Musik-Stars rufen auf: KI-Einsatz gegen Künstlerrechte stoppen!

musik-stars rufen auf: ki-einsatz gegen künstlerrechte stoppen!

Unter anderem Nicki Minaj (l.), Jon Bon Jovi und Billie Eilish sehen den Einsatz von Künstlicher Intelligenz in der Musikbranche kritisch.

Billie Eilish (22), Finneas (26), Nicki Minaj (41), Stevie Wonder (73) und zahlreiche weitere Musikerinnen und Musiker haben einen offenen Brief unterschrieben, in dem sie den verantwortungslosen Einsatz von KI anprangern. Die gemeinnützige Organisation Artist Rights Alliance hatte zu dem Zusammenschluss aufgerufen.

In dem Brief, dem sich auch Camila Cabello (27), Elvis Costello (69) und Jon Bon Jovi (62) angeschlossen haben, rufen die Künstler und Künstlerinnen KI-Entwickler, Technologieunternehmen, Plattformen und digitale Musikdienste dazu auf, den Einsatz von Künstlicher Intelligenz “zur Verletzung und Entwertung der Rechte menschlicher Künstler einzustellen”.

Auf der Plattform X teilte die Organisation am Dienstag die Liste der Unterstützer und Unterstützerinnen, unter denen sich auch die Jonas Brothers, Katy Perry (39), Kim Petras (31), Mac DeMarco (33), Mumford & Sons, Norah Jones (45), Pearl Jam, R.E.M., The-Cure-Sänger Robert Smith (64) und Zayn Malik (31) befinden. In dem Tweet heißt es: “KI hat ein enormes Potenzial als Werkzeug für menschliche Kreativität – aber wenn sie verantwortungslos eingesetzt wird, stellt sie eine existenzielle Bedrohung für unsere Kunst dar.”

Kunstschaffende sehen KI als “enorme Bedrohung”

Der Brief richtet sich entsprechend gegen die “enorme Bedrohung”, die KI in den Augen der Unterzeichner darstellt: “Einige der größten und mächtigsten Unternehmen verwenden ohne Erlaubnis unsere Arbeit, um KI-Modelle zu trainieren.” Die Arbeit menschlicher Kunstschaffender solle so ersetzt und Tantiemen verwässert werden. Der Brief warnt: “Für viele berufstätige Musiker, Künstler und Songschreiber, die gerade so über die Runden kommen, wäre dies eine Katastrophe.” Weiter heißt es, das Musikökosystem würde zerstört werden und man müsse sich “gegen den räuberischen Einsatz von KI schützen”.

Die Unterzeichner sehen den unkontrollierten Einsatz von KI in der Musik als “Angriff auf die menschliche Kreativität” und fordern die Akteure an den betreffenden Stellen auf, “sich zu verpflichten, keine KI-Musikgenerierungstechnologie, -inhalte oder -tools zu entwickeln oder einzusetzen”.

News Related

OTHER NEWS

Live-Panne bei „The Masked Singer“: Kandidat versehentlich enttarnt

Der Kiwi ist ein Teilnehmer von „The Masked Singer“ – doch bei seiner Performance am 26. November 2023 ging etwas schief. Die Maske verrutschte und der Promi darunter wurde enttarnt. ... Read more »

Fünf Tote nach Unwetter in Region Odessa - Die Nacht im Überblick

Infolge eines schweren Unwetters sind in der südukrainischen Region Odessa mindestens fünf Menschen ums Leben gekommen. Weitere 19 Anwohner seien durch den Sturm verletzt worden, sagte der ukrainische Präsident Wolodymyr ... Read more »

Die Verkäuferin, die den Dieb in die Flucht trieb

Ein Räuber versuchte sein Glück in einer Bäckerei, nicht ahnend, dass er leer ausgehen würde. Die Verkäuferin trieb den Täter nämlich mit einem lauten Schrei in die Flucht. Nun hat die ... Read more »

In Beaver Creek begann die «Odi-Mania»: Odermatt hat sogar King Roger den Rang abgelaufen

Vier Jahre nach seinem ersten grossen Triumph in Beaver Creek hat Marco Odermatt als Skirennfahrer alles gewonnen. Und gemäss einer Studie hat der Buochser im letzten Frühling sogar «King» Roger ... Read more »

Die Katze von Taylor Swift ist das drittreichste Haustier der Welt mit einem Vermögen von 474 Millionen R$.

Veröffentlichung Olivia Benson, die Katze von Taylor Swift, hat nicht nur das Herz der Sängerin erobert, sondern zeichnet sich auch als eines der reichsten Haustiere der Welt aus, mit einem ... Read more »

Kurz zuvor sagte er noch «Ja, ich will»: Bräutigam erschiesst an Hochzeit Braut und drei Gäste

Bei einer Hochzeit in Thailand werden die Braut und drei Gäste erschossen. Der Täter: Bräutigam Chatorung S. Er richtete sich nach dem Blutbad selbst. Bräutigam erschiesst an Hochzeit Braut und ... Read more »

Bundesratswahl am 13. Dezember: FDP fürchtet Geheimplan gegen Cassis

Die FDP befürchtet bei den Bundesratswahlen ein politisches Manöver gegen ihren Magistraten Ignazio Cassis. Dabei würde der Partei ein Bundesratssitz weggenommen und dafür der Kanzlerposten zugeschanzt. FDP fürchtet Geheimplan gegen ... Read more »
Top List in the World