Review: Mott The Hoople :: „All The Young Dudes“

Die Glam-Rock-Neuerfindung dank David Bowie

review: mott the hoople :: „all the young dudes“

Review: Mott The Hoople :: „All The Young Dudes“

Die Glam-Rock-Neuerfindung dank David Bowie

Nach dem Erfolg des Debüts, das zwischen frühem bluesgeerdeten Hardrock und Dylan-Nachfolge oszilliert, kurzzeitig sogar die billigen Plätze der UK- und US-Charts besetzt, gehören Mott The Hoople zu den neuen Rock-Hoffnungen Anfang der Siebziger. Allerdings setzt sich diese „offenbar talentierte, aber verwirrte Band“ (Paul Nelson) so zwischen die Stühle, dass irgendwann nicht nur ihr Label, sondern auch beinahe sie selbst die Geduld verlieren. Nach einem vergeigten Gig in Zürich stehen sie kurz vor der Trennung, aber dann nimmt sich David Bowie als Produzent ihrer an. Bowie strafft ihre Kompositionen, verputzt ihre musikalischen Brüche mit Chören und großer Kapelle und schreibt ihnen auch noch einen Überhit auf den Leib.

Sie klingen eigentlich immer noch wie vier Bands, die Bowie hier unter dem Glam-Dach vereint

Unter der mit Glitter bestreuten Oberfläche erkennt man dennoch die stilistischen Verwerfungen. Neben typisch theatralischen Mott-Rockern wie „Sucker“ und „One Of The Boys“ stehen das Stones-Plagiat „Jerkin’ Crocus“, Ian Hunters melancholische Pianoballade „Sea Diver“, die Bowies Sidekick Mick Ronson mit einem String-Arrangement ins Melodramatische überformt, das schwiemelige Velvet-Underground-Cover „Sweet Jane“ und mit „Ready For Love/After Lights“ ein lethargischer Rocker, den Gitarrist Mick Ralphs bald darauf mit ein paar Kürzungen zu einem Bad-Company-Song ummodelt.

Mehr zum Thema

Brian May: Die größte Inspiration für Queen waren Mott the Hoople

Sie klingen eigentlich immer noch wie vier Bands, die Bowie hier unter dem Glam-Dach vereint. Und mit dem aufgeblasenen, sexuell uneindeutigen Titelsong „All The Young Dudes“ trägt er sie auch noch eigenhändig über die Schwelle. Jetzt beginnen die zwei, drei Jahre, in denen Mott The Hoople wirklich Champagner schlürfen. Während der folgenden US-Tour schreibt Ian Hunter sein „Diary Of A Rock’n’Roll Star“. Die 50th-Anniversary-Edition würdigt diese hübsche Fußnote der Rockgeschichte auf die übliche üppige Weise mit einem guten Remaster, Alternativversionen, Session-Outtakes, Devotionalien-Kram und instruktiven Linernotes in einem 72-seitigen Buch.

Autor: Frank Schäfer

Artikel im Original lesen auf www.rollingstone.de

News Related

OTHER NEWS

Ukraine-Update am Morgen - Verhandlungen mit Moskau wären „Kapitulationsmonolog" für Kiew

US-Präsident Joe Biden empfängt Wolodymyr Selenskyj im Weißen Haus. Evan Vucci/AP/dpa Die US-Regierung hält Verhandlungen zwischen der Ukraine und Russland zum jetzigen Zeitpunkt für „sinnlos”. Bei einem Unwetter in Odessa ... Read more »

Deutschland im Wettbewerb: Subventionen schaden dem Standort

Bundeskanzler Olaf Scholz am 15. November 2023 im Bundestag Als Amerikas Präsident Donald Trump im Jahr 2017 mit Handelsschranken und Subventionen den Wirtschaftskrieg gegen China begann, schrien die Europäer auf ... Read more »

«Godfather of British Blues»: John Mayall wird 90

John Mayall hat Musikgeschichte geschrieben. Man nennt ihn den «Godfather of British Blues». Seit den 1960er Jahren hat John Mayall den Blues geprägt wie nur wenige andere britische Musiker. In ... Read more »

Bund und Bahn: Einigung auf günstigeres Deutschlandticket für Studenten

Mit dem vergünstigten Deutschlandticket will Bundesverkehrsminister Wissing eine junge Kundengruppe dauerhaft an den ÖPNV binden. Bei der Fahrkarte für den Nah- und Regionalverkehr vereinbaren Bund und Länder eine Lösung für ... Read more »

Die Ukraine soll der Nato beitreten - nach dem Krieg

Die Ukraine soll nach dem Krieg Nato-Mitglied werden. Die Ukraine wird – Reformen vorausgesetzt – nach dem Krieg Mitglied der Nato werden. Das hat der Generalsekretär des Militärbündnisses, Jens Stoltenberg, ... Read more »

Präsidentin droht Anklage wegen Tod von Demonstranten

Lima. In Peru wurde eine staatsrechtlichen Beschwerde gegen Präsidentin Dina Boluarte eingeleitet. Sie wird für den Tod von mehreren regierungskritischen Demonstranten verantwortlich gemacht. Was der Politikerin jetzt droht. Perus Präsidentin ... Read more »

Novartis will nach Sandoz-Abspaltung stärker wachsen

ARCHIV: Das Logo des Schweizer Arzneimittelherstellers Novartis im Werk des Unternehmens in der Nordschweizer Stadt Stein, Schweiz, 23. Oktober 2017. REUTERS/Arnd Wiegmann Zürich (Reuters) – Der Schweizer Pharmakonzern Novartis will ... Read more »
Top List in the World