Empfang U17-Weltmeister: «Rückenwind für das EM-Jahr 2024»

empfang u17-weltmeister: «rückenwind für das em-jahr 2024»

Die deutsche Mannschaft feiert nach dem Sieg auf dem Podium mit ihrem Pokal.

Der Weltmeistertitel der deutschen U17-Nationalmannschaft soll dem deutschen Fußball neuen Schwung verleihen. «Vor drei Monaten haben wir gesagt, der deutsche Fußball liegt am Boden und wie schlecht es um den Nachwuchs bestellt ist. Heute reden wir darüber, dass eine neue Generation von tollen Spielern heranwächst», sagte Bernd Neuendorf als Präsident des Deutschen Fußball-Bundes. «Dieser Erfolg ist ein großartiger Jahresabschluss, der uns beim DFB Rückenwind für das EM-Jahr 2024 geben wird.» Neuendorf wird das Team am Montag im DFB-Campus empfangen.

Die U17-Nationalmannschaft hatte am Wochenende durch einen Erfolg im Elfmeterschießen gegen Frankreich erstmals den WM-Titel gewonnen. Trainer Christian Wück appellierte nach dem Weltmeisterschaftstriumph in Indonesien, dass man nun den Talenten Spielpraxis auf hohem Niveau bieten müsse. «Ohne gute Ausbildung, ohne gute Talente werden die A-Nationalmannschaft und die U21 nicht gefüttert mit jungen Spielern», sagte Wück.

Völler rät: Spieler brauchen gute Karriere-Entscheidungen

Der Weg Richtung großer Profikarrieren oder gar in die A-Nationalmannschaft, für die nächstes Jahr die Heim-EM ansteht, ist allerdings noch weit. «Wir haben in diesem Altersbereich unglaublich große Talente, die sich jetzt belohnt haben», sagte DFB-Sportdirektor Rudi Völler im Sport1-Doppelpass. «Dass sie jetzt so beraten sind, dass sie in den Clubs auch zum Einsatz kommen, das ist die Basis von allem. Dass sie nicht zu Vereinen gehen, wo sie nicht zum Einsatz kommen.»

Als ein Beispiel für einen großen Verein, der jungen Spielern Einsatzzeit gibt, nennt Wück gerne den FC Barcelona. Dort durften Marc Guiu (17) einmal und Lamine Yamal (16) schon über zehnmal in der ersten Liga ran. «Das Vertrauen über einen längeren Zeitraum ist unheimlich wichtig. Ihnen die Möglichkeiten zu geben, im Profibereich zu spielen. Andere Nationen – Spanien ist ein gutes Beispiel – machen es uns vor, indem sie junge Spieler in den ersten drei Ligen einsetzen. Das würde ich mir in Deutschland auch vermehrt wünschen», sagte Wück in den Turniertagen der Deutschen Presse-Agentur.

Kapitän Darvich wählt den Weg ins Ausland

Mit dem Schritt nach Spanien erhofft sich auch U17-Kapitän Noah Darvich den richtigen Weg. Er wechselte im Sommer für geschätzte 2,5 Millionen Euro vom SC Freiburg zum FC Barcelona. «Aus Spielersicht kann ich den Schritt nachvollziehen. Noah Darvich kann Spanisch. Für ihn ist die Umstellung nicht ganz so groß, wie mancher denkt», sagte Wück der dpa. «Aus Sicht eines deutschen Trainers ist es sehr schade, dass wir so ein Toptalent nicht in Deutschland halten konnten. Da müssen wir uns selbst hinterfragen, wieso. Ich kenne die Kommunikation zwischen Noah und Freiburg nicht, sondern nur die Spielersicht. Grundsätzlich ist es schade, wenn ein Toptalent eines Jahrgangs ins Ausland geht.»

News Related

OTHER NEWS

Ukraine-Update am Morgen - Verhandlungen mit Moskau wären „Kapitulationsmonolog" für Kiew

US-Präsident Joe Biden empfängt Wolodymyr Selenskyj im Weißen Haus. Evan Vucci/AP/dpa Die US-Regierung hält Verhandlungen zwischen der Ukraine und Russland zum jetzigen Zeitpunkt für „sinnlos”. Bei einem Unwetter in Odessa ... Read more »

Deutschland im Wettbewerb: Subventionen schaden dem Standort

Bundeskanzler Olaf Scholz am 15. November 2023 im Bundestag Als Amerikas Präsident Donald Trump im Jahr 2017 mit Handelsschranken und Subventionen den Wirtschaftskrieg gegen China begann, schrien die Europäer auf ... Read more »

«Godfather of British Blues»: John Mayall wird 90

John Mayall hat Musikgeschichte geschrieben. Man nennt ihn den «Godfather of British Blues». Seit den 1960er Jahren hat John Mayall den Blues geprägt wie nur wenige andere britische Musiker. In ... Read more »

Bund und Bahn: Einigung auf günstigeres Deutschlandticket für Studenten

Mit dem vergünstigten Deutschlandticket will Bundesverkehrsminister Wissing eine junge Kundengruppe dauerhaft an den ÖPNV binden. Bei der Fahrkarte für den Nah- und Regionalverkehr vereinbaren Bund und Länder eine Lösung für ... Read more »

Die Ukraine soll der Nato beitreten - nach dem Krieg

Die Ukraine soll nach dem Krieg Nato-Mitglied werden. Die Ukraine wird – Reformen vorausgesetzt – nach dem Krieg Mitglied der Nato werden. Das hat der Generalsekretär des Militärbündnisses, Jens Stoltenberg, ... Read more »

Präsidentin droht Anklage wegen Tod von Demonstranten

Lima. In Peru wurde eine staatsrechtlichen Beschwerde gegen Präsidentin Dina Boluarte eingeleitet. Sie wird für den Tod von mehreren regierungskritischen Demonstranten verantwortlich gemacht. Was der Politikerin jetzt droht. Perus Präsidentin ... Read more »

Novartis will nach Sandoz-Abspaltung stärker wachsen

ARCHIV: Das Logo des Schweizer Arzneimittelherstellers Novartis im Werk des Unternehmens in der Nordschweizer Stadt Stein, Schweiz, 23. Oktober 2017. REUTERS/Arnd Wiegmann Zürich (Reuters) – Der Schweizer Pharmakonzern Novartis will ... Read more »
Top List in the World