Kurz-Affäre: „Mafiöse Strukturen“: Österreich steckt seit Jahren im Sumpf der „Freunderlwirtschaft“

Asia's Tech News Daily

Kurz-Affäre: „Mafiöse Strukturen“: Österreich steckt seit Jahren im Sumpf der „Freunderlwirtschaft“
© dpa Der Fall des zurückgetretenen, österreichischen Bundeskanzlers ist die Spitze des Eisberges einer notorisch skandalträchtigen Republik.

Am System aus Lügen und Korruption ist auch eine zu enge Verbindung von Wirtschaft und Politik schuld. Sebastian Kurz hat die Strukturen genutzt und verstärkt.

„Wahrscheinlich schreibt die Politik gerade die beste Werbung für unsere Serie“, ist Nicholas Ofczarek überzeugt. Der Wiener Burgschauspieler gibt in der gerade angelaufenen vierteiligen TV-Serie „Die Ibiza-Affäre“ den Privatdetektiv Julian H.

Mit der Ibiza-Affäre fing alles an: In einer Finca auf der spanischen Insel hatte der ehemalige österreichische Vizekanzler Heinz-Christian Strache von der rechtspopulistischen FPÖ einer angeblichen russischen Oligarchin 2017 zu illegalen Parteispenden geraten. Außerdem hatte er ihr nahegelegt, Anteile der österreichischen „Kronen Zeitung“ zu kaufen und im Gegenzug vorteilhafte Berichterstattung über ihn zu bringen.

Mehrere versteckte Kameras filmten damals mit. Zwei Jahre später wurde das Video öffentlich. Die Koalition aus der österreichischen Volkspartei ÖVP von Kanzler Sebastian Kurz und Straches FPÖ zerbrach nach nicht einmal zwei Jahren. Kurz trat 2019 zurück, wurde dann aber in einer neuen Regierung aus ÖVP und Grünen erneut Bundeskanzler. Doch die Ibiza-Affäre war das Anfang vom Ende seiner erneuten Kanzlerschaft.

Denn der darauf folgende Ibiza-Ausschuss im Parlament, wo es um Bestechung und Bestechlichkeit ging, legte erst offen, wie tief Politik, Medien und Wirtschaft in der Alpenrepublik inzestiös verwoben sind.

Und wer sich zurück besinnt, dem fällt auf, dass sich im Alpenland schon so oft die Auswüchse dessen gezeigt haben, was die Wiener „Freunderlwirtschaft“ nennen. Der jüngste Skandal und Sebastian Kurz, seine ÖVP und die Inseraten-Affäre sind nur eine letzte Perle in einer langen Kette von Missständen.

Korruption und Überheblichkeit durchziehen Österreichs Politik und Teile der Wirtschaft

Anfang Oktober führt die Wiener Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft (WKStA) Razzien im Bundeskanzleramt, in der Parteizentrale der ÖVP, im Finanzministerium und im Verlagshaus der Brüder Wolfgang und Helmuth Fellner durch. Den Fellner-Brüdern gehört unter anderem die Gratis-Massenzeitung „Österreich“. Computer, Server, Handys, Laptops, CDs, Speicherkarten, Harddiscs werden beschlagnahmt.

Der Vorwurf: Ministerien haben der Zeitung Millionen aus der Staatskasse für Regierungsanzeigen gegeben und im Gegenzug genehme Berichterstattung und gefälschte Umfragen zugunsten des Aufsteigers Kurz eingefordert.

Gegen zehn Beschuldigte werden Ermittlungen eingeleitet – darunter Sebastian Kurz. Der Kanzler ist laut Durchsuchungsbeschluss der WKStA die zentrale Person: „Sämtliche Tathandlungen werden primär in seinem Interesse begangen.“

SMS-Konversationen zeigen, wie tief Lügen, Korruption, Überheblichkeit sowie eine Mischung aus Niedertracht und Servilität Österreichs Politik und Teile der Wirtschaft durchziehen. „Wenn die Vorwürfe stimmen, ist Ibiza im Vergleich dazu nur eine kleine Mittelmeerinsel“, sagt der Wiener Politologe Peter Filzmaier. Bundespräsident Alexander Van der Bellen hatte nach Bekanntwerden des Ibiza-Skandals ausgerufen: „Wir sind nicht so, Österreich ist nicht so.“ Er irrte.

Österreich ist politisch ausgelaugt – Die Kontrollkraft der Opposition hat oft versagt

Österreich ist wieder da, wo Thomas Bernhard, einer der international bedeutendsten österreichischen Schriftsteller, sein Land 1988 in dem Skandalstück „Heldenplatz“ sah: „Ein unerträglicher Gestank breitet sich aus von der Hofburg (Sitz des Bundespräsidenten) und vom Ballhausplatz (Sitz von Bundeskanzler- und Präsidialamt) und vom Parlament über dieses ganze verluderte und verkommene Land.“

Der tiefe Fall des Wiener Wunderknaben Kurz, der 1986 im Arbeiterviertel Meidling geboren wurde, mit 24 Jahren erstmals Staatssekretär, im Alter von 27 Jahren Außenminister und schließlich mit nur 31 Jahren Kanzler wurde, ist die Spitze des Eisberges einer notorisch skandalträchtigen Republik.

Das Land ist politisch ausgelaugt nach mehr als vier Jahrzehnten großer Koalition aus Sozialdemokraten (SPÖ) und konservativer Volkspartei (ÖVP). Dazu kamen 13 Jahre Alleinregierung der SPÖ und vier der ÖVP, sowie wechselnde, labile Koalitionen mit den angeblich Freiheitlichen, den Rechtsauslegern der FPÖ, die knapp 13 Jahre hielten.

Und dies gepaart mit einem Geflecht aus Konzernen, die von der Staatsholding Österreichische Beteiligungs AG (ÖBAG) kontrolliert werden, parteipolitisch klar zugeordneten Sozialpartnern, sowie Banken, die entweder als der ÖVP (Raiffeisenbank) oder der SPÖ (Bank Austria bis zur ihrer Übernahme durch die italienische Unicredit) nahe stehend wahrgenommen werden. Kurz hat das System der Klüngelei genutzt und verstärkt, geschaffen hat er es nicht.

Das politische Duopol aus den beiden Parteien ÖVP und SPÖ setzt sich noch dominanter in den Bundesländern fort, wo es dann quasi eine Einparteiherrschaft gab: Vier von neun Bundesländern „gehörten“ seit dem Zweiten Weltkrieg immer der ÖVP, Wien der Sozialdemokratie. Auch in den übrigen blieben Machtwechsel die Ausnahme. Viele der lang gedienten Landesfürsten mussten kaum Rücksicht auf die Opposition nehmen.

Versicherungsbetrug, Schmiergelder und instrumentalisierte Banken: Das Intrigantenstadl hat Tradition

Und so wurde Österreich immer wieder von Skandalen erschüttert: 1977 versenkten der SPÖ nahestehende Kreise das Schiff „Lucona“, um Versicherungsbetrug zu begehen. Dabei kamen sechs Besatzungsmitglieder ums Leben, die Folge waren 16 Rücktritte und Verurteilungen. 2002 sollen, so ergaben mehrere Untersuchungsausschüsse, Vertreter der Regierung von Wolfgang Schüssel (ÖVP) und der FPÖ für die Bestellung des Kampfjets Eurofighter 100 Millionen Euro an Schmiergeldern kassiert haben.

Kurz ist nicht der erste politische Hoffnungsträger, der über Affären stolperte. Der 1980 aufgedeckte Skandal um Schmiergeldzahlungen beim Bau des Wiener Allgemeinen Krankenhauses kostete Hannes Androsch das Amt, den designierten Nachfolger des in Österreich ähnlich einst wie in Deutschland Willy Brandt gehypten Sozialdemokraten Bruno Kreisky.

Für das Debakel um die vom FPÖ-Überflieger Jörg Haider für seinen Größenwahn instrumentalisierte Hypo Alpe Adria Bank, die vor allem auf dem Balkan investierte und durch massive Bilanzfälschung auffiel, mussten die Steuerzahler gar 6 Milliarden Euro zahlen.

Die Skandale und die europäische Kritik an deren mangelnder Aufarbeitung in Österreich führten 2009 zur Gründung der auf Wirtschaftsverbrechen und Korruption spezialisierten Staatsanwaltschaft (WKStA), die nun die Kurz’sche Inseratenaffäre ans Licht brachte.

2015 wurde die Hürde für die Einsetzung parlamentarischer Untersuchungsausschüsse gesenkt: Seither genügen die Stimmen von einem Viertel der Abgeordneten, was der Opposition mehr Spielraum gibt. Inzwischen wurde immerhin Ibiza-Mann Strache („b´soffene G´schicht“) nach seinem Zwangsausscheiden aus der Politik zu einer 15-monatigen Bewährungsstrafe wegen Bestechlichkeit verurteilt.

Verfilzte Bussigesellschaft prägt auch Wirtschaft und Medien

Für Schauspieler Ofczarek ist die Ursache für die vielen Skandale, dass Österreich ein „sehr kleines Land ist und mafiöse Strukturen dort eher funktionieren. Sonst kann ich mir das nicht erklären.“ Ein einflussreicher Wirtschaftsvertreter spricht von einer „Bussi-Gesellschaft“, in der man „sehr schnell beim Du ist und alles so verfilzt ist“.

Und der Verleger des Magazins „News“, Horst Pirker, sieht „Österreichs politisches Spitzenpersonal als verkommen“ an. Angesichts des skandalösen Deals Regierungsanzeigen gegen wohlwollende Berichterstattung schiebt er selbstkritisch hinterher: „Und Österreichs mediales Spitzenpersonal auch.“

In diesem Habitat aus Klüngeleien und Postengeschachter, der „Freunderlwirtschaft“, wuchsen zwielichtige Gestalten. Männer wie Thomas Schmid. Als wichtigster Beamter im Finanzministerium, im an extraordinären Titeln reichen Land Generalsekretär genannt, soll er für Kurz laut WKStA die „Inserate-Korruption“ organisiert haben.

Teilweise obszöne SMS von Schmids Handy, die Ermittler nach deren Löschung wiederherstellen konnten, belegen, wie er im Auftrag von Kurz gefälschte Umfragen und Jubelartikel für den Politiker platzierte. 222 Millionen Euro zahlte die öffentliche Hand voriges Jahr für Werbung und steigerte damit diese Ausgaben um nochmals 44 Millionen.

Seit 2016 ging das laut den Ermittlern so. 2017 dankt der waidwunde ÖVP-Chef Reinhold Mitterlehner (Kurz in einer SMS über ihn: „Arsch“) im vermeintlichen Umfragetief ab. Jungstar Kurz übernimmt.

„Geniales Investment“, nennt Schmid in einer der 300.000 sichergestellten SMS den Deal mit dem Massenblatt „Österreich“ aus dem Verlag der Fellner-Brüder. „Fellner ist ein Kapitalist. Wer zahlt, schafft an. Ich liebe das“, textet der heute 45-Jährige aus der Nähe von Kitzbühel. Als Kurz Außenminister wird, brüstet sich Schmid in einer Kurznachricht: „Ich habe Sebastians Budget um 35 Prozent erhöht.“ Und: „Kurz kann jetzt Geld scheißen.“

Die Staatsholding ÖBAG steckt mitten im unrühmlichen Geflecht

2017 lobt sich Schmid, den Kurz-Plan umgesetzt zu haben, die Staatsholding ÖBAG unter Kontrolle der ÖVP bekommen und die FPÖ weitgehend ausgebootet zu haben: „Cooler Deal für die ÖVP. Du schuldest mir was.“

So wird Schmid 2019 ÖBAG-Chef. Die Auswahlkommission soll er sich vorab mit seinen Freunden entsprechend zusammengestellt, die Ausschreibungskriterien laut den Ermittlern sich selbst auf den Leib geschrieben und dabei erfahrene ausländische Manager ausgeschlossen haben. Kurz´ Reaktion per SMS: „kriegst eh alles, was du willst.“ Und Schmid dankt servil: „Ich liebe meinen Kanzler.“

Die ÖBAG hält große Anteile am Ölkonzern OMV, an der österreichischen Post, an der Telekom Austria, an den Casinos Austria und an weiteren Firmen. Sie stellt Aufsichtsräte und somit ein Instrument zur Postenversorgung des ein oder anderen Anhängers. Fast 27 Milliarden Euro ist das Beteiligungs-Portfolio heute wert.

Nachdem durch die bekannt gewordenen Chatprotokolle Zweifel aufkamen, dass Kurz Einfluss auf die Bestellung Schmids genommen haben könnte, trat der Chef der Staatsholding im Juni zurück – und schweigt bis heute. Nach 300.000 SMS.

Die Verzahnung von österreichischer Politik und Wirtschaft reicht noch weiter: Zur Hochzeit der von der FPÖ vorgeschlagenen parteilosen damaligen Außenministerin Karin Kneissl kam Russlands Präsident Wladimir Putin. Heute sitzt Kneissl im Aufsichtsrat des staatlich kontrollierten russischen Ölkonzerns Rosneft – unter Aufsichtsratschef Gerhard Schröder.

Kurz stellte Putin den ihm verbundenen Innsbrucker Unternehmer René Benko vor, Eigentümer von Galeria-Kaufhof und Anteilseigner der „Kronen Zeitung“. Mit Markus Braun, dem inzwischen inhaftierten Wirecard-Chef, traf sich Kurz regelmäßig zu wirtschaftspolitischen Gesprächen.

Politik und Wirtschaft sind in Österreich alles andere als getrennte Welten. Der inzwischen in die Kritik geratene Eigner des hoch verschuldeten Adler-Immobilienkonzerns, Cedvet Caner, etwa versuchte sich vor seinem Start als Unternehmer auch in der Politik: Als Obmann der Sozialistischen Jugend der SPÖ im heimatlichen Linz.

Präsident entschuldigt sich für Sittenbild, das der Demokratie Schaden zufügt

Nach dem Abgang von Kurz hat Van der Bellen sich für ein „Sittenbild“ entschuldigt, das Österreichs Demokratie Schaden zugefügt habe.

Sebastian Kurz ist derzeit die Hauptfigur in diesem Bild. Zu seinen Elementen zählt, dass sich Schmid und andere Kurz´sche Helfershelfer als „Prätorianer“ bezeichnen – in Anlehnung an die Garde zum Schutz römischer Kaiser.

Und vielleicht zählt dazu auch die Abkehr oder der Verrat Kurz’, der seine Getreuen nur wenige Stunden vor seinem „Schritt zur Seite“, bei dem er sein Kanzleramt niederlegte und Clubobmann (Fraktionschef) wurde, fallen ließ: „All diese Vorwürfe, die es da gibt, richten sich gegen Mitarbeiter des Finanzministeriums“, sagte der Noch-Kanzler da. Er habe die Beteiligten kaum gekannt.

„Lüge ist bei ihm ein Standardinstrument“, sagt der Gründer der liberalen Partei Neos, Matthias Strolz, über Kurz und führt an, dass dieser ihm bei Koalitionsverhandlungen gesagt habe, dass er „lügen kann“.

Im Sommer 2020 hatte Kurz über südliche EU-Partner noch verächtlich als „Staaten, die in ihren Systemen kaputt sind“, geredet. Jetzt hat er ein Drama wie am Burgtheater hingelegt und den großen österreichischen Satiriker Karl Kraus bestätigt, der seine Heimat als „Versuchsstation des Weltirrsinns“ nannte.

Zweifel an einer Aufarbeitung der Kurz-Affäre – auch Polizei und Justiz politisch besetzt

Die Bevölkerung ist inzwischen entsetzt: In einer jüngsten Umfrage hatten 71 Prozent der Befragten kein Vertrauen mehr in Kurz. Ein noch nie vorher gemessener Negativ-Wert für einen Spitzenpolitiker.

„Wirklich schwerwiegend sind die Ideen des Machtmissbrauchs und der Umgang mit dem Steuergeld und der Umgang mit der Presse“, rechtfertigte Kurz 2019 die Beendigung der Koalition mit der FPÖ. Nun kämpft er mit ähnlichen Vorwürfen – bleibt aber uneinsichtig: Er sprach bei seiner Vereidigung zum Abgeordneten nach seinem Kanzler-Rücktritt von „Enttäuschung, Resignation, Wut“ – meinte damit aber nicht sein Verhalten oder den Zustand der Alpenrepublik, sondern die Ermittlungen der Korruptionsstaatsanwaltschaft.

Der Schriftsteller Franzobel meint, man lebe in Österreich nach dem Motto: „Wer gut schmiert, der fährt gut. Und das hat einen eigenen Menschenschlag hervorgebracht, den Homo corruptus.“

Deshalb bezweifeln viele im Land, dass es je zu einer wirklichen Aufarbeitung der Kurz-Affäre kommt. Ex-Neos-Chef Strolz warnt vor einem Wiederaufstieg Kurz´. Und der frühere linke Abgeordnete und heutige Autor und Journalist Peter Pilz führt an: Die ÖVP habe neben den millionenschweren Mauscheleien mit den Medien systematisch die neuralgischen Punkte bei Polizei und Justiz besetzt.

Passend dazu will der Kripo-Chef Andreas Holzer das Pilz-Buch „Kurz. Ein Regime“ beschlagnahmen lassen. In seinem Magazin „Zackzack“ hatte Pilz geurteilt: „Die ehemals staatstragende ÖVP ist heute staatszersetzend. Seit 1987 an der Macht und tief in Korruptionsaffären verstrickt, ist sie nicht mehr in der Lage, zu regieren.“

Und wie immer in Österreich gilt die Unschuldsvermutung.

Mehr: Sebastian Kurz ist gescheitert, auch sein Vermächtnis ist enttäuschend

Leserfavoriten: Lieferketten : Engpässe in der Autoindustrie: Auf die Chipkrise folgt mit Aluminiummangel ein noch viel größeres Problem

Amtliches Endergebnis : „Da ist ein Traum zerbrochen“ – Grünen-Politiker muss Bundestag nach drei Wochen wieder verlassen

Kryptowährung : „Explosive Gemengelage“ beim Bitcoin – Kursziele von 100.000 Dollar bis Jahresende

+++ Corona-News +++ : Inzidenz steigt auf 100 – Österreich droht Ungeimpften mit Lockdown

Dax aktuell : Dax festigt kurzfristigen Aufwärtstrend – Türkische Notenbank hat gefährliche Abwärtsspirale in Gang gesetzt

Internet Explorer Channel Network
Asia's Tech News Daily
News Related

OTHER NEWS

Strictly Come Dancing 2021: quarter-final results – live

© Photograph: Guy Levy/BBC Rhys and Nancy on Strictly LIVE – Updated at 18:47 As we reach week 11, John and Johannes, AJ and Kai, Dan and Nadiya, Rose and ... Read more »

KGF 2 actor Yash and Radhika Pandit's daughter Ayra has a grand birthday bash; Check PICS

© Provided by Pinkvilla KGF fame Yash and his wife Radhika Pandit’s three-year-old daughter, Arya, turned three on December 2. The couple threw a spectacular birthday bash in Bengaluru at ... Read more »

Grey's Anatomy and Seinfeld actor Lou Cutell dead at 91

Seinfeld and Grey’s Anatomy actor Lou Cutell has passed away at the age of 91, his close friend has said. The star, who is known for roles such as the ... Read more »

Red Riding Hood review – my, what weak jokes you have, grandma!

© Provided by The Guardian Photograph: Tristram Kenton/The Guardian Red wears a magic hoodie in this pantomime, and sets off into the woods to deliver essential goods to her dame ... Read more »

"Long-term interest from West Ham": Journalist drops big transfer claim involving Belgium star

Journalist Pete O’Rourke has said that Divock Origi has been a long-term target for West Ham but doubts whether Liverpool would let him go in January. © GiveMeSport p1fltuupgbrlqn00b0u1d7ovqqb.jpg With ... Read more »

Dominic Raab Criticised For Suggesting Police Don't Investigate The Past

(Photo: Hollie Adams via Getty Images) Dominic Raab has been criticised by Labour after he suggested it would be unusual for the police to investigate crimes that happened last year. ... Read more »

Chesterfield mock Paul Scholes with toe-biting celebration after scoring vs Salford

Non-league Chesterfield took the lead in stunning fashion in their FA Cup second round clash with Salford City. Liam Mandeville’s long range strike put the National League side well on ... Read more »

Daniil Medvedev recovers from strange match to win Davis Cup for Russia with Andrey Rublev

The Russian Tennis Federation has won the 2021 Davis Cup Finals after world No 2 Daniil Medvedev clinched the second and final point for his country in Sunday’s final. He ... Read more »

Journalist would be "very surprised" if Everton landed 111-cap ace Conte called "extraordinary"

Journalist Paul Brown would be “very surprised” if Inter Milan winger Ivan Perisic ended up joining Everton. © GiveMeSport Everton manager Rafael Benitez The 32-year-old, whose contract expires next summer, ... Read more »

Nine impressive stats from Ralf Rangnick's first win as Man Utd boss

The Ralf Rangnick era at Manchester United has got off to a winning start following their 1-0 victory over Crystal Palace. © PA Images Manchester United manager Ralf Rangnick United ... Read more »

'Stinker', 'Woeful' - Many Aston Villa fans slam 'awful' man who lost the ball 22x vs Leicester

Many Aston Villa fans have been left slamming the display of Douglas Luiz despite their 2-1 win at home to Leicester City in the Premier League. © Provided by Transfer ... Read more »

Gambia: President Barrow set for resounding victory — early results

© Provided by dw.com Gambian president Adama Barrow looks set for a landslide win at the country’s elections Gambian President Adama Barrow on Sunday looked set for an emphatic win ... Read more »

Moscow claims US spy plane nearly caused mid-air 'catastrophe'

© Provided by dw.com Russia claims an Aeroflot aircraft and another plane from Malta had to rapidly change course Moscow has accused the United States of putting civilian lives at ... Read more »

Ryan Tannehill enjoys Titans' bye week in ‘paradise' with wife Lauren

“Paradise” appears to have been found for Ryan Tannehill and his wife, Lauren. Over the weekend, the wife of the Titans quarterback, 33, shared a cozy snap of the couple ... Read more »

Soccer-Klopp salutes 'incredible' Origi after late winner

Premier League – Wolverhampton Wanderers v Liverpool WOLVERHAMPTON, England (Reuters) – Liverpool manager Juergen Klopp hailed Divock Origi as an “incredible finisher” after the forward came off the bench to ... Read more »

'Insecure' and the defiant come-up of Issa Rae

© Provided by Independent Online (IOL) By Bethonie Butler There’s a moment in the season five premiere of Insecure when Issa (series creator Issa Rae) talks to her younger self ... Read more »

Bollywood: Sari-clad Katrina Kaif reaches Vicky Kaushal's home amid wedding speculation

© Provided by Khaleej Times ANI Bollywood actor Katrina Kaif, who is speculated to marry Vicky Kaushal in the forthcoming week, on Sunday was spotted outside the latter’s residence along ... Read more »

Banksy offers to raise £10m to buy Reading prison for art centre

Banksy has offered to raise millions of pounds towards buying Reading prison, where Oscar Wilde was once held, so that it can be turned into an arts centre. © Provided ... Read more »

Four people arrested after man found 'fatally injured' in Kent

© Provided by Daily Mail MailOnline logo Four men including a 17-year-old boy were arrested on suspicion of murder after a man died over the weekend. Police arrested a man, ... Read more »

Rishi Sunak told to reverse National Insurance rise NOW and keep manifesto promise

Ahead of the Autumn Budget in October, the Government announced National Insurance payments for employers and employees would be temporarily increased by 1.25 percent, costing Britons hundreds of additional pounds ... Read more »

Antonio Brown's ex-chef will sue Bucs receiver amid vaccine card suspension

Steven Ruiz blew the whistle on Antonio Brown by alleging the Buccaneers receiver had a fake vaccine card. Now, Ruiz is going after money he says Brown owes him. Ruiz, ... Read more »

Belgian police fire water cannon and tear gas as crowds protest Covid rules

A large fire burns in the middle of a Brussels road. – Dursun Aydemir/Anadolu Agency Belgian police fired water cannon on Sunday to disperse protesters opposed to compulsory health measures ... Read more »

Pedestrian killed by Houston police cruiser during pursuit, officials say

A Houston police cruiser struck and killed a pedestrian during a robbery pursuit Saturday afternoon, authorities said. © KPRC Authorities investigate the scene after a Houston police cruiser lost control ... Read more »

Republicans confident supreme court will overturn abortion rights

As the supreme court weighs the future of abortion access in America, Republicans on Sunday expressed confidence that the landmark 1973 Roe v Wade decision would soon be overturned, paving ... Read more »

Janno Gibbs, Kitkat recall a past feud, had a heated argument in their comedian group chat

The feud between Janno Gibbs and Kitkat is not over yet, as they reportedly had a harsh exchange of words in their group chat. © Provided by LionhearTV Their group ... Read more »

Saskatchewan minimum wage due for increase to raise low-wage earners over poverty line: experts

© File Photo/ Global News Experts believe minimum wage in Saskatchewan is not high enough. Is minimum wage enough to cover the cost of living in 2021 and beyond? It’s ... Read more »

MPs on finance committee ready for review of Liberals' latest pandemic aid package

OTTAWA — Opposition MPs are getting ready to review the Liberals’ latest package of pandemic aid and grill Finance Minister Chrystia Freeland about myriad economic issues. © Provided by The ... Read more »

r₹r32 lakh stolen from ATM in Gurugram's Naharpur Rupa village

© Provided by Hindustan Times On checking the CCTV feed of multiple cameras installed at the ATM kiosk, the bank officials found that a group of unidentified men opened the ... Read more »

India Does Balancing Act Between Russia and US as Putin Arrives on Short But Packed Visit Today

© Provided by News18 India Does Balancing Act Between Russia and US as Putin Arrives on Short But Packed Visit Today Ahead of Russian President Vladimir Putin’s visit on Monday, ... Read more »

Covid-19: Pune sees 161 new cases and one death on Sunday

© Provided by Hindustan Times Pune district also saw 23,317 vaccinations on the day as per CoWin dashboard on Sunday for a total 13,608,901, of which 8,268,230 are first doses ... Read more »

Khattar to lay foundation stone on Dec 13 for WTE plant at Gurugram's Bandhwari

© Provided by Hindustan Times The Municipal Corporation of Gurugram has so far cleared around 8.5 acres of land out of the 10 acres needed for setting up the project, ... Read more »

Special request to give 32 students admission to Class 11 post-deadline in Pune

© Provided by Hindustan Times In a bid to give a last chance to students to take admission to Class 11, the state secondary and higher secondary education department has ... Read more »

Bigg Boss 15: 'Sara Ali Khan came like a breath of fresh air in the boring Weekend Ka Vaar episode with Salman Khan,' say viewers – read tweets

© Provided by BollywoodLife.com The Sunday’s Weekend Ka Vaar episode of Bigg Boss 15 saw Salman Khan getting angry over Shamita Shetty and Abhijit Bichukale’s ugly spat. While Shamita complained ... Read more »

BJP won't topple Rajasthan government, will win elections: Amit Shah

© Provided by Hindustan Times Union home minister Amit Shah and former Rajasthan chief minister BJP national vice-president Vasundhara Raje being garlanded at ‘Janpratinidhi Sankalp Sammelan’, in Jaipur on Sunday. ... Read more »

F1 Saudi Arabian Grand Prix LIVE RESULTS: Verstappen LEADS Hamilton after two red flags – stream, TV, latest updates

MAX VERSTAPPEN and Lewis Hamilton are doing battle in the Saudi Arabian GP – and the title is on the line. The Brit star is looking to defend his crown, ... Read more »

Belgian police use water cannon and tear gas at protest against tightened Covid rules

© PA BELGIAN POLICE USED water cannon and tear gas to disperse protesters in Brussels today after most demonstrators marched peacefully to protest against tightened Covid-19 restrictions designed to counter ... Read more »

Enzo Fittipaldi and Theo Pourchaire airlifted to hospital after horror F2 crash in Saudi Arabia

© Getty Theo Pourchaire of France and ART Grand Prix and Enzo Fittipaldi of Brazil and Charouz Racing System receive medical treatment – Getty Enzo Fittipaldi and Theo Pourchaire have ... Read more »

Putin hopes WHO soon approves Russia's Sputnik V vaccine

Russian President Vladimir Putin holds a video conference to address participants in a congress of the United Russia party marking the 20th anniversary of the party founding, in Moscow, Russia, ... Read more »

Detroit artist suspected of helping Ethan Crumbley's parents hide from cops

Andrzej Sikora allegedly allowed James and Jennifer Crumbley to hide out in the basement of an art studio. Facebook A Detroit artist has been identified as the person suspected of ... Read more »

I'm A Celeb's Simon Gregson and Adam Woodyatt are unrecognisable as baby faced soap newbies

I'M A Celebrity's Simon Gregson and Adam Woodyatt look totally unrecognisable as baby faced soap newbies. The actors – who are known for playing Steve McDonald in Coronation Street and ... Read more »
On free-english-test.com you will find lots of free English exam practice materials to help you improve your English skills: grammar, listening, reading, writing, ielts, toeic