Grüne weisen Kritik von Neubauer an Sondierungspapier zurück

Asia's Tech News Daily

© Bereitgestellt von WELT Mit dem Sondierungspapier haben sich SPD, FDP und Grüne auf einen Rahmen geeinigt. Grünen Bundesgeschäftsführer Michael Kellner erklärt im WELT-Gespräch, was besprochen wurde und an welchen Stellen noch mit „viel Arbeit in den Koalitionsverhandlungen“ zu rechnen ist. Quelle: WELT

Grünen-Geschäftsführer Michael Kellner hat Kritik von Fridays-for-Future-Aktivisten an den Ergebnissen der Ampel-Sondierungen zurückgewiesen. „Natürlich ist nicht alles so, wie wir es wollten – so ist es bei Sondierungen“, sagte Kellner im WELT Fernsehsender.

Klimaaktivistin Luisa Neubauer hatte SPD, Grüne und FDP vorgeworfen, keinen verbindlichen Kohleausstieg und keinen „realistischen, gerechten“ CO2-Preis festgelegt zu haben. Ihr Fazit: „Das geht nicht auf. Das werden lange Koalitionsverhandlungen. Wir werden streiken.“

„Ich glaube, dass dieses Papier in der Energiepolitik ein richtiger Schritt nach vorne ist“, sagte Kellner. „Über einige Punkte, beispielsweise den CO2-Preis, da haben wir noch gar nicht darüber gesprochen. In den Koalitionsverhandlungen werde es noch Arbeit geben.

17:00 Uhr – „Union wird starke Opposition sein“ – CSU-Generalsekretär Blume spricht zur Jungen Union

CSU-Generalsekretär Markus Blume hat die Union beim Deutschlandtag der Jungen Union auf eine starke Oppositionsarbeit eingeschworen. „Wir müssen jetzt die Realität anerkennen: Wir sind Opposition. Aber wir sind eine starke Opposition“, sagte Blume vor gut 300 Delegierten. „Die Substanz der Union ist stark.“ Komme es zu einer Koalition von SPD, Grünen und FDP, werde die Union „ein starkes Stoppschild aufstellen“ bei falschen Entscheidungen einer neuen Ampel-Regierung.

Zu dem viel kritisierten Umgang der Spitzen von CDU und CSU untereinander räumte der Generalsekretär ein, es gebe unterschiedliche Temperamente – „manchmal zu viel Temperament“. Blume mahnte, unterschiedliche inhaltliche Positionen dürften sich nicht zum „Fundamentalstreit“ zwischen CDU und CSU auswachsen. Seine Zusammenarbeit mit CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak sei vertrauensvoll und „maximal menschlich einwandfrei“.

16.50 Uhr – Laschet weist Rückzugsforderungen gegen Schäuble zurück

Armin Laschet hat Forderungen zum Mandatsverzicht gegen Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) zurückgewiesen. „Ich sage hier in aller Klarheit: Ein solch verdienter Mann hat es nicht verdient, dass er von irgendjemand aus dem Amt gedrängt wird. Ich werde das nicht dulden“, erklärte Laschet beim Deutschlandtag der Jungen Union (JU) in Münster unter großem Beifall der Delegierten.

Der bayerische JU-Vorsitzende Christian Doleschal hatte Schäuble vor wenigen Tagen zum Rückzug aus dem Parlament gedrängt. Laschet sagte, auch er habe großen Respekt vor dem Schritt von Peter Altmaier und Annegret Kramp-Karrenbauer, ihr Mandat zur Verfügung zu stellen. „Aber daraus abzuleiten, jetzt jedem, der älter ist, zu sagen, du musst da raus, halte ich für falsch.“

16:44 Uhr – „Zu solch krachender Niederlage gehört mehr als nur eine Person“ – Ziemiak stärkt Laschet den Rücken

CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak hat Mitverantwortung für das Debakel der Union bei der Bundestagswahl übernommen. Es ehre ihren Kanzlerkandidaten Armin Laschet und zeige dessen menschliche Größe, dass er die alleinige Verantwortung für den Absturz tragen wolle, sagte Ziemiak am Samstag in Münster beim Deutschlandtag der Union. Alle wüssten aber, dass zu solch einer krachenden Niederlage mehr gehöre als eine Einzelperson. Er bekenne sich auch dazu.

Die CDU habe in allen Bereichen verloren. Eine Ursache sei mangelndes Profil, bilanzierte der Generalsekretär. „Volkspartei heißt nicht Breite in Beliebigkeit.“ Eine Volkspartei brauche klare Antworten – zum Beispiel zu den Fragen Verbot des Verbrennungsmotors, Zukunft der Landwirtschaft, Mindestlohn, Migration. „Rumlabern hilft nicht, weil dann Kultur verloren geht“, sagte Ziemiak.

15:17 Uhr – Maaßen fordert Neuanfang in der CDU auf Bundesebene

Der umstrittene Ex-Bundesverfassungsschutzchef Hans-Georg Maaßen (CDU) hat einen personellen Neuanfang für seine Partei auf Bundesebene gefordert. Es sei wichtig, dass Armin Laschet dem nicht im Weg stehen wolle, sagte Maaßen am Samstag bei einem Landesparteitag der Thüringer CDU in Suhl. „Aber das muss für den gesamten Bundesvorstand gelten. Ein neues Profil einer neuen CDU kann es auch nur mit neuen Leuten geben – und Leute, die nicht zu den Kadern gehören, die bisher für das Weiterso verantwortlich sind“, rief Maaßen den rund 150 Delegierten in der Südthüringer Stadt Suhl zu, wo Maaßen seit seiner Kandidatur für den Bundestag wohnt.

15:16 Uhr – Kubicki will FDP-Chef Lindner als neuen Finanzminister

Der stellvertretende FDP-Vorsitzende Wolfgang Kubicki sieht Parteichef Christian Lindner in einer möglichen rot-gelb-grünen Regierung als idealen Kandidaten für das Amt des Finanzministers. „Wer Zweifel daran hat, dass das alles gelingt – die Finanzierung der Vorhaben ohne Steuererhöhung und ohne neue Schulden – der muss doch wollen, dass Christian Lindner Finanzminister wird, um zu dokumentieren, dass das funktioniert. Ansonsten hätte die FDP die Torte im Gesicht“, sagte er am Samstag dem Radiosender NDR-Info.

15:05 Uhr – SPD und Linke wollen Ampel-Vorhaben mit öffentlicher Investitionsgesellschaft finanzieren

Mit Blick auf eine mögliche Ampel-Koalition kommt aus der SPD-Linken ein Vorstoß zur Finanzierung der angestrebten Vorhaben. „Zentral für die Zukunft unseres Landes sind zusätzliche öffentliche Investitionen in Klimaschutz, Bildung, Gesundheit, bezahlbaren Wohnraum und Verkehr“, sagte Dierk Hirschel, Mitglied im Vorstand des SPD-Forums Demokratische Linke 21 und Verdi-Chefökonom, am Samstag dem „Handelsblatt“. Aus gewerkschaftlicher Sicht seien dafür jedes Jahr zusätzlich 50 Milliarden Euro nötig.

Die Schuldenbremse verhindere aber, dass die Investitionen über Kredite finanziert werden, sagte Hirschel weiter. „Die Ampel sollte sich auf die Einrichtung einer öffentlichen Investitionsgesellschaft verständigen, welche diese Investitionen schuldenbremsenkonform durchführen könnte.“ In dieser Frage entscheide sich, „ob eine Ampel-Koalition ein Modernisierungsjahrzehnt einläuten kann oder nicht“.

14:49 Uhr – FDP-Ampel-Unterhändler will Lindner als Finanzminister

Nach Abschluss der Ampel-Sondierungen erhebt die FDP den Anspruch, dass der Partei- und Fraktionsvorsitzende Christian Lindner in einer möglichen Regierung mit SPD und Grünen Finanzminister wird. „Ich kann mir niemand besseren für diese Aufgabe vorstellen“, sagte der Erste Parlamentarischer Geschäftsführer der FDP-Bundestagsfraktion Marco Buschmann am Samstag dem Magazin „Spiegel“. Er habe „in den letzten Wochen und Monaten gesehen, wie gründlich sich Christian Lindner auf diese Aufgabe vorbereitet hat“.

Das sei auch bei den Verhandlungen erkennbar gewesen. Ob er selber Lindner im Amt des Fraktionsvorsitzenden nachfolge, ließ Buschmann offen. „Das weiß ich nicht“, sagte er. „Ich möchte eine Mannschaftsaufstellung, in der wir gemeinsam erfolgreich sind. Dafür ist nicht so entscheidend, was ich mir persönlich wünsche.“

14:40 Uhr – SPD-Politiker Hirschel fordert öffentliche Investitionsgesellschaft

Aus der SPD-Linken kommt ein Vorstoß zur Finanzierung der von den Ampel-Partnern angestrebten Vorhaben. „Die Ampel sollte sich auf die Einrichtung einer öffentlichen Investitionsgesellschaft verständigen, welche diese Investitionen schuldenbremsenkonform durchführen könnte“, sagte der SPD-Politiker und Wirtschaftswissenschaftler Dierk Hirschel dem „Handelsblatt“. Hirschel ist Mitglied im Vorstand des SPD-Forums Demokratische Linke 21 und Chefökonom der Gewerkschaft Verdi.

14:05 Uhr – „Das sind erst mal Sondierungen“ – Wirtschaftsminister zu Kohleausstieg

Brandenburgs Wirtschaftsminister Jörg Steinbach (SPD) hat sich zu einem früheren Kohleausstieg vor dem Jahr 2038 zurückhaltend geäußert. SPD, Grüne und FDP im Bund streben laut ihrem Sondierungspapier einen schnelleren Ausstieg an – idealerweise schon bis 2030. „Das sind erst mal Sondierungen. Jetzt geht es in den weiteren Gesprächen um konkrete Punkte“, sagte Steinbach am Samstag der Deutschen Presse-Agentur. „Da Brandenburg führend ist bei den erneuerbaren Energien und in der Lausitz Strom fürs ganze deutsche Netz produziert wird, werden wir uns intern an der Diskussion beteiligen – aber keine öffentlichen Debatten führen.“

13:37 Uhr – Söder fordert von CDU und CSU „neue Geschlossenheit“

Der CSU-Vorsitzende Markus Söder hat die Union zur Geschlossenheit aufgerufen. „Wir könnten mit einer Ampel-Regierung einen politischen Epochenwechsel erleben, deshalb ist es wichtig, dass CDU und CSU eine neue Geschlossenheit zeigen“, sagte er der WELT AM SONNTAG. Es gehe darum, „dass wir wegkommen von Schuldzuweisungen und wieder mehr miteinander reden“. Söder fügte hinzu: „Wir müssen das Bollwerk gegen einen Linksrutsch in Deutschland werden.“

Der CSU-Chef kündigte an, keine grundsätzliche Blockade gegen die Bundesregierung im Bundesrat anzustreben. Allerdings hoffe er auf Länderbündnisse gegen mögliche „zentralistische Bestrebungen“ aus Berlin, etwa beim Thema Bildungspolitik, sagte der bayerische Ministerpräsident.

13:15 Uhr – Spahn über CDU: „Wir sind an vielen Stellen zerrissen“

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat eine Zerrissenheit innerhalb der CDU beklagt. „Wir sind an vielen Stellen zerrissen“, sagte Spahn beim Deutschlandtag der Jungen Union am Samstag in Münster. „Wir haben an vielen Stellen, und das nicht erst seit ein paar Wochen, ein Klima des Misstrauens, das sich breitgemacht hat, und auch eine Krise des Zusammenhalts.“

© dpa-infocom GmbH Jens Spahn (CDU) spricht beim Deutschlandtag der Jungen Union in Münster Quelle: dpa-infocom GmbH

Es gebe innerhalb der CDU auch schon seit geraumer Zeit eine Zerrissenheit zwischen West und Ost sowie zwischen Flügeln und Ansichten. „Die Art und Weise, wie wir miteinander umgehen und manchmal reden, ist nicht eine Frage der letzten sechs Wochen oder auch nur der letzten sechs Monate“, sagte Spahn. Nun komme es darauf an, miteinander eine neue „Kultur des Vertrauens“ aufzubauen. Zudem müssten innerhalb der Partei wieder bessere Debatten geführt werden.

13:09 Uhr – „Mehr Teamarbeit und weniger Schaulaufen“ – Spahn appelliert an die CDU

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat nach dem Wahldesaster für die Union bei der Bundestagswahl zu mehr Teamgeist aufgerufen. „Es geht hier doch nicht um Armin, Friedrich, Jens, Ralph oder wen auch immer“, betonte Spahn, der auch stellvertretender CDU-Bundeschef ist, am Samstag beim Deutschlandtag der Jungen Union (JU) vor mehr als 300 Delegierten in Münster. „Die Union ist größer als jeder von uns.“

Der CDU-Bundesvorstand soll demnächst bei einem Sonderparteitag neu gewählt werden. CDU-Parteichef Armin Laschet hatte angekündigt, er werde seine politischen Ambitionen zurückstellen. Als Anwärter für seine Nachfolge werden unter anderem Spahn, der Wirtschaftsexperte Friedrich Merz oder auch Unionsfraktionschef Ralph Brinkhaus genannt. Spahn mahnte: „Eine Zukunft kann es nur geben für die Union, wenn wir aufhören mit Schaulaufen und wenn wir mehr Teamarbeit machen an ganz ganz vielen Stellen.“

12:41 Uhr – „Beschissenes Wahlergebnis“ – Spahn findet deutliche Worte

„Es war ein beschissenes Wahlergebnis und die Lage ist es auch. Da gibt es nichts drum herum zu reden. Es hat körperlich wehgetan.“ Das sagte Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) am Samstag beim Deutschlandtag der Jungen Union in Münster zur Analyse der Bundestagswahl.

12:36 Uhr – „Viele sozialdemokratische Punkte“ – Giffey über Sondierung mit Grünen und Linken

Die SPD-Spitzenkandidatin Franziska Giffey hat die Entscheidung für Koalitionsgespräche mit Grünen und Linken verteidigt. „Wir haben uns das wirklich nicht leicht gemacht, aber am Ende der Gespräche dann entschieden, dass wir in dieser Konstellation die größten Chancen für eine erfolgversprechende und auch erfolgreiche und stabile Regierung haben“, sagte Giffey am Samstag im RBB-Inforadio.

„Für mich ist wichtig und das war auch in den Sondierungen ganz entscheidend, dass wir so viele wie möglich sozialdemokratische Punkte auch schaffen durchzubekommen.“ Es sei ein Sondierungspapier verabschiedet worden, „das eine ganz klare sozialdemokratische Handschrift trägt“.

12:32 Uhr – „So kann es nicht weitergehen“ – Laschet zum Zustand der Union

Als Konsequenz aus der historischen Wahlniederlage hat CDU-Chef Armin Laschet den Unionsparteien eine Rückkehr zu Geschlossenheit und gegenseitigem Vertrauen empfohlen. „So, wie der Zustand im Moment ist, kann es nicht weitergehen“, sagte Laschet am Samstag beim Deutschlandtag der Jungen Union in Münster. „Geschlossenheit im Wahlkampf, das war mal eine Stärke der Union, und das muss in Zukunft wieder die Stärke der Union werden“, sagte er.

Verärgert zeigte sich Laschet über ständige Indiskretionen aus internen Sitzungen der CDU-Spitzengremien, die eine vertrauliche Debatte unmöglich gemacht hätten. „Das war schon der Beginn einer Schwächung im Wahlkampf“, sagte er. „Das darf nicht mehr stattfinden.“

11:54 Uhr – Laschet kritisiert mangelnde Solidarität

CDU-Chef Armin Laschet hat mangelnde Solidarität im Wahlkampf beklagt. Ohne die Schwesterpartei CSU namentlich zu nennen, sagte der Unionskanzlerkandidat beim Deutschlandtag der Jungen Union am Samstag in Münster: „Wenn man vor Ort entschieden hat, die oder der ist unser Kandidat und danach sagen die anderen, die nicht gewählt worden sind, ja, aber wir haben trotzdem den Besseren. Wenn man so in Wahlen geht, gewinnt man nicht.“ CSU-Chef Markus Söder war im harten unionsinternen Ringen um die Kanzlerkandidatur unterlegen gewesen. Danach hatte es von Söder und anderen Politikern aus der CSU-Spitze mehrfach Sticheleien gegen Laschet gegeben.

11:47 – SPD-Fraktionschef Stohn sieht vorgezogenen Kohleausstieg skeptisch

Der SPD-Fraktionsvorsitzende im Brandenburger Landtag, Erik Stohn, zweifelt daran, dass ein vorgezogener Kohleausstieg vor dem Jahr 2038 möglich ist. Im Sondierungspapier von SPD, Grünen und FDP für eine neue Bundesregierung werde zwar ein beschleunigter Kohleausstieg angestrebt – idealerweise 2030 – aber dies werde an Voraussetzungen geknüpft, sagte Stohn. „Zum Beispiel an den massiven Ausbau der erneuerbaren Energien, sodass die Versorgungssicherheit mit Strom gedeckt sein muss.“

Dabei sei der Netzausbau bundesweit miserabel und der Ausbau der erneuerbaren Energien besonders im Süden der Republik völlig unzureichend. „Ob die notwendigen Voraussetzungen bis 2030 erfüllt sein werden, da habe ich meine Zweifel“, betonte Stohn am Samstag.

11:41 Uhr – „Die CDU wurde abgewählt“ – Thüringer CDU-Chef kritisiert Wahlkampf der eigenen Partei scharf

Zu spät, der falsche Kandidat, keine Ost-Themen: Der Thüringer CDU-Chef Christian Hirte hat den Wahlkampf seiner eigenen Partei für die Bundestagswahl scharf kritisiert. „Die CDU wurde abgewählt“, sagte Hirte vor rund 150 Delegierten bei einem Landesparteitag der Thüringer CDU in Suhl. Man könne sich wohl darauf einstellen, dass es noch vor Weihnachten einen neuen Kanzler Olaf Scholz (SPD) gebe.

Hirte machte klar, dass man auf den falschen Kandidaten gesetzt hat: „Unsere eigene Unionsfamilie – und da nehme ich uns in Thüringen nicht aus – hat gefremdelt mit unserem Spitzenkandidaten“, sagte Hirte. Er habe früh gewarnt, dass mit Armin Laschet jemand als Kandidaten vorgeschlagen werden könnte, den große Teile der Partei nicht unterstützten, sagte Hirte.

11:23 Uhr – „Ist in Ordnung“ – Laschet über Sondierungspapier von SPD, Grünen und FDP

Das Ergebnis der Ampel-Sondierungen hat Armin Laschet überzeugt. „Das Papier, das da vorgelegt wurde, ist in Ordnung“, sagte Laschet beim Deutschlandtag der Jungen Union in Münster. In dem Sondierungspapier von SPD, Grünen und FDP seien „viele gute Sachen drin“, sagte er weiter. „Da hätten wir manches mitmachen können.“

© dpa-infocom GmbH Armin Laschet spricht beim Deutschlandtag der Jungen Union. Foto: Marcel Kusch/dpa Quelle: dpa-infocom GmbH

Die CDU werde die Arbeit einer möglichen Ampel-Koalition kritisch verfolgen, sagte Laschet. In dem Sondierungspapier sei vieles noch „verklausuliert“, fügte er hinzu. „Mir ist nicht klar, wie sie das auflösen.“ Die CDU müsse da „die Finger in die Wunden legen“, sagte Laschet. Er wolle aber nicht schon „am ersten Tag sagen: Alles ganz schrecklich“.

11:17 Uhr – Laschet sieht Mitgliederbefragung zu CDU-Vorsitz kritisch

Armin Laschet hat sich skeptisch über eine Mitgliederbefragung zur Wahl eines neuen CDU-Bundesvorsitzenden geäußert. Auch ein Bundesparteitag sei „immer noch ein sehr gutes Instrumentarium, um die Breite der Partei abzubilden“, sagte der Parteichef. Man solle nicht so tun, als entschieden Bundesparteitage mit mehr als 1000 Delegierten an der Basis vorbei.

„Ich bin nicht prinzipiell dagegen“, sagte Laschet zur Frage der Mitgliederbefragung. „Wir können das mal machen.“ Man sollte aber auch anerkennen, dass es in Konsensgesprächen leichter sei als in Mitgliederbefragungen, mehr junge Leute und Frauen in Vorstandsposten zu bekommen.

11:10 Uhr – „Union kein Sanierungsfall“ – Laschet weist Merz-Kritik zurück

Armin Laschet hat die Kritik seines Parteifreundes Friedrich Merz zurückgewiesen, die Union sei ein „insolvenzgefährdeter schwerer Sanierungsfall“. „Ich teile übrigens nicht die Formulierungen, die eher der Wirtschaft entliehen sind, dass wir nun ein totaler Sanierungsfall sind“, sagte Laschet in seiner Rede. „Ich schätze Friedrich Merz und ich schätze auch seine Analysestärke, aber wir haben ein gutes Programm gehabt, wir haben Positionen gehabt, für die wir auch weiter stehen.“

Laschet sagte, in der kommenden Oppositionszeit komme es darauf an, „nicht schrill zu werden, nicht plump zu werden, nicht im Überbietungswettbewerb mit den beiden Parteien, die auch Opposition sind, im nächsten Bundestag zu stehen, sondern klug und intelligent die Finger in die Wunden zu legen, wo eine künftige Regierung die Dinge falsch macht.“

10:58 Uhr – Laschet bedankt sich bei Jungen Union für Unterstützung

Armin Laschet hat die Unterstützung der Jungen Union im Wahlkampf gelobt. „Eine Gruppe war er immer da, sie war immer da, sie hat immer gekämpft, das war die Junge Union“, sagte Laschet. Die JU hatte sich ursprünglich für CSU-Chef Markus Söder als Unionskanzlerkandidat ausgesprochen. Auch bei persönlichen Attacken gegen ihn habe die JU dagegen gehalten, er habe in der schwierigen Zeit viel Rückdeckung gespürt.

JU-Chef Tilman Kuban lobte, dass Laschet sich der Diskussion beim Unionsnachwuchs stellt. CSU-Chef Söder hatte seine Teilnahme abgesagt. Laschet betonte: „Ein CDU-Vorsitzender muss bei der Jungen Union sein.“

10:48 Uhr – Laschet übernimmt volle Verantwortung für Debakel bei Bundestagswahl

Armin Laschet hat die alleinige Verantwortung für das miserable Abschneiden der Union bei der Bundestagswahl übernommen. „Wir haben ein bitteres Ergebnis erzielt“, sagte er beim Deutschlandtag der Jungen Union in Münster. „Nichts lässt sich schön reden. Die Verantwortung trage ich als Vorsitzender und Kanzlerkandidat“, sagte Laschet. „Den Wahlkampf, die Kampagne habe ich zu verantworten und sonst niemand.“

10:05 – Junge Union rechnet mit Mutterpartei ab und fordert Erneuerung

Die Junge Union ist nach dem historischen Desaster von CDU und CSU bei der Bundestagswahl hart mit ihren Mutterparteien ins Gericht gegangen. Zum Unionskanzlerkandidaten und CDU-Chef heißt es in einem Antrag des JU-Bundesvorstands für den Deutschlandtag am Samstag: „Armin Laschet konnte die Herzen der Menschen leider nicht erreichen. Ganz im Gegenteil: Viele Wähler haben der Union wegen des Personalangebots die Stimme nicht gegeben.“

Die Union muss sich nach Ansicht der JU-Bundesspitze „von unten erneuern und gleichzeitig weiblicher und vielfältiger werden“. Nur mit „neuen, in der Öffentlichkeit unverbrauchten Köpfen“ und der Einleitung eines Generationenwechsels seien neue Wähler zu gewinnen. Mit Blick auf die Themen Wirtschaft und Klimaschutz, steigende Wohnkosten, Rente und Migration warnt der Antrag: „Wenn wir hier nicht stärker werden und mit einfachen, klaren Botschaften agieren, werden wir einen Großteil der Bevölkerung nicht mehr erreichen.“

Internet Explorer Channel Network
Asia's Tech News Daily
News Related

OTHER NEWS

Sofia Goggia holt sich das Triple von Lake Louise

Mirjam Puchner wird hinter Lara Gut-Behrami Dritte. Die zweite Männer-Abfahrt in Beaver Creek wurde abgesagt. © USA TODAY Sports/Eric Bolte In sensationeller Verfassung: Sofia Goggia Eins, zwei, drei: Sofia Goggia ... Read more »

Abgeordneter posiert mit Waffen auf Weihnachtskarte

© Screenshot Twitter/@RepThomasMassie Thomas Massie Nur wenige Tage nach dem Amoklauf an einer Schule twittert ein Politiker ein Foto mit seiner ganzen Familie. Vollbewaffnet. Die Empörung ist groß. Der republikanische ... Read more »

Wien wächst vor allem in den Außenbezirken

© APA/AFP Wie die Verkehrspolitik auf den Boom reagieren soll, sorgt für Streit Der Konflikt um den Lobautunnel wirft ein Schlaglicht auf das starke Wachstum der Wiener Außenbezirke. Mittlerweile lebt ... Read more »

Omikron: Biden-Berater Fauci sieht erste "ermutigende" Erkenntnisse

© Bild: REUTERS Bild: REUTERS Erste Erkenntnisse zur neuen Omikron-Variante des Coronavirus deuten nach Einschätzung des US-Experten Anthony Fauci nicht auf schwerere Krankheitsverläufe hin. “Bis jetzt sind die Signale etwas ... Read more »

Fünf Tote bei Frontalkollision zweier Autos in Deutschland

© Bereitgestellt von APA Großeinsatz am Sonntagabend im Norden des deutschen Bundeslands Hessen: Fünf Menschen sind bei einem schweren Verkehrsunfall bei der Kleinstadt Fritzlar ums Leben gekommen. Wie die Polizei ... Read more »

Italien verschärft Corona-Regeln - 3G-Regel im Nahverkehr

© Keystone/AP/Gregorio Borgia In Italien müssen sich die Menschen ab dem heutigen Montag auf strengere Corona-Richtlinien einstellen. Die Regierung von Ministerpräsident Mario Draghi hatte Ende November die Einführung von 2G-Regeln ... Read more »

Hamilton gewinnt in Saudi-Arabien und schliesst zu Verstappen auf

© Keystone/AFP POOL/ANDREJ ISAKOVIC Lewis Hamilton gewinnt den ersten Grand Prix von Saudi-Arabien. Der Engländer verweist Max Verstappen nach einem verrückten Duell auf Platz 2 und schliesst in der WM-Wertung ... Read more »

Woche des Wechsels: So soll der Start der neuen Regierung ablaufen

© Keystone/dpa/Christoph Soeder Nach dem Ja von SPD und FDP bleibt nur noch eine Hürde auf dem Weg zur ersten Ampel-Koalition auf Bundesebene übrig: An diesem Montag wird das Votum ... Read more »

China will Litauen «wie eine Fliege zerquetschen»

Der chinesische Zoll hat den baltischen Staat aus der offiziellen Zolldatenbank gelöscht. Der Handel zwischen den beiden Ländern ist nun zum Erliegen gekommen. Eine Strafaktion und ein Präzedenzfall © Foto: ... Read more »

Blick Winter Awards: Wir suchen die schönsten Schweizer Skigebiete

Gemeinsam mit Schweiz Tourismus kürt Blick diesen Winter die attraktivsten Skigebiete des Landes. Die Blick-Community kann ab sofort darüber abstimmen, welche Destinationen einen Blick Winter Award erhalten. © Bereitgestellt von ... Read more »

«Grenfell-Community hat Besseres verdient»

Eine Firma, die mit dem tödlichen Feuer im Londoner Grenfell Tower in Verbindung steht, sponsert nun das Mercedes-Rennauto von Lewis Hamilton. Überlebende der Brandkatastrophe sind empört. © Foto: Andy Rain ... Read more »

Nach dem Aus von Dieter Bohlen bei „DSDS“: Statement vom Pop-Titan macht seine Fans glücklich! Plant Bohlen jetzt DAS?

© Bereitgestellt von Berliner Kurier Monate ist es her, dass Pop-Titan Dieter Bohlen aus der Jury von „Deutschland sucht den Superstar“ („DSDS“) flog – und doch macht der Ex-„Modern Talking“-Star ... Read more »

Schweizer Krypto-Briefmarke für 37'500 Franken verkauft

Diashow ein Die Swiss Crypto Stamp in physischer Form: Mit dem QR-Code wird der digitale Zwilling der Briefmarke freigeschaltet. Es gibt 65’000 von dem häufigsten digitalen Sujet, aber nur 50 ... Read more »

Verstappen über dem Limit? - Rennanalyse GP Saudi-Arabien 2021

© Motorsport Images Max Verstappen – Red Bull – GP Saudi-Arabien 2021 – Jeddah – Rennen Max Verstappen kennt keine Gnade. Trotzdem verlor er das Rennen in Jeddah, weil Mercedes ... Read more »

Kostenfalle für Besitzer von Wohnungen in Mehrfamilienhäusern: Banken erheben Negativzinsen auf Erneuerungsfonds

Eigentumswohnungen sind in der Schweiz so beliebt wie nie. Doch die eigene Wohnung kommt mit zusätzlichen Ausgaben für die geteilte Infrastruktur. Und der Erneuerungsfonds, der für Renovationen gedacht ist, kann ... Read more »

Bericht: Mädchen und Frauen in Afghanistan zunehmend schutzlos

© Keystone/WFP/Julian Frank Weibliche Opfer von Gewalt bekommen in Afghanistan laut Amnesty International (AI) seit der Machtübernahme der militant-islamistischen Taliban kaum noch Hilfe. Unterstützungsnetzwerke für Überlebende von Gewalt in Beziehungen ... Read more »

Zehn-Sekunden-Strafe für Verstappen

© KEYSTONE/AP/Hassan Ammar Das kontroverse Chaos-Rennen in Saudi-Arabien hat für Max Verstappen ein Nachspiel gehabt. Der Red-Bull-Pilot erhielt für eine Kollision mit dem späteren Rennsieger Lewis Hamilton im Mercedes nachträglich ... Read more »

Gehässiges Duell: Hamilton gewinnt in Dschidda, Verstpappen erhält nachträgliche Strafe

© keystone Max Verstappen (links) und Lewis Hamilton lieferten sich ein höchst grenzwertiges Duell in Saudi-Arabien. Lewis Hamilton gewinnt den ersten Grand Prix von Saudi-Arabien. Der Engländer verweist Max Verstappen ... Read more »

Automarkt in Deutschland im November um ein Drittel eingebrochen

© APA/zb Chipkrise belastet weiter den deutschen Automarkt Die Chipkrise hat den deutschen Automarkt weiter fest im Griff: Im November brach der Neuwagenabsatz um 31,7 Prozent auf nur noch rund ... Read more »

Umsätze von Waffenproduzenten weltweit gestiegen

Die weltweit führenden Rüstungsfirmen haben trotz der Corona-Pandemie im vergangenen Jahr ihre Umsätze gesteigert. Die 100 größten Hersteller setzten insgesamt 531 Milliarden US-Dollar (470 Milliarden Euro) um – ein Plus ... Read more »

Wildwest in Jeddah - Wie kam es zum Crash der WM-Stars?

© xpb Lewis Hamilton – Mercedes – GP Saudi-Arabien 2021 – Jeddah – Rennen Besser geht es nicht. Lewis Hamilton und Max Verstappen fahren punktgleich zum WM-Finale nach Abu Dhabi. ... Read more »

Jeddah-Kracher in Bildern - F1-Fotos GP Saudi-Arabien 2021 - Rennen

© xpb Lewis Hamilton – Mercedes – GP Saudi-Arabien 2021 – Jeddah – Rennen Was war das bitte für ein Rennen in Saudi-Arabien? Die Formel 1 lieferte eine unvergessliche Show ... Read more »

0:6! Gladbach kassiert historische Pleite +++ Shaqiri mit Vorlage gegen Petkovics Bordeaux

© SASCHA STEINBACH/keystone-sda.ch epa09624206 Moenchengladbach players (L-R) Marcus Thuram, Nico Elvedi, and Matthias Ginter react after conceding Freiburg’s 3-0 lead during the German Bundesliga soccer match between Borussia Moenchengladbach and ... Read more »

Silvan Rudolf mit Köniz schon bald auf Abschiedstournee

Erstligist Köniz muss auf Trainersuche gehen, der SC Langenthal gewinnt wieder, und Huttwil gibt eine Führung aus der Hand. News aus der Region. © Marcel Bieri Silvan Rudolf steht seit ... Read more »

Mit Sène im richtigen Fahrwasser

Der 20-jährige Stürmer hat mit drei Toren entscheidenden Anteil am 4:0 der Grasshoppers in St. Gallen – der Gegner schwächt sich früh mit einem Platzverweis gleich selbst. © Bereitgestellt von ... Read more »

Hamilton siegt in Saudi-Arabien und schliesst zu Verstappen auf

© KEYSTONE/AP/Hassan Ammar Lewis Hamilton gewinnt den ersten Grand Prix von Saudi-Arabien. Der Titelverteidiger im Mercedes verweist seinen WM-Rivalen Max Verstappen im Red Bull nach einem verrückten Duell auf Platz ... Read more »

Corona: Was passiert beim Impfdurchbruch und wie gut ist der Schutz danach?

© Bereitgestellt von Berliner Zeitung Manchmal passiert es sogar, wenn die zweite Impfung noch kein halbes Jahr her ist. Die Nase ist plötzlich verstopft, der Kopf schmerzt – und ein ... Read more »

Zemmour lässt sich feiern – und wird geschlagen

Der rechtsradikale Publizist hat zum Start seines Präsidentschaftswahlkampfs in Frankreich Anhänger und Gegner zu Tausenden mobilisiert. Es kam zu Handgreiflichkeiten. © Foto: Keystone Sprach vor 15’000 Anhängern: Eric Zemmour bei ... Read more »

Krimi in Dschidda: Hamilton gewinnt gehässiges Rennen und vertagt WM-Entscheidung

© keystone Max Verstappen (links) und Lewis Hamilton lieferten sich ein höchst grenzwertiges Duell in Saudi-Arabien. Lewis Hamilton gewinnt den ersten Grand Prix von Saudi-Arabien. Der Titelverteidiger im Mercedes verweist ... Read more »

Hamilton knallt ihm ins Heck: So rechtfertigt Verstappen seine Brems-Aktion

© Bereitgestellt von Blick So rechtfertigt Verstappen seine Brems-Aktion Was für ein verrückter Premieren-GP in Saudi-Arabien! Max Verstappen und Lewis Hamilton kreuzen mehrfach die Klingen. Der Höhepunkt: Der Mercedes-Brite knallt ... Read more »

Verstappen greift zum äussersten Mittel – das Duell eskaliert komplett

Lewis Hamilton gewinnt den GP in Saudiarabien. Er muss dafür so einiges überstehen, Konkurrent Max Verstappen wird seinem Ruf wieder einmal gerecht. © Foto: Andrej Isakovic (Getty Images) Hamilton jubelt, ... Read more »

Lungenarzt zu Lockdown-Ende: Omikron als große Unbekannte

Lungenfacharzt Valipour hält Herantasten an Öffnungen für vernünftiger, als gleich alles aufzumachen. Der Peak auf Intensivstationen wird in ein bis zwei Wochen erwartet. © Screenshot/ORF Die Zahl der Intensivpatienten in ... Read more »

Amtsinhaber Barrow gewinnt Präsidentschaftswahl in Gambia

© APA/AFP Präsidentschaftswahl in Gambia Amtsinhaber Adama Barrow hat die Präsidentschaftswahl im westafrikanischen Gambia gewonnen. Dies teilte die staatliche Wahlkommission am Sonntagabend in Banjul mit. Der Sieg Barrows hatte sich ... Read more »

Final-Sieg gegen Kroatien: Medwedew führt Russen zum Davis-Cup-Triumph

© Bereitgestellt von Blick Medwedew führt Russen zum Davis-Cup-Triumph Angeführt von Weltnummer 2 Daniil Medwedew gewinnt Russland zum dritten Mal den Davis Cup. In Madrid setzen sich die Russen am ... Read more »

«Wir haben etwas den Kopf verloren»

Nach dem 1:1 gegen Lausanne-Sport analysiert Pajtim Kasami die Leistung des FC Basel und die verpasste Chance, YB im Meisterrennen zu distanzieren. © Foto: Pascal Muller (Freshfocus) Sicherte dem FCB ... Read more »

Goggia gelingt Lake-Louise-Triple - Sieg vor Gut-Behrami im Super-G

© KEYSTONE/AP/Frank Gunn Sofia Goggia feiert beim Speed-Auftakt in Lake Louise einen totalen Triumph. Als dritte Athletin gewinnt die Italienerin nach den zwei Abfahrten auch den Super-G. Lara Gut-Behrami wird ... Read more »

F1-Rennen Saudi-Arabien: Hamilton gewinnt irres Duell gegen Verstappen!

© Motorsport.com Motorsport photo Der erste Grand Prix von Saudi-Arabien wird als eines der verrücktesten Rennen aller Zeiten in die Geschichte der Formel 1 eingehen. Lewis Hamilton gewann auf dem ... Read more »

St. Gallen träumt von der Stabilität der Grasshoppers

© KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER Kaly Sène erlebt gegen St.Gallen ein grosses Spiel. Und die Ostschweizer sind nach einem Zwischenhoch längst wieder in der Krise. Als die Grasshoppers die Bühne der Super ... Read more »

Gehässiges Duell mit Verstappen: Hamilton gewinnt in Dschidda und vertagt WM-Entscheidung

© keystone Max Verstappen (links) und Lewis Hamilton lieferten sich ein höchst grenzwertiges Duell in Saudi-Arabien. Lewis Hamilton gewinnt den ersten Grand Prix von Saudi-Arabien. Der Titelverteidiger im Mercedes verweist ... Read more »

Zu viel Wind: Zweite Abfahrt von Beaver Creek muss abgesagt werden

© Robert F. Bukaty/keystone-sda.ch Course workers battle strong winds as they remove snow from the run before a men’s World Cup downhill ski race Sunday, Dec. 5, 2021, in Beaver ... Read more »
On free-english-test.com you will find lots of free English exam practice materials to help you improve your English skills: grammar, listening, reading, writing, ielts, toeic