Rückschlag für Hannover: Später Gegentreffer in Unterzahl

rückschlag für hannover: später gegentreffer in unterzahl

Hannovers Andreas Voglsammer (l.) und Paderborns Marcel Hoffmeier kämpfen um den Ball.

Nach einem späten Gegentreffer in Unterzahl hat Hannover 96 in der 2. Fußball-Bundesliga den Anschluss an die Aufstiegsplätze erst einmal verloren. Die Niedersachsen unterlagen am Sonntag beim SC Paderborn mit 0:1 (0:0), weil der frühere 96-Profi Florent Muslija in der Nachspielzeit für die Gastgeber traf (90.+1).

Damit bleiben die Ostwestfalen ein Angstgegner für Hannover, das lange Zeit mit zehn Spielern auskommen musste, weil Louis Schaub schon in der 20. Minute nach einem Foulspiel die Rote Karte gesehen hatte. Paderborn drängte in Überzahl auf den Siegtreffer, ließ aber viele Chancen ungenutzt. Erst in der Nachspielzeit segelte eine Flanke von Muslija an allen Spielern im Strafraum vorbei ins 96-Tor.

Bereits in der zweiten Minute hatten die Hausherren vor 11.950 Zuschauern durch Ilyas Ansah und Kai Klefisch eine gute Doppelchance, nach der Pause vergaben Muslija (47.) und Sebastian Klaas (65.) weitere Großchancen. Hannover hielt aber gut dagegen und stemmte sich gegen die Niederlage.

Die Gäste standen nach dem Platzverweis gegen Schaub, der Marcel Hoffmeier an Seitenlinie gefoult hatte und nach einem Einspruch des Videoschiedsrichters die Rote Karte sah, fast die gesamte Zeit tief in der eigenen Hälfte und sorgten nur durch gelegentliche Konter für Entlastung. Nach dem Gegentreffer hätte der eingewechselte Nicolo Tresoldi fast noch den Ausgleich erzielt.

News Related

OTHER NEWS

Ukraine-Update am Morgen - Verhandlungen mit Moskau wären „Kapitulationsmonolog" für Kiew

US-Präsident Joe Biden empfängt Wolodymyr Selenskyj im Weißen Haus. Evan Vucci/AP/dpa Die US-Regierung hält Verhandlungen zwischen der Ukraine und Russland zum jetzigen Zeitpunkt für „sinnlos”. Bei einem Unwetter in Odessa ... Read more »

Deutschland im Wettbewerb: Subventionen schaden dem Standort

Bundeskanzler Olaf Scholz am 15. November 2023 im Bundestag Als Amerikas Präsident Donald Trump im Jahr 2017 mit Handelsschranken und Subventionen den Wirtschaftskrieg gegen China begann, schrien die Europäer auf ... Read more »

«Godfather of British Blues»: John Mayall wird 90

John Mayall hat Musikgeschichte geschrieben. Man nennt ihn den «Godfather of British Blues». Seit den 1960er Jahren hat John Mayall den Blues geprägt wie nur wenige andere britische Musiker. In ... Read more »

Bund und Bahn: Einigung auf günstigeres Deutschlandticket für Studenten

Mit dem vergünstigten Deutschlandticket will Bundesverkehrsminister Wissing eine junge Kundengruppe dauerhaft an den ÖPNV binden. Bei der Fahrkarte für den Nah- und Regionalverkehr vereinbaren Bund und Länder eine Lösung für ... Read more »

Die Ukraine soll der Nato beitreten - nach dem Krieg

Die Ukraine soll nach dem Krieg Nato-Mitglied werden. Die Ukraine wird – Reformen vorausgesetzt – nach dem Krieg Mitglied der Nato werden. Das hat der Generalsekretär des Militärbündnisses, Jens Stoltenberg, ... Read more »

Präsidentin droht Anklage wegen Tod von Demonstranten

Lima. In Peru wurde eine staatsrechtlichen Beschwerde gegen Präsidentin Dina Boluarte eingeleitet. Sie wird für den Tod von mehreren regierungskritischen Demonstranten verantwortlich gemacht. Was der Politikerin jetzt droht. Perus Präsidentin ... Read more »

Novartis will nach Sandoz-Abspaltung stärker wachsen

ARCHIV: Das Logo des Schweizer Arzneimittelherstellers Novartis im Werk des Unternehmens in der Nordschweizer Stadt Stein, Schweiz, 23. Oktober 2017. REUTERS/Arnd Wiegmann Zürich (Reuters) – Der Schweizer Pharmakonzern Novartis will ... Read more »
Top List in the World