23. Oktober 2017. REUTERS/Arnd Wiegmann Zürich (Reuters) – Der Schweizer Pharmakonzern Novartis will ... Read more »
Top List in the World