Diesmal fehlen 0,3 Sekunden zum Sieg: Biathletin Franziska Preuß wieder knapp geschlagen

Franziska Preuß ist wieder da. Die 29-Jährige wird Zweite in der Verfolgung von Östersund – verpasst den Sieg erneut nur knapp. Vanessa Voigt wird wieder Dritte.

diesmal fehlen 0,3 sekunden zum sieg: biathletin franziska preuß wieder knapp geschlagen

Das war knapp. Lou Jeanmonnot (r.) aus Frankreich sprintet vor Franziska Preuß zum Verfolgungs-Sieg in Östersund.

Biathletin Franziska Preuß hat zum Abschluss des Weltcups in Östersund ihren zweiten Weltcupsieg erneut denkbar knapp verpasst, aber dennoch die alleinige Führung im Gesamtweltcup übernommen.

Die 29-Jährige musste sich am Sonntag in der Verfolgung erst im Schlussspurt der Französin Lou Jeanmonnot um 0,3 Sekunden geschlagen geben, feierte jedoch mit Rang zwei bereits den zweiten Podestplatz des noch jungen WM-Winters und untermauerte damit ihr sensationelles Comeback. Das nächste Top-Ergebnis komplettierte Vanessa Voigt als Dritte, auch für sie war es nach Rang drei im Einzel das zweite Podium.

Für die DSV-Frauen war es nach Platz drei in der Staffel sowie den Erfolgen von Preuß (2.) und Voigt (3.) im Sprint schon der fünfte Podestplatz. So erfolgreich waren die deutschen Skijägerinnen zuletzt beim Saisonauftakt vor 15 Jahren, als sie auch in Östersund fünf Podiumsplatzierungen geholt hatten.

„Ich habe gekämpft bis zum Schluss, schade, dass es so knapp nicht gereicht hat. Aber es sind noch einige Rennen“, sagte Preuß im ZDF. Die 29-Jährige, die bereits im Auftakteinzel den Sieg nur um 0,1 Sekunden verfehlt hatte, musste eine Strafrunde laufen, während Sprintsiegerin Jeanmonnot fehlerfrei geblieben war.

Preuß war nach dem letzten Schießen 6,8 Sekunden hinter Jeanmonnot in die Schlussrunde gegangen. Dort schloss sie schnell auf und zog vorbei. Doch die Französin holte in den Abfahrten immer wieder auf, kam kurz vor der Zielgeraden aus dem Windschatten von Preuß und setzte sich knapp durch. Vor dem Jagdrennen waren erstmals bei den Frauen Preuß und die Norwegerin Karoline Offigstad Knotten gemeinsam in Gelb an den Start gegangen. Knotten wurde aber nur 15.

Die 26-jährige Voigt hatte nach den zehn Kilometern 18,5 Sekunden Rückstand auf die Siegerin. Zum letzten Schießen war sie gar als Führende gekommen, musste dann aber einmal in die Strafrunde. Auch sie agierte wie Preuß in den Tagen von Östersund stark. Janina Hettich-Walz wurde 13., Youngster Selina Grotian 21. und Sophia Schneider 35. Hanna Kebinger wurde wegen leichter Infektsymptome geschont.

News Related

OTHER NEWS

Ukraine-Update am Morgen - Verhandlungen mit Moskau wären „Kapitulationsmonolog" für Kiew

US-Präsident Joe Biden empfängt Wolodymyr Selenskyj im Weißen Haus. Evan Vucci/AP/dpa Die US-Regierung hält Verhandlungen zwischen der Ukraine und Russland zum jetzigen Zeitpunkt für „sinnlos”. Bei einem Unwetter in Odessa ... Read more »

Deutschland im Wettbewerb: Subventionen schaden dem Standort

Bundeskanzler Olaf Scholz am 15. November 2023 im Bundestag Als Amerikas Präsident Donald Trump im Jahr 2017 mit Handelsschranken und Subventionen den Wirtschaftskrieg gegen China begann, schrien die Europäer auf ... Read more »

«Godfather of British Blues»: John Mayall wird 90

John Mayall hat Musikgeschichte geschrieben. Man nennt ihn den «Godfather of British Blues». Seit den 1960er Jahren hat John Mayall den Blues geprägt wie nur wenige andere britische Musiker. In ... Read more »

Bund und Bahn: Einigung auf günstigeres Deutschlandticket für Studenten

Mit dem vergünstigten Deutschlandticket will Bundesverkehrsminister Wissing eine junge Kundengruppe dauerhaft an den ÖPNV binden. Bei der Fahrkarte für den Nah- und Regionalverkehr vereinbaren Bund und Länder eine Lösung für ... Read more »

Die Ukraine soll der Nato beitreten - nach dem Krieg

Die Ukraine soll nach dem Krieg Nato-Mitglied werden. Die Ukraine wird – Reformen vorausgesetzt – nach dem Krieg Mitglied der Nato werden. Das hat der Generalsekretär des Militärbündnisses, Jens Stoltenberg, ... Read more »

Präsidentin droht Anklage wegen Tod von Demonstranten

Lima. In Peru wurde eine staatsrechtlichen Beschwerde gegen Präsidentin Dina Boluarte eingeleitet. Sie wird für den Tod von mehreren regierungskritischen Demonstranten verantwortlich gemacht. Was der Politikerin jetzt droht. Perus Präsidentin ... Read more »

Novartis will nach Sandoz-Abspaltung stärker wachsen

ARCHIV: Das Logo des Schweizer Arzneimittelherstellers Novartis im Werk des Unternehmens in der Nordschweizer Stadt Stein, Schweiz, 23. Oktober 2017. REUTERS/Arnd Wiegmann Zürich (Reuters) – Der Schweizer Pharmakonzern Novartis will ... Read more »
Top List in the World