Russische Parlamentswahl: Hunderte demonstrieren in Moskau, Kremlpartei erreicht Stimmenanteil von 49,8 Prozent

In Russland haben am Wochenende die Dumawahlen stattgefunden. Die Kremlpartei liegt derzeit vorn. Doch es gibt Berichte von massiven Wahlverstössen.

© Bereitgestellt von Neue Zürcher Zeitung Mitarbeiter der Wahlkommission werten Wahlzettel in der russischen Grossstadt Jekaterinburg aus. ; Pavel Lisitsyn / Imago

Die neusten Entwicklungen:

    Nach der von Fälschungsvorwürfen überschatteten Parlamentswahl in Russland ist es in Moskau zu Protesten gekommen. Am Puschinkplatz im Zentrum der Hauptstadt versammelten sich am Montagabend (20. 9.) schätzungsweise 300 Personen friedlich und forderten den Rücktritt von Staatschef Wladimir Putin, wie der Radiosender Echo Moskwy berichtete. Sie folgten demnach einem Aufruf der Kommunisten, die sich bei der Abstimmung zur neuen Staatsduma massiv um Stimmen gebracht sehen und deshalb zu Kundgebungen aufgerufen hatten. In Videos, die im Nachrichtenkanal Telegram verbreitet wurden, war eine riesige Menschenmenge zu sehen – trotz schlechten Wetters. Die Menge skandierte etwa «Russland ohne Putin» und «Wir werden nicht vergeben». Zunächst gab es keine Angaben über Festnahmen. Die Moskauer Stadtverwaltung lehnt Strassenproteste wegen der Corona-Pandemie kategorisch ab.

    Nach Auszählung von mehr als 99 Prozent der Stimmen liegt die Kremlpartei Einiges Russland klar in Führung. Demnach erreicht sie einen Stimmenanteil von 49,8 Prozent, wie die Wahlkommission am Montag (20. 9.) in Moskau mitteilte. Die Kommunisten landeten demnach bei 18,9 Prozent, die Rechtspopulisten der LDPR des Ultranationalisten Wladimir Schirinowski bei 7,5 Prozent und die Partei Gerechtes Russland bei 7,5 Prozent. Knapp über der Fünf-Prozent-Hürde schaffte es auch die neue Partei Nowyje Ljudi («Neue Leute»), mit 5,3 Prozent.

    Die Kremlpartei Einiges Russland hat in der fernöstlichen Region Jakutien ihre Mehrheit eingebüsst. Dies berichtet die Deutsche Presseagentur am Montag (20. 9.). In der Teilrepublik im Osten Sibiriens, in der seit Monaten verheerende Waldbrände wüten, stimmten rund 35 Prozent der Menschen für die Kommunisten. Einiges Russland landete mit rund 33 Prozent nur noch auf dem zweiten Platz. Wegen der Schäden durch die Brände ist die Unzufriedenheit der Menschen auch mit den Behörden und der Politik von Einiges Russland in Jakutien besonders gross. Vertreter der Kremlpartei, die den Kurs von Präsident Wladimir Putin unterstützt, beantragten laut Angaben der jakutischen Wahlkommission eine Überprüfung der Stimmauszählung.

    Die Wahlen in Russland werden von massiven Fälschungsvorwürfen überschattet. Unabhängige Beobachter der Organisation Golos hatten Tausende von Verstössen landesweit aufgelistet – meist mit Foto- und Videoaufnahmen. Besonders in Putins Heimatstadt St. Petersburg kämpften die Menschen regelrecht um ihre Stimmen, wie auf Videos zu sehen war. Vielfach waren Wahlurnen vollgestopft mit im voraus ausgefüllten Stimmzetteln. Auch wurden schon angekreuzte Wahlzettel ausgehändigt. Es gab zudem Berichte über Wählerzwang etwa unter Staatsbediensteten sowie über Mehrfachstimmabgaben. In mehreren Regionen sei es zudem zu «massiven Verletzungen» der Rechte etwa von Beobachtern und Kandidaten gekommen. Beobachter der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) waren diesmal nicht vertreten, weil sie mit den Bedingungen und der geringen Zahl zugelassener Experten nicht einverstanden waren. Die zentrale Wahlkommission kündigte an, die Beschwerden zu prüfen.

    Die Anhänger feierten am Sonntagabend (19. 9.) in Moskau den Wahlsieg. «Wir sind die Mannschaft Putins», riefen kremltreue Aktivisten. Parteifunktionäre sagten bei einem Auftritt, dass der Kurs Putins fortgesetzt werde. Sie riefen «Putin, Putin, Putin». Der Ausgang der Wahl sei ein «Festtag», sagte Moskaus Bürgermeister Sergej Sobjanin.

    Trotz Protest aus Kiew haben Zehntausende Menschen aus den Separatistengebieten der Ostukraine bei der russischen Parlamentswahl abgestimmt. Bis zum Sonntagnachmittag hätten sich mehr als 150 000 Bewohner mit russischem Pass beteiligt, teilten die russischen Behörden der Staatsagentur Tass am Sonntag (19. 9.) zufolge mit. Aus mehreren Städten der Gebiete Donezk und Luhansk wurden laut Berichten Wahlberechtigte kostenlos mit Hunderten von Bussen und Zügen in die benachbarte russische Region Rostow am Don zur Stimmabgabe gefahren.

    Auf Druck von Behörden in Moskau hat die Videoplattform Youtube am Samstag (18. 9.) einen Film der Opposition mit einem Aufruf zur Protestwahl gegen die Kremlpartei Einiges Russland gesperrt. Das Video war vom Team des inhaftierten Kremlgegners Alexei Nawalny online gestellt worden und enthielt Namen von Kandidaten, die von der Opposition als Wahlempfehlung gegeben werden. Das Video sei wegen «Extremismus» gesperrt worden, sagten Kremlgegner, habe aber lediglich 225 Namen von zugelassenen Kandidaten für die Wahl enthalten. Auf Twitter liefen die Wahlempfehlungen für den Haupttag der Abstimmung an diesem Sonntag noch weiter. Am Samstag teilte auch Telegram-Gründer Pawel Durow mit, er habe die Bots zu Nawalnys Wahlsystem blockiert. Bei einer Sitzung des Ausschusses im russischen Föderationsrat zum Schutz der staatlichen Souveränität waren am Donnerstag Vertretern von Google und Apple Konsequenzen angedroht worden, sollten sie die oppositionellen Inhalten nicht löschen.

Worum geht es bei der Wahl, und wie läuft sie ab?

In Russland werden Parlament und Staatsoberhaupt getrennt voneinander gewählt. Die Legislaturperiode der Duma beträgt fünf Jahre, die des Präsidenten sechs. Die nächste Präsidentenwahl findet erst im Jahr 2024 statt. Dennoch gilt die Wahl als eine Art Probelauf und wichtiger Stimmungstest für Wladimir Putin.

Drei Tage lang bis einschliesslich Sonntag waren 110 Millionen Wahlberechtigte in Russland aufgerufen, die neuen 450 Abgeordneten für die Staatsduma zu bestimmen. Erstmals konnte in einigen Regionen Russlands auch elektronisch abgestimmt werden. Vielerorts wurden zeitgleich Regional- und Stadtparlamente gewählt. Erklärtes Ziel der Regierungspartei Einiges Russland war, ihre Mehrheit in der Staatsduma zu verteidigen.

Am Freitagmorgen um 8 Uhr europäischer Zeit öffneten die letzten Wahllokale in der Ostseeregion Kaliningrad. Den Auftakt machte die Halbinsel Kamtschatka ganz im Osten des Landes bereits am Donnerstag um 23 Uhr. Die letzten Wahllokale schlossen am Sonntagabend in der Ostseeregion Kaliningrad.

Wie sind die vorläufigen Ergebnisse?

Nach Auszählung von mehr als 99 Prozent aller Stimmzettel liegt die Kremlpartei Einiges Russland klar in Führung. Demnach erreicht sie einen Stimmenanteil von 49,8 Prozent, wie die Wahlkommission am Montag (20. 9.) in Moskau mitteilte. Die Kommunisten landeten demnach bei 18,9 Prozent, die Rechtspopulisten der LDPR des Ultranationalisten Wladimir Schirinowski bei 7,5 Prozent und die Partei Gerechtes Russland bei 7,5 Prozent. Mit 5,3 Prozent knapp über der Fünf-Prozent-Hürde lag auch die neue Partei Nowyje Ljudi («Neue Leute»).

Wie lauteten die Prognosen vor der Wahl?

Ein Sieg der Kreml-Partei Einiges Russland galt als sicher. Echte Oppositionsparteien durften an der Wahl nicht teilnehmen und hatten darum keine Chance auf einen der insgesamt 450 Sitze in der Staatsduma.

Dennoch stand der Regierungspartei ein Kraftakt bevor, um das gewünschte Ergebnis zu erlangen: Die Prognosen der vergangenen Monate zeigten für Einiges Russland kaum mehr als 30 Prozent an – weitab vom angeblich von ganz oben formulierten Ziel von 45 Prozent, das aber nun offenbar laut offiziellen Zahlen erreicht wurde.

Erwarten worden war, dass die Kommunisten von der Unzufriedenheit profitieren würden. Die Partei mit ihrem 77-jährigen Vorsitzenden Gennadi Sjuganow gilt als stärkster Konkurrent der Regierungspartei, dahinter folgt die Partei LDPR des 75-jährigen Nationalisten Wladimir Schirinowski. Die Kommunisten sind die einzige derzeit im Parlament vertretene Partei, die gelegentlich gegen Gesetze des Kremls stimmt.

Wie frei sind die Wahlen?

Beim Start der Parlamentswahl hat die Opposition vor systematischem Wahlbetrug gewarnt. Vor allem die neue Möglichkeit der elektronischen Abstimmung sei eine «ungeheuerliche Massnahme», sagte die Sprecherin des inhaftierten Kreml-Gegners Alexei Nawalny, Kira Jarmysch, gegenüber der Deutschen Presse-Agentur. «Du gibst deine Stimme ab, aber es gibt überhaupt keine Möglichkeit, zu überprüfen, wie sie gezählt und ob sie verändert wird», kritisierte die 31-Jährige. «Am Ende können sie eine beliebige Zahl nennen, die man nicht überprüfen kann. Das ist einfach Gaunerei.»

Als Corona-Vorsichtsmassnahme wurde die Wahl in diesem Jahr auf drei Tage ausgedehnt, was nach Ansicht von Kritikern bedeutet, dass die Überwachungsmassnahmen zur Verhinderung von Wahlbetrug weniger umfangreich sind, weil die Wahlurnen etwa nachts kaum zu kontrollieren seien. Zudem entsandte die Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa zum ersten Mal seit den Wahlen von 1993 keine Wahlbeobachter nach Russland.

Was hat es mit dem «klugen Wählen» auf sich?

Beim «klugen Wählen» handelt es sich um ein eigens entwickeltes Verfahren, das auch unter Oppositionellen umstritten ist. Es sieht vor, dass die Wähler für einen beliebigen Kandidaten stimmen sollen – nur nicht für den von Einiges Russland. So soll deren Machtmonopol gebrochen werden. Der Internetauftritt des «klugen Wählens» ist von den russischen Behörden vor Beginn der Wahl blockiert worden. Die Suchmaschinen Google und Yandex wurden aufgefordert, den Begriff in Suchergebnissen nicht mehr anzuzeigen. Google und Apple haben zudem die taktische Wahl-App «kluges Wählen» des inhaftierten Kreml-Kritikers Alexei Nawalny am Freitag (17. 9.) aus ihren Stores entfernt.

Mit Agenturmaterial.

Internet Explorer Channel Network
News Related

OTHER NEWS

Kreta: Erdbeben der Stärke 6,1 erschüttert beliebte Urlaubsinsel

Das Beben bestätigt die derzeit erhöhte seismische Aktivität in dieser Region: Auf der griechischen Insel Kreta hat sich erneut ein Erdbeben ereignet. Auch in der Türkei waren Auswirkungen zu spüren. ... Read more »

New York erlaubt Musical "Grease" in Amstetten

Von John Travolta und Olivia Newton John berühmt gemachter Musikklassiker “Grease” wird im nächsten Sommer in Amstetten gespielt. © EPA/Rodrigo Jimenez Kultstück mit Schmalzlocke, Lederjacke und Petticoat, sowie jeder Menge ... Read more »

Polens Premier diskutiert Justizreform im EU-Parlament

© Mateusz Morawiecki und Ursula von der Leyen werden am Dienstag im EU-Parlament erwartet. / Bild: (c)… Mateusz Morawiecki und Ursula von der Leyen werden am Dienstag im EU-Parlament erwartet. ... Read more »

Glückloser Zugvogel wieder mit Gegenwind

© APA Tier hatte schon im September weltweit Schlagzeilen gemacht Im September machte ein Zugvogel weltweit Schlagzeilen: Die Pfuhlschnepfe mit der Kennung 4BWRB geriet in so starken Gegenwind, dass sie ... Read more »

"The Last Duel": Das ist die wahre Geschichte dahinter

Wenn Matt Damon und Adam Driver gegeneinander im Film antreten, fragt man sich, ob alles auf historischer Wahrheit beruht. © 20th Century Studios Ridley Scotts Historien-Epos “The Last Duel” mit ... Read more »

Jetzt spricht Novak Djokovic: «Unklar, ob ich die Australian Open spiele»

© Bereitgestellt von Blick «Unklar, ob ich die Australian Open spiele» Es ist ruhig geworden um Novak Djokovic. Seit dem verlorenen US-Open-Final gegen Daniil Medwedew hat er nicht mehr gespielt. ... Read more »

Kane wegen Verstoss gegen Corona-Regeln für 21 Spiele gesperrt

© KEYSTONE/AP/Jeff Chiu Evander Kane wird von der NHL für 21 Spiele gesperrt. Der Flügelstürmer der San Jose Sharks und Teamkollege von Timo Meier verstiess gegen das von der Liga ... Read more »

Gletscher verloren 2021 wenig Eis - aber keine Entspannung in Sicht

© Matthias Huss Die Schweizer Gletscher haben im Jahr 2021 den geringsten Eisverlust seit 2013 verzeichnet. Das Gletschervolumen nahm jedoch trotz des schneereichen Winters und kühlen, niederschlagsreichen Sommers ab. In ... Read more »

Männer bringen mehr Opfer, um CEO zu werden

© Getty Images Unconscious Biases: Wählen Frauen berufliche Optionen, die ihren wahren Interessen entgegenstehen? Wer ganz nach oben in die Chefetage will, muss alles andere opfern. Nur eine kleine Gruppe von ... Read more »

Von der Leyen droht Polen mit neuen Strafen

Premier Morawiecki verteidigt heute im EU-Parlament die umstrittenen Justizreformen seines Landes. © EPA/YVES HERMAN / POOL EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen hat Polen wegen des Infragestellens von EU-Recht schwere Sanktionen ... Read more »

Italiens Rechtsparteien gehen geschwächt aus Kommunalwahlen hervor

© Foto: AFP / Filippo Monteforte Rom – Italiens Rechtsparteien gehen geschwächt aus den Kommunalwahlen hervor. Das Ergebnis der Bürgermeisterwahl in 1.300 Gemeinden, darunter Rom, Mailand, Neapel, Turin und Bologna, ... Read more »

Kommt "3G"-Regel am Arbeitsplatz erst im Dezember?

© istock/picturedesk 3G, Arbeitsplatz Das Warten auf ein “3G” am Arbeitsplatz geht weiter, denn es fehlt weiterhin die notwendige Verordnung. Und die könnte an der Opposition scheitern. Eigentlich wäre eine ... Read more »

Männersdorfer erreicht als 24. Mehrkampf-Finale bei WM

© Bereitgestellt von APA Marlies Männersdorfer hat als 24. der Qualifikation gerade noch den Sprung ins Finale der Kunstturn-WM in Kitakyushu (Japan) geschafft. Der 25-Jährigen gelang trotz ihres Vorkampf-Sturzes vom ... Read more »

Delivery Hero steigt bei Blitz-Lieferdienst Gorillas ein

© APA (AFP) Der Lieferdienst hat 200 Mio. Euro in das 2020 gegründete Start-up gesteckt Die Mjam-Mutter Delivery Hero steigt beim deutschen Blitz-Lebensmittellieferdienst Gorillas ein. Der Restaurant-Lieferdienst hat 200 Mio. ... Read more »

Herbst-Rezept: Kürbis-Chai-Latte mit Ingwer

Was wäre der Herbst ohne Kürbis? Auf jeden Fall lange nicht so lecker! Vor allem in diesem Chai-Latte mit Ingwer macht sich das Superfood fantastisch © XbyX Das perfekte Herbst-Getränk ... Read more »

Corona: Natürliche Immunität durch Gen-Mutationen ist möglich

Genetische Veranlagungen können zu einem gewissen Schutz vor Infektionskrankheiten beitragen. Das wird auch bei Covid-19 erforscht. © adimas – Fotolia/adimas/Fotolia Die Suche nach genetischen Veränderungen mit einer Schutzfunktion gegen Krankheiten ... Read more »

Nach der Corona-Pause: Neues aus den Skigebieten

Im vergangenen Winter ist die Skisaison wegen der Corona-Pandemie praktisch ausgefallen. Jetzt stehen viele Skifahrerer und Snowboarder in den Startlöchern und warten sehnsüchtig darauf, wieder auf die Piste zu kommen. ... Read more »

Wintersportarten im Risiko-Check

Einmal im Jahr eine Woche Vollgas auf der Skipiste: So sieht bei vielen Urlaubern der Winterurlaub aus. Für manche endet der lang ersehnte Trip in die Berge im Krankenhaus. Der ... Read more »

«Zu Hause bleiben!»: Neuseeland meldet Corona-Rekord

Das Corona-Vorzeigeland Neuseeland hat am Dienstag 94 Neuinfektionen gemeldet – so viele wie noch nie seit Beginn der Pandemie. Der bisherige Rekord lag bei 89 neuen Fällen innerhalb eines Tages ... Read more »

Wohlfühlmobil für 130.000 Euro - Carthago Chic C-Line I 4.9 LE (2022) im Test

Nicht selten rollen Testwagen auf den Redaktionshof, die noch halbe Prototypen sind. Das trifft in gewisser Weise auch diesmal zu, denn der Chic C-Line wird so nicht verkauft werden, wie ... Read more »

Verband Swiss Medtech fürchtet Versorgungsengpass

Die Medizintechnik-Branche sieht wegen des Zwists zwischen der Schweiz und der EU über ein Rahmenabkommen die Sicherheit von Patienten gefährdet. © Foto: Martin Rütschi (Keystone/Symbolbild) Betroffen vom Versorgungsengpass könnten auch ... Read more »

Populistische Titel von Volksinitiativen – damit könnte bald Schluss sein

© KEYSTONE Teaserbild Der Name von Volksinitiativen war schon immer ein Politikum. Derzeit wird diskutiert, ob die Titel neutral sein müssen. Man könnte meinen, dass es bei einer eidgenössischen Volksinitiative ... Read more »

Opel zahlt Millionenbußgeld und wehrt dadurch Diesel-Prozess ab

Das Unternehmen akzeptiert wegen zu hoher Schadstoffwerte eine Geldstrafe von 64,8 Mio. Euro. © REUTERS / Ralph Orlowski Der deutsche Autohersteller Opel hat im Diesel-Skandal eine Geldstrafe von 64,8 Mio. ... Read more »

Stadt Bern bewilligt Demonstration der Massnahmengegner

Die Komitees «Aktionsbündnis Urkantone» und «Freie Linke Schweiz» planen für den kommenden Samstag eine bewilligte Kundgebung gegen das Covid-Zertifikat. © Foto: Franziska Rothenbühler Die Anti-Corona-Massnahmen Demos in Bern waren bisher ... Read more »

Stimmung am Immobilien-Anlagemarkt hellt sich deutlich auf

© KEYSTONE/LAURENT GILLIERON Die Aussichten für den Schweizer Immobilienmarkt haben sich im Vergleich zum selben Zeitpunkt vor einem Jahr klar aufgehellt. Sowohl die Wirtschafts- als auch die Preisentwicklung werden deutlich ... Read more »

Nach Chaos-Abzug: US-Sonderbeauftragter für Afghanistan tritt zurück

© Keystone/AP/Jacquelyn Martin Nach dem chaotischen Abzug der US-Truppen aus Afghanistan tritt der US-Sonderbeauftragte für das Land, Zalmay Khalilzad, von seinem Posten zurück. US-Aussenminister Antony Blinken teilte am Montagabend (Ortszeit) ... Read more »

Titel von Volksinitiativen sollen neutraler werden – das fordert ein Vorstoss

© KEYSTONE Teaserbild Der Name von Volksinitiativen war schon immer ein Politikum. Derzeit wird diskutiert, ob die Titel neutral sein müssen. Man könnte meinen, dass es bei einer eidgenössischen Volksinitiative ... Read more »

Steirer starb bei Arbeiten an einer Hausfassade

Der Mann wurde aus dem Korb des Teleskopsteigers geschleudert und erlitt schwere Kopfverletzungen. © APA – Austria Presse Agentur Symbolbild Ein 34-Jähriger ist Montagnachmittag im oststeirischen Thannhausen (Bezirk Weiz) im ... Read more »

Am 31. Oktober werden Zeiger zurückgedreht

Damit geht man am letzten Oktoberwochenende zurück auf Normalzeit. Unklarheit herrscht über die weitere Zeitumstellung in der EU. © APA/AFP/LOIC VENANCE Inmitten der weiterhin grassierenden Corona-Krise endet am 31. Oktober ... Read more »

Auftragspolster der deutschen Industrie steigt auf Rekordhoch

© Reuters ARCHIV: Die Sonne geht neben der Quadriga über dem Brandenburger Tor unter, Berlin, Deutschland, 26. März 2008. REUTERS/Fabrizio Bensch Berlin (Reuters) – Das Auftragspolster der deutschen Industrie ist ... Read more »

Bedeutender Silberschatz der Römer in Augsburg entdeckt

In Augsburg sind mehr als 15 Kilogramm Silbermünzen aus der Römerzeit entdeckt worden. “Es handelt sich um den größten römischen Silberschatz, der je auf bayerischem Gebiet gefunden wurde”, teilte die ... Read more »

Von der Leyen droht Polen mit neuen Verfahren

© APA/AFP Polnischer Premier spricht im Europaparlamemt (Archivbild) EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen hat Polen wegen des Infragestellens von EU-Recht schwere Sanktionen angedroht. “Wir können und wir werden es nicht ... Read more »

Klare Unterschiede zwischen Männern und Frauen: Dafür verschuldet sich die Schweiz

Eine neue Studie zeigt, wofür die Schweizer Bevölkerung Geld aufnimmt. Es gibt klare Unterschiede zwischen Männern und Frauen. Und zwischen Jungen und Alten. © Bereitgestellt von Blick Bares Geld kann ... Read more »

Stadt Bern bewilligt nächste Demonstration der Massnahmengegner

Die Komitees «Aktionsbündnis Urkantone» und «Freie Linke Schweiz» planen für den kommenden Samstag eine bewilligte Kundgebung gegen das Covid-Zertifikat. © Foto: Franziska Rothenbühler Die Anti-Corona-Massnahmen Demos in Bern waren bisher ... Read more »

Kein Diesel-Prozess gegen Opel - Hersteller zahlt Millionenbussgeld

© KEYSTONE/EPA/RONALD WITTEK Opel hat im Diesel-Skandal ein Bussgeld von 64,8 Millionen Euro akzeptiert. Die Staatsanwaltschaft Frankfurt hatte die Busse verhängt, weil mehrere Opel-Dieselmodelle deutlich höhere Schadstoffwerte ausgestossen haben als ... Read more »

Ampel: Koalitionsverhandlungen könnten noch in dieser Woche beginnen

Die Ampel-Parteien rüsten sich für die Koalitionsgespräche, doch vieles ist noch ungeklärt und nicht finanziert. Grünen-Politikerin Claudia Roth rechnet deshalb mit »harten Verhandlungen«. © CLEMENS BILAN / EPA Noch vor Weihnachten ... Read more »

Bürgerinitiative erhebt schwere Vorwürfe gegen Ferrero

Eine Bürgerinitiative spricht von “Verbrechen des Nutella-Giganten” und lädt Justizministerin Zadic zu einem Round-Table ein. © REUTERS / Stefano Rellandini Nachdem eine Bürgerinitiative für ein Lieferkettengesetz zuletzt die Machenschaften von ... Read more »

Zwei Feste bei der Chemihütte

Am Wochenende fanden in Aeschi zwei Hornusserfeste statt: der Oberlandcup am Samstag und Sonntag das Chemihüttehornusse. © Foto: PD Die Sieger vom Sonntag (von links): Pascal Hunziker (HG Ober-Niederönz, bester ... Read more »

Gericht: Kolumbien verantwortlich für Gewalt an Journalistin Bedoya

© Keystone/colprensa/Externos Der Interamerikanische Menschenrechtsgerichtshof hat Kolumbien im Fall der kolumbianischen Journalistin Jineth Bedoya wegen Entführung, Folter und sexueller Gewalt für verantwortlich erklärt. Dies geht aus einer Mitteilung des Gerichts ... Read more »

Neuseeland meldet Corona-Rekord - "zu Hause bleiben und Leben retten"

© Keystone/Mark Mitchell/NZME/Mark Mitchell Das Corona-Vorzeigeland Neuseeland hat am Dienstag 94 Neuinfektionen gemeldet – so viele wie noch nie seit Beginn der Pandemie. Der bisherige Rekord lag bei 89 neuen ... Read more »