Thomas Greminger wird nicht Staatssekretär – wegen umstrittener Beförderung seiner Ex-Geliebten?: Auch Amherds Ersatzkandidat stolpert über Privates

VBS-Chefin Viola Amherd hat immer noch keinen Staatssekretär. Auch ihre zweite Wahl vermischte Privates und Berufliches.

thomas greminger wird nicht staatssekretär – wegen umstrittener beförderung seiner ex-geliebten?: auch amherds ersatzkandidat stolpert über privates

Auch Amherds Ersatzkandidat stolpert über Privates

Thomas Greminger (62) zählt zu den erfahrensten Schweizer Diplomaten. Als Putin 2014 die Krim annektierte, half der ausgewiesene Sicherheitsexperte, eine Beobachtermission für die Ukraine einzurichten. Von 2017 bis 2020 war Greminger Generalsekretär der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) in Wien – und damit einer der wenigen Schweizer Spitzendiplomaten, die auf die Weltbühne gelangt waren. Seit 2021 ist er Direktor des Genfer Zentrums für Sicherheitspolitik.

Greminger gilt als hervorragend vernetzt. Er hat die Handynummern von Staatenlenkern und Diktatoren. Er verhandelte sogar, im Auftrag des Bundesrats, mit der islamistischen Hamas. Seine geopolitischen Szenarien geben immer wieder zu reden. So schlug er vor, die Ukraine solle Gebiete an Russland abtreten – bis in Moskau eine neue Regierung an der Macht ist. Für den ukrainischen Präsidenten Wolodimir Selenski (45) war das eine Provokation.

Fachlich wäre Greminger ein Topkandidat für das neue Amt des Staatssekretärs für Sicherheitspolitik. VBS-Chefin Viola Amherd (61) sucht auf den 1. Januar dringend einen erfahrenen Sicherheitsberater, nachdem Jean-Daniel Ruch (60), ihre erste Wahl, das Amt wegen fragwürdigen privaten Verhaltens nicht antreten konnte. Greminger hätte seine Pensionierung mit über 310 000 Franken Jahressalär vergolden können.

Doch daraus wird jetzt nichts, wie die Tamedia-Zeitungen zuerst vermeldeten. Die Personensicherheitsprüfung (PSP) sei ein Hindernis gewesen – also die Eignungskontrolle des Bundesrats, von manchen Inquisition genannt. Topbeamte müssen vor Antritt eines Postens alles über ihr Privatleben preisgeben, um mögliche Erpressungen zu verhindern.

Konkret bedeutet das: Staatliche Profiler durchleuchten das Privatleben – von Schulden bis zum Liebesleben. Nach Dating-Profilen der Bewerber wird ebenso gefragt wie nach Sex mit Prostituierten.

Seine Vergangenheit lässt ihn nicht los

Greminger bestätigte gegenüber SonntagsBlick, dass er nicht Staatssekretär werde. Zu den Gründen wollte er sich allerdings nicht äussern.

Wie Recherchen zeigen, stehen Gremingers Amtsantritt im VBS unter anderem Geschichten aus seinem Arbeitsumfeld im Weg. So habe er zum Beispiel eine umstrittene Beförderung durchgeboxt: Er soll seiner Ex-Geliebten ein Stipendium am Genfer Zentrum für Sicherheitspolitik verschafft haben, damit sie ihm von seinem bisherigen Posten in Wien nach Genf folgen konnte.

Die mutmassliche Vermischung von Privatem und Beruflichem am Arbeitsort Genf wird häufig erwähnt, wenn man sich nach Gremingers Vergangenheit erkundigt. So habe er eine Mitarbeiterin zur Leiterin für den internationalen Sicherheitsdialog befördert, mit der er gemäss mehreren bestens unterrichteten Quellen ein amouröses Verhältnis pflegte.

Das Aussendepartement will die Vorwürfe nicht kommentieren, Greminger selbst schweigt dazu beharrlich.

Solche und ähnliche Geschichten dürfte auch Magistratin Amherd zu hören bekommen haben, bevor Greminger aus dem Rennen stieg. Was allerdings heisst, dass ihr neues Staatssekretariat am 1. Januar die Arbeit ohne einen Chef aufnehmen könnte.

Wie intern zu vernehmen ist, kursiert in der Verwaltung bereits der Name eines nächsten Kandidaten. Es wäre für alle Beteiligten gut, wenn Amherds dritter Versuch klappen würde.

News Related

OTHER NEWS

Live-Panne bei „The Masked Singer“: Kandidat versehentlich enttarnt

Der Kiwi ist ein Teilnehmer von „The Masked Singer“ – doch bei seiner Performance am 26. November 2023 ging etwas schief. Die Maske verrutschte und der Promi darunter wurde enttarnt. ... Read more »

Fünf Tote nach Unwetter in Region Odessa - Die Nacht im Überblick

Infolge eines schweren Unwetters sind in der südukrainischen Region Odessa mindestens fünf Menschen ums Leben gekommen. Weitere 19 Anwohner seien durch den Sturm verletzt worden, sagte der ukrainische Präsident Wolodymyr ... Read more »

Die Verkäuferin, die den Dieb in die Flucht trieb

Ein Räuber versuchte sein Glück in einer Bäckerei, nicht ahnend, dass er leer ausgehen würde. Die Verkäuferin trieb den Täter nämlich mit einem lauten Schrei in die Flucht. Nun hat die ... Read more »

In Beaver Creek begann die «Odi-Mania»: Odermatt hat sogar King Roger den Rang abgelaufen

Vier Jahre nach seinem ersten grossen Triumph in Beaver Creek hat Marco Odermatt als Skirennfahrer alles gewonnen. Und gemäss einer Studie hat der Buochser im letzten Frühling sogar «King» Roger ... Read more »

Die Katze von Taylor Swift ist das drittreichste Haustier der Welt mit einem Vermögen von 474 Millionen R$.

Veröffentlichung Olivia Benson, die Katze von Taylor Swift, hat nicht nur das Herz der Sängerin erobert, sondern zeichnet sich auch als eines der reichsten Haustiere der Welt aus, mit einem ... Read more »

Kurz zuvor sagte er noch «Ja, ich will»: Bräutigam erschiesst an Hochzeit Braut und drei Gäste

Bei einer Hochzeit in Thailand werden die Braut und drei Gäste erschossen. Der Täter: Bräutigam Chatorung S. Er richtete sich nach dem Blutbad selbst. Bräutigam erschiesst an Hochzeit Braut und ... Read more »

Bundesratswahl am 13. Dezember: FDP fürchtet Geheimplan gegen Cassis

Die FDP befürchtet bei den Bundesratswahlen ein politisches Manöver gegen ihren Magistraten Ignazio Cassis. Dabei würde der Partei ein Bundesratssitz weggenommen und dafür der Kanzlerposten zugeschanzt. FDP fürchtet Geheimplan gegen ... Read more »
Top List in the World